Anstieg der estnischen Rendite im Oktober

Markt und Preisgestaltung

Mit den starken Renditen aus estnischen Kreditvergaben war ein weiterer stabiler Monat bei Bondora zu verzeichnen. Die ersten Zahlen für das zweite Quartal 2020 waren solide, und die vorherigen Zahlen blieben auf einem ähnlichen Stand wie im Vormonat.

Wie immer werden die Performance-Diagramme nach Ländern und Anzahl der Kreditvergaben im jeweiligen Zeitraum aufgeschlüsselt, wobei Orange für < 50, Blau für 51-200 und Weiß für > 200 Kredite steht.

Jährliche Performance

Selbst inmitten der weltweiten Wirtschaftskrise aufgrund der Corona-Pandemie liegen die Bondora-Kreditvergaben sowohl für 2020 als auch für 2019 immer noch über ihren Zielwerten. Die Renditen estnischer Kredite stiegen im Monatsverlauf um 1 % auf 19,9 %. Dies hat dazu beigetragen, dass die Gesamtrendite des aktuellen Jahres von 17,1 % im September auf 17,5 % angestiegen ist. Die anhaltende Pause bei der Kreditvergabe in Spanien und Finnland hat dort wie zu erwarten zu geringeren Renditen geführt, aber der Unterschied zum Vormonat ist nur gering.

Jährliche Performance

Vierteljährliche Performance

Das zweite Quartal 2020 startete positiv, mit Renditen in Höhe von 25,5 % im Vergleich zur Zielrate von 12,6 %. Die Renditen in den letzten beiden Quartalen gingen schon wie in den vorherigen Monaten leicht zurück. Die Renditen für das erste Quartal lagen bei 16,7 % – 3,9 % über dem Zielwert –, und die Renditen im vierten Quartal 2019 entsprachen dem Zielwert von 12,3 %.

Vierteljährliche Performance

Finnland

Wie oben schon erwähnt, gab es im gesamten zweiten Quartal keine finnischen Kreditvergaben. Die Quartalsraten blieben in Finnland relativ stabil, da die Renditen erwartungsgemäß zurückgingen, wobei alle Raten für die letzten drei Quartale innerhalb von 1 % blieben. Kredite mit E-Bewertung erzielen nach wie vor die höchsten Renditen, 12,93 % im ersten Quartal 2020 und 10,15 % im vierten Quartal 2019.

Finnland

Estland

Im Oktober gab es eine Verschiebung weg von der Vergabe estnischer Kredite mit A- und AA-Bewertung hin zu Krediten mit C-, D- und E-Bewertung. Weiterhin wurden im Monatsverlauf keine Kredite mit HR-Bewertung vergeben. F-bewertete Kredite entwickelten sich im zweiten Quartal am besten und lagen bei 31,97 %, dicht gefolgt von E-bewerteten Krediten bei 30,53 %. Im ersten Quartal übertrafen alle Kategorien mit Ausnahme von AA-bewerteten Krediten die Zielwerte, und im vierten Quartal 2019 übertrafen sechs von acht Kreditkategorien die Zielwerte.

Estland

Spanien

C- und D-bewertete spanische Kredite fielen im Oktober unter ihre Zielwerte. Kredite mit E-, F- und HR-Bewertung liegen weiterhin über ihren Zielwerten, wobei die HR-bewerteten Kredite mit 31,21 % am besten abschneiden. HR-bewertete Kredite lagen seit dem dritten Quartal 2018 in jedem Quartal über den Zielwerten.

Spanien

Kernpunkte:

  • Die Renditen aus 2019 und 2020 liegen weiterhin über ihren Zielwerten.
  • Die jährliche Rendite für estnische Kredite wuchs um 1 % auf 19,9 %.
  • Die ersten Zahlen für das zweite Quartal 2020 sind stark und übersteigen den Zielwert um 12,9 %.
  • Die estnischen Raten liegen weiterhin meist über den Zielwerten aus dem vierten Quartal 2019.
  • Die Kreditvergaben mit HR-Bewertung in Spanien übertreffen seit mehr als zwei Jahren ihre Zielwerte.