API-Käufe steigen um 36% – neue Sekundärmarktstatistiken

Willkommen zum Blog-Post über die Sekundärmarktstatistiken im März. Erst kürzlich haben wir über die beliebtesten Methoden zum Kauf von laufenden, überfälligen und ausgefallenen Krediten gesprochen und ob diese Transaktionen mit einem Agio, Disagio oder dem Nennwert getätigt wurden.

Im Folgenden werden wir anhand der im März gesammelten Daten dasselbe tun.

Gesamtvolumen

secondary-market-stats-totals-april-2018-de

Im März belief sich der Gesamtbetrag der über den Sekundärmarkt erworbenen Investitionen auf 736.426,89 €, ein Anstieg von rund 7% gegenüber dem Vormonat. Während sich die Rangliste der beliebtesten Kaufmethoden nicht änderte, zeigten sich im Vergleich zu den Vormonaten bei den Gesamtanteilen und der Aufteilung einige Abweichungen. Im März ist der Anteil der manuellen Investitionen seit Februar um fast 3% gestiegen, obwohl der Anteil der gesamten Investitionen um 1% auf 32% zurückgegangen ist. Ebenso stieg die Menge der über die API auf dem Sekundärmarkt gekauften Investitionen um 36% und der Gesamtanteil des Monats stieg auf 25%. Als Folge der Steigerung der manuell und per API getätigten Investitionen verzeichnete der Portfolio-Manager eine Reduktion von über 6% und machte ungefähr 43% des Gesamtanteils aus.

Laufende Kredite

secondary-market-stats-current-april-2018-de

Wie in den vorangegangenen Monaten ist der Portfolio-Manager weiterhin die am häufigsten verwendete Option beim Kauf von laufenden Krediten zum Nennwert. Jedoch waren manuelle Investoren am erfolgreichsten beim Kauf von laufenden Krediten mit Preisnachlass. Darüber hinaus kauften manuelle Investoren 110.284 € an laufenden Darlehen mit Aufschlag, 65.155,02 € solcher Kredite wurden über die API gekauft. Obwohl dem Portfolio-Manager-Tool kein Vorrang beim Erwerb von Krediten eingeräumt wird, ist es sehr schnell und immer noch die beliebteste Investment-Methode unter Bondora-Kunden. Zur Erinnerung: Keines unserer Anlage-Tools (einschließlich des Portfolio-Managers) hat eine höhere Priorität, wenn es darum geht, Kreditanteile zu kaufen. Auch die Portfoliogröße eines Anlegers hat darauf keinen Einfluss.

Überfällige Kredite

secondary-market-stats-overdue-april-2018-de

Im März verzeichneten wir einen Anstieg um 18% von über den Sekundärmarkt gekauften überfälligen Krediten. Der Großteil dieser Transaktionen wurde manuell und mit Rabatt abgeschlossen.

Ausgefallene Kredite

secondary-market-stats-defaulted-april-2018-de

Der Gesamtbetrag der ausgefallenen Kredite, die über den Sekundärmarkt gekauft wurden, sank zwischen Februar und März um mehr als 10%, und noch mehr im Vergleich zu Januar und Dezember. Die bemerkenswerteste Veränderung ist der Betrag, der mit Aufschlag eingekauft wurde. Im Februar lag dieser Wert bei 5.589 € und verringerte sich im März auf 32,56 €, wobei fast alle Transaktionen manuell erledigt wurden. Ungefähr 99% der Käufe ausgefallener Kredite, die über die API erworben wurden, wurden mit Rabatt abgeschlossen. Eine ungewöhnliche Strategie, die nur von einer kleinen Anzahl von Investoren verfolgt wird, ist der Kauf von ausgefallenen Krediten mit signifikantem Preisnachlass, mit dem Ziel, Gewinne einzustreichen, sobald unser Inkasso- und Rückgewinnungsprozess damit beginnt, einen Cashflow zu generieren.