Bondora feiert die Vergabe von Krediten mit einem Volumen von über 6 Millionen Euro

Bondora

Bahn frei für weitere Kreditvergaben. Im Februar stieg die Zahl der Kreditvergaben, was hauptsächlich auf den finnischen Markt zurückzuführen ist, der sich im Vergleich zum Januar fast verdoppelte. Dies ist das bislang höchste Investitionsniveau im Jahr 2021. Es gab auch einen Anstieg im Wert der rückgewonnenen Kredite, und zum ersten Mal in der Unternehmensgeschichte haben wir die Marke von 70.000 überschritten. Sehen Sie sich weitere Highlights in dieser genaueren Analyse des Bondora-Portfolios im Februar an.

Es werden wieder mehr Kredite vergeben.
Es werden wieder mehr Kredite vergeben.

Im Februar haben sich 3.203 Nutzer bei Bondora registriert, wodurch die Zahl der Investoren auf 154.766 stieg. In den letzten 12 Jahren haben unsere Investoren insgesamt mehr als 411 Millionen € investiert und mehr als 51 Millionen € an Renditen verdient.

Die Investitionen im Februar beliefen sich insgesamt auf 6.462.732 €. Dies ist die bislang größte Gesamtinvestition für 2021🎉. Sie liegt auch um 276.270 € höher als im Januar. Dieser Anstieg ist hauptsächlich auf Go & Grow-Investitionen zurückzuführen, die wie schon im November und Dezember des Vorjahres die Marke von 6 Millionen € erneut überschritten haben. Dies macht 6.003605 € der gesamten Produktfinanzierung aus. Mit Ausnahme der API zeigten alle Investmentprodukte einen deutlichen Anstieg.

Im Februar stieg die Anzahl der rückgewonnenen Kredite sowie ihre Beträge während des Inkasso- und Rückgewinnungsprozesses. Wir haben 70.327 Kredite rückgewonnen, die insgesamt 748.323 € betrugen. Dies ist das erste Mal, dass wir die 70.000-Marke für die Zahl der rückgewonnenen Kredite überschritten haben. Wie im Januar wurde der Großteil in Estland rückgewonnen (339.519 €), dicht gefolgt von Finnland mit 297.296 €. Wir tun zum Eintreiben der Schulden alles, was wir können, damit unsere Investoren sich sicher sein können, dass wir ihre Investitionen schützen.

Sekundärmarkt-Transaktionenbleibenihrem Konzept treu. Nach einem erneuten Anstieg im Januar gingen sie im Februar wieder zurück. Der Gesamtwert der Transaktionen belief sich auf 294.682 € – ein Absturz um 101.390 € gegenüber Januar. Manuelle Transaktionen sind weiterhin am beliebtesten und machen 62 % des Gesamtanteils aus. Es ist bemerkenswert, dass API-Transaktionen einen Anstieg von 4,9 % zeigten und Portfolio-Manager-Transaktionen um 63 % zurückgingen.

Kreditvergaben stiegen auf ihr höchstes Niveau 2021 auf einen Wert von 6.462.732 €. Finnische Kredite wachsen weiter mit der Dynamik, die sich seit Dezember zeigt. Sie haben sich im Februar nahezu verdoppelt und sind auf 1.301.284 € gegenüber 666.486 € im Januar angestiegen. Das ist der 4. Monat seit der Wiedereröffnung des finnischen Marktes, und es ist großartig, dieses exponentielle Wachstum bei den Kreditvergaben zu sehen. Exponentielles Wachstum ist natürlich nicht unbedingt nachhaltig, aber wir sind gespannt zu sehen, wie lang diese Entwicklung anhält und wann sie sich stabilisiert. In Estland werden weiterhin die meisten Kredite vergeben, trotz eines Rückgangs für den zweiten Monat auf 5.161.448 €.

Der Februar zeigte eine starke Geschäftsentwicklung. Wir sind in diesem Jahr optimistischer, trotz aller Herausforderungen, die es derzeit global zu bewältigen gibt. Finnische Kreditvergaben wachsen exponentiell, während estnische Kreditvergaben stabil bleiben. Und immer mehr Investoren nutzen Go & Grow, um ihr Vermögen aufzubauen.

Wenn Ihnen diese Statistikübersichten gefallen, finden Sie in unserem Blog wöchentlich detaillierte Analysen des Bondora-Markts. Im Laufe jeden Monats schauen wir uns z. B. folgende Zahlen genauer an:

  • Produktfinanzierungen
  • Rückgewinnungen
  • Sekundärmarkt
  • Kreditvergaben

Halten Sie also Ausschau nach unseren Updates, um bessere Entscheidungen für Ihre Investitionsstrategie, Kreditportfolio-Prioritäten und vieles andere zu treffen.