Bondora ist jetzt auch in den Niederlanden aktiv

Bondora

Der September war für uns ein spannender Monat. Wir haben einen neuen Markt erschlossen und die spanischen Kreditvergaben haben zum ersten Mal seit März 2020 wieder die 1-Millionen-€-Marke überschritten. Es gab einen leichten Rückgang bei den Kreditvergaben und Investitionen, die Inkasso- und Rückgewinnungszahlen blieben jedoch mit mehr als 1 Million € stark. Lesen Sie nachfolgend mehr dazu:

Erschließung eines neuen Marktes, Kreditvergaben in Spanien überschreitet 1 Million € und mehr
Erschließung eines neuen Marktes, Kreditvergaben in Spanien überschreitet 1 Million € und mehr

Im September haben sich 2.021 neue Investoren bei Bondora registriert, die höchste Zahl seit Mai. Unsere Gesamtinvestition ist auf über 668 Millionen € angestiegen, und unsere Investoren haben mehr als 82 Millionen € an Renditen erzielt.

Im Hinblick auf die Kreditvergaben ist die Gesamtsumme um 12,8 % auf 12.562.218 € zurückgegangen, und dennoch war der Monat für unsere Kreditmärkte spannend. Zunächst einmal: Wir sind seit September auf dem niederländischen Markt aktiv und haben bereits Kredite in Höhe von mehr als 200.000 € vergeben. Und es gibt noch weitere gute Neuigkeiten: Spanien vergab im September Kredite in Höhe von mehr als 1 Million €, der höchste Betrag seit dem Neustart des spanischen Marktes. In diesem Monat verzeichnete Finnland den größten Rückgang (-21,8 %), dennoch entfällt der größte Anteil der Kreditvergaben (6.477.798 €) auf diesen Markt. Estland verzeichnete den zweitgrößten Rückgang um 14,9 % auf 4.809.113 €. Die durchschnittliche Rendite stieg erneut von 22,3 % auf 22,8 %.

Die Inkasso- und Rückgewinnungsstatistiken sprechen für einen starken Monat, da die Zahl der Kredite sowie der Gesamtbetrag der rückgewonnenen Summen anstieg. Die Zahl der rückgewonnenen Kredite stieg um 2,2 % auf 83.308. Anders als im Vormonat stieg der Gesamtbetrag der rückgewonnenen Summen um 6,5 % auf 1.117.708 €. Dass diese Zahl immer noch über 1 Million € liegt, ist erfreulich. Im September wurde der Großteil der Summen in Estland rückgewonnen (ein Anteil von 47,6 %). Finnland folgt mit einem Gesamtanteil von 45,8 % und schließlich Spanien mit 6,6 %. Die aktuelle Rückgewinnungsrate für den Zeitraum 2014 bis 2022 bleibt stabil bei 49,8 %, was einem leichten Anstieg um 0,2 % entspricht.

Der September markiert den zweiten Monat, in dem die Statistiken im Hinblick auf die Finanzierung von Anlageprodukten in Folge rückläufig sind. Insgesamt gab es einen Rückgang bei den Investitionen um 14,8 %. Insgesamt zahlten die Investoren 12.252.773 € in ihre Bondora-Konten ein. Go & Grow erzielte erneut den größten Effekt, da es als unser meistgenutztes Anlageprodukt 96,9 % aller Investitionen ausmacht. Es wurden trotz des Rückgangs um 14,8 % im August Investitionen in Höhe von 11.876.545 € über dieses Produkt getätigt. Portfolio-Manager erhielt 219.578 €, Portfolio Pro 155.355 €.

Zahlen zur Finanzierung von Anlageprodukten:

Go & Grow                     – 14,8 %

Portfolio-Manager         – 1,8 %

Portfolio Pro                  – 1,3 %

API                                  – 20,1 %

Zusammenfassung:

Auch wenn es einen Rückgang bei den Kreditvergaben und Investitionen gab, verzeichneten wir einen positiven Anstieg in der Rückgewinnungsstatistik. Allein im September wurde eine Gesamtsumme von mehr als 1 Million € rückgewonnen. Wir sind in den niederländischen Kreditmarkt eingestiegen und haben in diesem Monat bereits Kredite von mehr als 200.000 € vergeben. Und auch aus Spanien kommen gute Nachrichten. Dort wurden seit dem Neustart des Marktes zum ersten Mal wieder Kredite von mehr als 1 Million € vergeben. Wir sind gespannt auf die zukünftige Entwicklung.

Wenn Sie an diesen Statistikübersichten interessiert sind, erhalten Sie in unserem Blog detaillierte Analysen des Bondora-Markts. Sie können auch unsere Seite mit allgemeinen Statistiken aufrufen, um sich über tägliche Updates zu informieren.