Die wahre Funktion eines Teamleiters: alle glücklich zu machen. Lernen Sie unseren „Spaßbeauftragten“ Kaarel kennen

Bondora

Lernen Sie in unserer spannenden Blogreihe„Bondora-Superstars“ die Menschen kennen, die Bondora zur bevorzugten europäischen Online-Plattform für Investitionen machen! Wir erfahren, wieso sie ihre Arbeit so begeistert, was sie selbst für Erfahrungen beim Investieren gemacht haben und welche bisher unbekannten Fun Facts es über sie zu berichten gibt. Sie sind neugierig geworden? Lesen Sie weiter, um zu erfahren, wie unser zweiter Bondora-Superstar zum Investieren gekommen ist. (Kleiner Hinweis: Es ist nicht so, wie Sie denken.)

Bondora-Superstars Folge 2 – Kaarel Soon

👨‍💼Bei Bondora seit: 2015

💻Tätigkeit: Teamleiter Entwicklung

🚀Team: Capital – Growth

Kaarel Soon – unser „Spaßbeauftragter“: der netteste, albernste Typ, der am liebsten tanzt und gleichzeitig einen Cocktail mixt
Kaarel Soon – unser „Spaßbeauftragter“: der netteste, albernste Typ, der am liebsten tanzt und gleichzeitig einen Cocktail mixt

Ein Tag im Leben von Kaarel

Der offizielle Titel von Kaarel ist vielleicht „Teamleiter Entwicklung“, aber seine wahre Aufgabe ist es, alle zum Lachen zu bringen. Und mit seiner albernen, energiegeladenen und immer fröhlichen Art erfüllt er sie jeden Tag über alle Maßen.

Er ist seit 2015 bei Bondora, war erst Tester für die Benutzeroberfläche und hat sich dann bis zu seiner aktuellen Position als Teamleiter hochgearbeitet. Die meiste Zeit des Tages kommuniziert er mit anderen, seien es Entwickler, Marketingexperten, Support-Führungskräfte usw. Er ist der Vermittler, der Informationen analysiert und sie zwischen den beteiligten Parteien vermittelt. Und er sorgt natürlich dafür, dass alles reibungslos implementiert wird.

Passendes Tier: das Schnabeltier. Dieses außerordentlich interessante lebende Fossil ist ein uraltes, Eier legendes Säugetier. Und ist es unglaublich süß.

Kaarel merkt man jeden Moment an, dass ihm seine Arbeit wirklich Spaß macht. Wenn er sich seine Tätigkeit bei Bondora noch einmal aussuchen könnte, würde er sich wieder für die Teamleitung in der Entwicklung entscheiden.

„Bei Bondora ist es so, dass wir nicht nur für eine Sache zuständig sind, sodass ich schon mit sehr vielen Bereichen in Berührung gekommen bin und immer noch komme, zum Beispiel Benutzeroberflächen-Design, Marketing, Support, Buchhaltung… Man bleibt nie zu lange in einem Bereich hängen. Und man kann tatsächlich etwas bewegen und fühlt sich nicht nur wie ein Rädchen im Getriebe. Mir liegt besonders die Bondora-Plattform am Herzen, und zu sehen, wie sie wächst und gedeiht – das ist wirklich ein tolles Gefühl.

Es gibt allerdings auch Momente, in denen Kaarel nicht lächelt, zum Beispiel, wenn es um Ziegenkäse geht, den er absolut hasst. Einmal hat er aus Versehen Sushi mit Rote Bete und Ziegenkäse gegessen, was laut eigener Aussage einfach nur „eklig“ war. Kollegen aufgepasst: Als Kontrastprogramm ist das estnische Dessert Kirju koer zu empfehlen – Kaarels Lieblingssüßigkeit.

📚 Kaarels Buchempfehlung:

Der Wüstenplanet“ von Frank Herbert. Eines der Hauptthemen des Buchs ist es, sich von nichts vollkommen abhängig zu machen, sondern immer so unabhängig wie möglich zu sein.

Jetzt gehts ums Investieren

Wann und wie hast du mit dem Investieren angefangen?

„Im Januar 2015, mit meiner ersten Investition bei Bondora. Alles fing damit an, dass meine Frau bei einem Investmentclub für Frauen war. Sie hatte dann die geniale Idee, dass ich anfangen sollte, Geld zu sparen und in unsere Zukunft zu investieren. Danach ist sie eigentlich nie mehr zu diesem Club gegangen…“ 😉

Seit dieser ersten Investition fügt er seinen Portfolios jedes Jahr etwas Neues hinzu. Denn durch seine über fünfjährige Tätigkeit bei Bondora weiß Kaarel, dass Diversifizierung der Heilige Gral der Anlagestrategien ist.

Aber dieses Jahr entschied er sich für etwas anderes: das Investieren in Emotionen. Eine wunderbare Möglichkeit, sich weiterzuentwickeln, was nicht nur positive Auswirkungen auf einen selbst, sondern auch auf alle um einen herum hat. Kaarel ist ein durch und durch soziales Wesen, und indem er in sein emotionales Wachstum investiert, ist er noch besser dafür gerüstet, Menschen zu verstehen, den richtigen Ton bei der Arbeitskommunikation zu treffen oder einfach nur Kollegen zum Lachen zu bringen. Und für ihn ist das der perfekte Gewinn.

Weise Worte: „Leben und leben lassen.“ Meine Mission ist es, andere glücklich zu machen, indem ich selbst glücklich bin. Und wenn ich ein bisschen Freude verbreiten kann, die von anderen wieder weitergetragen wird, dann erfüllt mich das mit großem Glück.

Und das war’s auch schon von Kaarel, unserem albernen, fröhlichen und immer lächelnden Bondora-Superstar. Bald kommen weitere Folgen!

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die Ansichten und Meinungen einer Einzelperson und entsprechen nicht der offiziellen Ansicht von Bondora.