Willkommen zu einem weiteren Blogpost von Bondora, in dem wir uns die erwarteten und tatsächlichen Nettoerträge der Investitionen nach Land, Jahr und Quartal ansehen. Es ist wichtig zu beachten, dass das letzte Quartal fast immer eine höhere Rendite aufweist, da die Kredite erst vor Kurzem ausgegeben wurden und der Zinsanteil zu diesem Zeitpunkt noch einen hohen Prozentsatz der Gesamtzahlung ausmacht. Deshalb werden wir speziell auf Daten eingehen, die bereits über 12 Monate alt sind.

Wir haben die Zahlen in drei verschiedenen Farben markiert, hellorange repräsentiert 50 oder weniger ausgegebene Kredite, hellblau 51 – 200 und weiß 201+ ausgegebene Kredite. So lassen sich Anomalien wie hohe Volatilität bei niedrigen Risikobewertungen gut erkennen.

Kernpunkte

  • In allen Ländern war das 1. Quartal 2016 mit 14,81 %, (1,08 % über dem Zielwert), jenes mit der bisher besten Wertentwicklung.
  • Estnische „C“-Kredite sind die Einzigen, die seit 2015 in jedem aufeinanderfolgenden Quartal mit einer Stückzahl von über 200 ausgegeben wurden. In Spanien gilt dasselbe für Kredite mit „HR“-Rating, mit Ausnahme des 2. Quartals 2015.
  • Im 4. Quartal 2017 wurden in Estland alle Kreditratings („AA“ – „E“) mit einer Stückzahl von über 200 vergeben. Genau wie im 1. Quartal 2018, wieder mit Ausnahme von „F“-Krediten.
  • Das 1. Quartal 2018 war das Erste, in dem in Finnland mehr als 200 „E“-Kredite vergeben wurden.
  • Das Jahr, welches insgesamt am besten performt hat, war 2010 mit einer tatsächlichen Nettorendite von 29,84 %.
  • Das 1. Quartal 2018 war das Erste, in dem in Finnland seit Q3 2016 weniger als 50 Kredite in der „HR“-Ratingklasse ausgegeben wurden.

Erwartete und tatsächliche Nettorenditen auf Jahresbasis

Über alle Länder und Risikoeinstufungen hinweg wurde im Jahr 2010 die höchste Nettorendite von 29,84 % erzielt. Das ist zwar deutlich mehr als aktuell, man sollte jedoch beachten, dass dies das Ergebnis von einer viel kleineren Stückzahl an Darlehen (1.126 um genau zu sein) ist. Im Vergleich zum aktuellen Jahr wurden 2017 insgesamt 17.933 Kredite vergeben.

Wie bereits erwähnt, weisen die neusten Daten fast immer eine höhere Rendite auf, da die Darlehen erst vor Kurzem vergeben wurden und zu diesem Zeitpunkt die Zinsen einen hohen Anteil an der gesamten Zahlung ausmachen. Ältere Daten, zum Beispiel von 2009 bis 2013, weisen die höchste Rendite auf, da Kredite aus diesem Zeitraum möglicherweise noch immer einen Cashflow aus verspäteten Rückzahlungen erhalten. Dies betont, wie Sie Ihre absolute Rendite bei P2P-Krediten maximieren können, nämlich, indem Sie Ihre Investitionen langfristig betrachten.

portfolio-performance-yearly-july-2018-en

Erwartete und tatsächliche Nettorenditen aller Quartale

  • Insgesamt liegt die durchschnittliche Nettorendite über alle Quartale hinweg bei 12,93 % und siedelt sich damit leicht unter dem Zieldurchschnitt von 14,51 % an.
  • Das beste Quartal 2015 war Q4 mit 12,03 %, 2016 war es Q1 mit 14,81 %.

portfolio-performance-quarterly-july-2018-en

Estland

  • Q1 2018 war das sechste Quartal in Folge, in dem keine „HR“-Kredite ausgegeben wurden und das erste seit Q3 2017, in dem wieder Kredite mit „F“-Rating vergeben wurden.
  • Für Daten, die älter sind als 12 Monate, ist das Quartal mit der besten Performance das 3. Quartal 2015 (17,32 %). In diesem Quartal wurden mehr als 200 „C“-Kredite vergeben.
  • In Estland wurden mit 3.600 Stück die meisten Kredite im Q4 2017 vergeben, der höchste Geldbetrag wurde jedoch im Q1 2018 mit 6.179.959 €, verteilt auf 3.411 Kredite, verliehen.

portfolio-performance-EE-july-2018-en

Finnland

  • Nur ein kleiner Teil der finnischen Kreditratings erreichte eine Stückzahl von mehr als 200, zuletzt war dies bei „E“- und „F“-Krediten im Q1 2018 zu sehen.
  • Die höchste tatsächliche Nettorendite der gesamten Zeit (über 12 Monate alt) wurde im 1. Quartal 2016 mit 13,09 % festgestellt.
  • Die tatsächliche Rendite für „B“-Kredite vom Q4 2016 beträgt -52,92 %, allerdings sind die Daten aufgrund von weniger als 5 betreffenden Krediten stark verzerrt.
  • Im 1. Quartal 2018 waren die meisten vergebenen Kredite „F“-geratet (352).

portfolio-performance-FI-july-2018-en

Spanien

  • Im Q1 2018 wurden im Vergleich zu Q4 2017 stückzahlmäßig fast 50 % weniger „HR“-Darlehen vergeben, im Vergleich zu Q3 2017 sogar ca. 80 % weniger.
  • Die höchste Gesamtrendite über 12 Monate wurde im Q1 2016 mit 19,16 % erreicht.
  • Die meisten Kredite in Spanien wurden im Q3 2017 mit einer Stückzahl von 1.955 vergeben. Dies entspricht Kreditprojekten im Wert von 1.409.944 €, im Q1 2018 waren es nur 591 Stück und 734.537 €.
  • Volatilität wird bei Kreditratings mit einer höher eingeschätzten Ausfallrate erwartet, weshalb wir immer ein diversifiziertes Investmentportfolio empfehlen.

portfolio-performance-ES-july-2018-en