Der langfristige Anleger gewinnt

Finanztipps

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen denen des Gast-Bloggers und spiegeln nicht unbedingt die offizielle Unternehmenspolitik oder Position von Bondora wider.

Hi, ich bin Aleks Bleck vom größten deutschsprachigen Blog mit Fokus auf P2P-Kredite nach Reichweite – Northern Finance. Hier blogge ich zweimal wöchentlich auf Deutsch in neuen Videos über mehr Einkommen durch P2P-Kredite und ETFs. Die Videos kann man ebenfalls auf der Website als Text nachschlagen und sich ggf. ins Englische, Spanische, Italienische oder andere Sprachen übersetzen lassen.

Aleks Bleck
Aleks Bleck

Heute geht es um den Anlagehorizont bei Bondora und wie er den Erfolg bei Ihrer Geldanlage beeinflussen kann. Während die Situation bei Go & Grow ziemlich einfach ist und jeder Anleger einen Anteil am gesamten Kreditportfolio besitzt, die 6,75 % annualisierte Rendite bisher erhalten hat und darüber hinaus reichlich Zinspuffer gebildet wurden, so können Anleger mit Portfolio Pro oder Portfolio-Manager ganz andere Resultate erzielen und wesentlich mehr Rendite erwirtschaften, aber eben auch deutlich weniger. Genau darum geht es jetzt und welchen Faktor die Zeitpunkte vom Investment spielen.

Wieso der Anlagehorizont und Zeitpunkt der Investition entscheidend sind

Wer mit Portfolio Pro oder Portfolio-Manager ein eigenes Kreditportfolio aufbaut, könnte theoretisch alles in kürzester Zeit investieren, sollte dies aber möglichst nicht tun, da sich hier ein Klumpenrisiko bilden kann. Ein einfaches Beispiel dazu: Sagen wir, ich möchte ein neues Portfolio auf Bondora mit 10.000 € aufbauen. Dafür kaufe ich im Monat November 2020 alle Kredite bis zum C-Rating und prüfe ein Jahr später die Performance. Ich habe also den Gesamtbetrag von 10.000 € in einem Monat investiert und die Summe nicht über mehrere Monate oder Jahre verteilt. Hierbei stelle ich fest (fiktives Beispiel), dass der November ein besonders guter Monat war und die Kreditnehmer besser zurückzahlen, als der Durchschnitt der Kreditnehmer vom Januar bis Dezember 2020.

Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend.
Der richtige Zeitpunkt ist entscheidend.

So wie in diesem Beispiel die Kreditnehmer im November besser als der Schnitt waren, so können sie aber auch auf der anderen Seite schlechter als der Durchschnitt abschneiden. Da man genau das vorher nicht abschätzen kann, sollte man wie bei einem Aktien- oder ETF-Sparplan das eigene Portfolio nicht zu schnell aufbauen, sondern durch regelmäßige Einzahlungen diversifizieren.

Ein weiterer Faktor, der aktuell dazukommt, ist die begrenzte geografische Diversifikation, da Bondora in Zeiten der Corona-Krise nur im Heimatmarkt Estland Kredite vergibt, da das Unternehmen hier die größten Erfahrungen hat. Vielleicht kommen in einigen Monaten wieder Spanien und Finnland hinzu, welche den Investor wenig von der wirtschaftlichen Entwicklung in einem Land abhängig machen.

Langfristig profitabel investieren

Gleichermaßen könnte das nächste Jahr bessere Kreditnehmer hervorbringen als dieses, und da ich mit einem Anlagehorizont von etwa 10 Jahren in P2P-Kredite investiere, werde ich auch regelmäßig Einzahlungen über diesen Zeitraum von 10 Jahren tätigen. Dabei wird gleichzeitig meine Rendite näher an den Durchschnittswert dieser Zeit kommen, da ich keine Experimente eingehe wie nur in bestimmten Monaten Kredite für mein Portfolio zu kaufen, sondern schlicht langfristig profitabel investieren möchte. Hierfür steigen die Chancen merklich, wenn man die Volatilität der Rendite aus einzelnen Ländern und Monaten an den Durchschnitt angleicht.

„Ich möchte gern langfristig profitabel investieren.“
„Ich möchte gern langfristig profitabel investieren.“

Zugegebenermaßen ist das alles nicht ganz so einfach und erfordert viel Disziplin, und aus diesem Grund bin ich auch so zufrieden mit Bondora Go & Grow, welches diese Arbeit für mich zum Großteil übernimmt und die Kredite aus vorherigen Jahren und Monaten schon gekauft hat, als ich das Produkt noch gar nicht genutzt habe. Man kann also mit wenigen Klicks sich an einem Portfolio beteiligen, welches über Jahre organisch gewachsen ist. So kann man einfach, auch mit höheren Einzahlungen, sich an diesem großen und diversifizierten Portfolio beteiligen und vermeidet Ausreißer bei der Rendite.

Für mich war Bondora Go & Grow der Startschuss für ein zweites, großes Portfolio auf Bondora mit Portfolio Pro, welches ich jetzt Stück für Stück neben meinem Go & Gros-Portfolio aufbaue, welches heute einen Wert von 5.640€ hat und 1€ Zinsen pro Tag erwirtschaftet. Da dieses geografisch und zeitlich diversifiziert sein soll, habe ich es allerdings nicht eilig mit dem Aufbau davon und bin froh darüber, dass ich mich weiter auf Go & Grow verlassen kann. Alle weiteren Updates dazu gibt es auf meinem Kanal auf Deutsch und auf der Website auch auf Englisch.

Ich wünsche Ihnen eine gute Rendite.

Haftungsausschluss: Dieser Text wurde ursprünglich auf Deutsch verfasst und dann ins Englische übersetzt. Alle Übersetzungen wurden auf der Grundlage des englischen Originaldokuments angefertigt. Wir bemühen uns nach Kräften, Ihnen genaue Übersetzungen zur Verfügung zu stellen. Dennoch kann es aufgrund der verschiedenen Sprachen und der kulturellen Besonderheiten leichte Unterschiede geben.