Die meisten Menschen machen nie etwas mit ihrem Geld, außer es zu verdienen, auf ein Bankkonto einzuzahlen und wieder auszugeben. Vielleicht haben Sie ein paar Freunde, die über Investitionen sprechen, aber es war immer etwas, dem Sie sich nicht ganz gewachsen gefühlt haben. Wenn man keine Erfahrung hat, mag man sich leicht entmutigen lassen, doch es gibt Optionen für all jene, die es trotzdem probieren wollen. Das Investieren in Peer-to-Peer-Kredite (P2P-Kredite) wird immer beliebter, da es viel weniger kompliziert ist als herkömmliche Anlagemethoden und besonders der Einstieg sehr viel einfacher ist.

Nachfolgend haben wir einige Tipps für alle gesammelt, die neu in der Welt der P2P-Kredite sind. Zuerst erklären wir aber kurz (für alle Branchen-Neulinge), wie P2P-Kredite funktionieren. Wenn Sie unsere Blogbeiträge bereits seit längerem verfolgen und mit der Funktionsweise von P2P-Krediten vertraut sind, können Sie möglicherweise trotzdem noch etwas Neues lernen.

P2P-Kredite kurz und knapp

Peer-to-Peer-Kredite, kurz P2P-Kredite und oft als Crowdfunding bezeichnet, ist ein System, das Menschen, die sich Geld leihen wollen (Kreditnehmer) mit denen zusammenbringt, die investieren und mehr Geld verdienen möchten (Kreditgeber oder Investoren). Unternehmen (wie Bondora) bieten ihre Dienstleistungen an, um Kreditnehmer mit Investoren online zusammenzubringen, was die Kostenstruktur und die Betriebskosten wesentlich günstiger macht als bei herkömmlichen Finanzinstituten (wie z. B. Banken). Das ermöglicht höhere Renditen für Investoren und niedrigere Zinssätze für Kreditnehmer. Natürlich bleibt immer ein Risiko, da Kreditnehmer mit ihren Rückzahlungen in Verzug geraten können (bzw. damit aufhören, Zahlungen zu leisten).

Im Grunde geht es darum, dass Kreditnehmer einen schnellen Zugang zu den von ihnen benötigten Geldmitteln haben, während die Anleger in der Lage sind, einen guten Gewinn oder mehr Einnahmen durch die von den Kreditnehmern gezahlten Zinsen zu bekommen.

Nun, da Sie eine Vorstellung davon haben, wie es funktioniert, kommen wir zu ein paar einfachen Tipps, die Ihnen den Einstieg erleichtern.

Recherchieren Sie P2P-Plattformen

Recherchieren Sie P2P-Plattformen

Bevor Sie mit dem Investieren beginnen, ist es wichtig, sorgfältig vorzugehen und die verschiedenen P2P-Plattformen, die am Markt sind, zu untersuchen. Keine P2P-Plattform ist wie die andere und wir empfehlen, bei einer zu beginnen, die eine solide Erfolgsbilanz vorweisen kann. Wir wollen damit nicht sagen, dass Sie nichts Neues ausprobieren dürfen (vor allem in der heutigen Zeit mit vielen erfolgreichen Start-ups), aber wenn Sie gerade erst in die P2P-Kredite-Welt eintauchen, wird empfohlen, mit einer bewährten Plattform zu beginnen. Worauf sollten neue Anleger also bei einer P2P-Plattform achten?

  • Suchen Sie nach einer Plattform mit einer soliden Erfolgsbilanz. Wenn es sie schon seit einiger Zeit gibt, stehen die Chancen gut, dass sie etwas richtig macht. Denn sie hatte bereits viel Zeit, Macken herauszufinden und Wachstumsschmerzen zu überstehen, was bedeutet, dass sie hoffentlich eine ziemlich nahtlose Benutzerfreundlichkeit bietet.
  • Eine vertrauenswürdige Plattform sollte in der Lage sein, Daten bereitzustellen und die durchschnittliche Rendite früherer Anleger, die durchschnittliche Kreditausfallrate, die Art und Weise, wie sie die Kreditnehmer überprüfen und ihren Abwicklungsrozess für verspätete Zahlungen anzuzeigen.
  • Suchen Sie nach einer Plattform mit einer hilfreichen Support-Seite, das betont die Kundenfreundlichkeit. Wenn es ein engagiertes Investor-Relations-Team und einen Kundensupport gibt, noch besser. Wenn Sie ein Anfänger sind und sich erst im Umgang mit Geld üben, ist es frustrierend, wenn Sie ein Problem haben und Hilfe benötigen, aber niemanden erreichen können, der Ihnen bei der Lösung hilft. Wenn Sie auf der Webseite einer Plattform keinen Hinweis auf einen Kundensupport finden, ist das kein gutes Zeichen (besonders für Anfänger).
  • Suchen Sie nach Influencern im P2P-Bereich und hören Sie sich an, was diese zu sagen haben. Die großen Fische der Branche sollten nicht nur gute Dinge über eine Plattform zu sagen haben, sondern sie sollten auch in der Lage sein, aus ihrer eigenen Erfahrung zu berichten, indem sie die Plattform dafür benutzen, um ihre Ergebnisse anhand von Beispielen und entsprechenden Daten zu zeigen.
  • Suchen Sie nach einer Plattform, die unterschiedliche Optionen für verschiedene Investitionstypen bereit hält. Wenn Sie gerade erst durchstarten, bevorzugen Sie wahrscheinlich eher automatisierte Lösungen, doch wenn Sie dazugelernt haben, möchten Sie vielleicht zu einer manuell anpassbaren Strategie übergehen.

Verstehen Sie die Funktionsweise von P2P-Krediten

Sie sollten nicht nur die allgemeinen Feinheiten der P2P-Kredite verstehen, sondern auch die Mechanismen der Funktionsweise Ihrer ausgewählten Plattform(en). Es ist in Ordnung, langsam anzufangen – Sie müssen nicht Hals über Kopf viel Geld investieren, noch bevor Sie überhaupt wissen, wie alles funktioniert.

Idealerweise haben Sie sich für eine P2P-Plattform entschieden, bei der kein großer Mindestinvestitionsbetrag gefordert wird. Das bedeutet, dass Sie keine großen Verpflichtungen eingehen müssen (was wiederum bedeutet, dass Sie kostspielige Fehler vermeiden können). Sie sollten auch darüber nachdenken, wie Sie Ihre Investitionen praktisch gestalten möchten. Möchten Sie alles manuell erledigen können? Möchten Sie lieber automatisierte Funktionen nutzen und die Plattform die meiste Arbeit für sich erledigen lassen?

Berücksichtigen Sie diese Fragen bei der Auswahl Ihrer ersten P2P-Plattform.

Nutzen Sie P2P-Automatisierung

Apropos Automatisierung: Wir empfehlen, bei der ersten Investition von automatischen Tools oder den verfügbaren automatisierten Investitionsoptionen zu profitieren. Auf diese Weise können Sie immer noch praktische P2P-Erfahrung sammeln und dazulernen, während Sie die Plattform den Großteil der schweren Arbeit erledigen lassen. Wenn Sie der Meinung sind, dass Sie mit der Funktionsweise der Dinge vertraut sind und mit der Entwicklung Ihrer Anlagestrategie beginnen, können Sie manuelle Optionen bei Ihren Investitionen integrieren (wenn Sie dies wünschen).

Viele Menschen halten sich jedoch gerne an die einfacheren automatisierten Optionen und lassen sich mit ihrer Hilfe ein passives Einkommen generieren, unabhängig davon, ob sie mit komplizierteren Anlagen (Aktien, Anleihen usw.) beschäftigt sind oder es einfach nur einfach halten wollen.

Verstehen Sie die mit P2P-Krediten verbundenen Risiken

Wie bei jeder Investition (nicht nur bei P2P-Krediten) ist Ihr Kapital gefährdet. Es ist wichtig, die mit P2P-Krediten verbundenen Risiken zu verstehen. Es ist genauso wichtig, für Sie zu bestimmen, wie viel Risiko Sie eingehen können oder wollen. Stellen Sie sicher, dass Sie über eine Strategie verfügen, es ist ebenfalls keine schlechte Idee, sich einen Notfallfonds anzusparen.

investment diversification

Diversifizieren Sie Ihre P2P-Investitionen

Zur Risikominimierung wird immer empfohlen, die Anlagen zu diversifizieren. Sie werden kaum einen Finanzberater finden, der die Bedeutung eines diversifizierten Anlageportfolios nicht betont. Das bedeutet, dass Sie Ihr Geld, das Sie anlegen möchten, auf verschiedene Arten von Investitionen verteilen sollten. Auf diese Weise wird Ihr Risiko gemindert, wenn sich eine Anlage schlecht entwickelt.

Denken Sie auch daran, die Anlageklassen in verschiedene Branchen zu diversifizieren, die nicht stark miteinander korrelieren (d. h., Sie sollten Ihr Geld nicht einfach nur auf verschiedene Kryptowährungen verteilen, denn wenn neue Vorschriften eingeführt werden, wären alle davon betroffen). Dasselbe gilt für die Investition in P2P-Kredite: Verteilen Sie Ihr Geld auf verschiedene Arten von Krediten mit verschiedenen Risikobewertungen. So haben Sie bei einem Kreditausfall noch viele andere, um den Verlust auszugleichen.

In P2P-Kredite zu investieren ist recht einfach, unkompliziert und kann sehr lohnend sein, solange Sie die richtigen Vorsichtsmaßnahmen treffen und sich über das Thema informieren. Machen Sie Ihre Hausaufgaben und lernen Sie aus den Erfahrungen anderer (und achten Sie auf deren Fehler), um Ihre eigenen Entscheidungen zu treffen. Es gibt eine Fülle von Wissen mit Tipps und Tricks, zapfen Sie es an, beginnen Sie zu investieren und entwickeln Sie Ihre eigene Strategie. Behalten Sie Ihren Fortschritt im Auge, denn Sie wissen nie, wer von Ihren Erfahrungen profitieren kann – es lohnt sich!

Was sind die besten Tipps für P2P-Investments, von denen Sie gehört haben? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.