Mit Krediten von 7.802.163 €, die im Oktober vergeben wurden, hat Bondora seinen Rekordkurs fortgesetzt. Das entspricht einer Steigerung von 2.274.308 € oder 41 % mehr als noch im letzten Monat! Die höhere Kreditvergabe ermöglichte es Bondora, Anlegern eine breitere Palette von Krediten und Dienstleistungen in allen Ländern anzubieten.

Der Kredit-Boom in Finnland

Während es im Oktober überall viele neue Kredite gab, trug Finnland den Löwenanteil an Vergaben von Krediten bei Bondora. Der Gesamtanteil der Kredit-Investitionen in Finnland stieg von 28 % auf 37 %, was 2.876.550 € entspricht. Diese Steigerung um 1.330.795 € war ein äußerst positives Zeichen für die P2P-Kredite bei Bondora und bewies auf breiter Front eine starke Unterstützung für finnische Darlehen.

Unterdessen wurden sowohl in Spanien als auch in Estland deutlich mehr Kredite vergeben, was zusätzlich zur soliden Gesamtleistung der Bondora Kredite beiträgt. Die estnischen Kredite stiegen im Monatsvergleich um mehr als 24 % auf 4.771.358 €. In Spanien stiegen die Kreditvergaben um rund 8,7 % auf 154.255 €. Aufgrund des drastischen Anstiegs der Kreditvergabe in Finnland sanken in Estland und Spanien insgesamt die Marktanteile der Investitionen in Bondora Kredite diesen Monat um 8,32 % bzw. 0,59 %.

Kreditvergaben stiegen im Oktober

Die Häufigkeit von HR-Krediten nimmt zu

Der zuvor erwähnte Anstieg in Finnland ist direkt auf einen deutlichen Anstieg der Kredite mit HR-Rating zurückzuführen. Während HR-Kredite in Finnland im September nur 73.640 € ausmachten, stiegen sie im letzten Monat auf 1.319.830 € (mehr dazu weiter unten). Der einzige Abwärtstrend der Kredite in Finnland in diesem Monat waren Kredite mit C- und F-Rating, bei denen die Kreditvergabe nur leicht zurückging.

Erneut wiesen spanische Kredite mit HR-Rating mit 70,52 % den höchsten Zinssatz auf, während finnische Kredite mit A-Rating mit 9,32 % denn niedrigste Zinssatz hatten, die einzige Kategorie in allen Ländern mit nur einstelligen Erträgen. Im Vergleich zum Vormonat war die größte Veränderung in Spanien ein Anstieg der Kredite mit E-Rating auf fast 65 %, bzw. 8.390 €. F-Kredite verzeichneten hingegen einen leichten Rückgang um 3 % auf 116.715 €.

Neben den zahlreichen Kreditvergaben in Finnland und der Gewinnung neuer Kunden haben wir einen konservativeren Ansatz verfolgt, indem wir mehr Kreditnehmern ein HR-Bondora-Rating zugewiesen haben.

Wir erwarten für November, dass wir weniger HR-Kredite, aber dafür mehr F-Kredite vergeben. Dennoch bleiben HR-Kredite insgesamt Teil unseres ausgewogenen Portfolios. Zum Beispiel machen HR-Kredite weniger als 8 % des Gesamtportfolios von Go & Grow aus, Kredite mit C-Rating hingegen 17 %.

Ein Trend entsteht

Ein Trend entsteht

Während die Investitionen im Laufe des Monats insgesamt zugenommen haben, ist bei den estnischen Darlehen der offensichtliche Trend zu beobachten, dass Darlehensemissionen mittlerer Bonität den größten Trend des Monats ausmachten.

Bei Bondora betreffen 47,9 % der Darlehensemissionen oder 3.736.138 € Kredite mit C-, D- oder E-Rating außerhalb Estlands. Dies bedeutet eine solide Steigerung von mehr als 8 % gegenüber dem Vormonat. Darüber hinaus gestaltet sich die Aufteilung zwischen diesen drei Ratingkategorien nahezu gleichmäßig, mit Unterschieden von weniger als 1 %.

Wenn wir noch weiter zurückblicken, begann dieser Trend bei den estnischen Darlehen bereits vor einigen Monaten und setzte sich seit dem stetig fort. Es scheint so, als würden die Anleger die Stabilität Estlands mögen, denn Estland hat sich im Laufe der Zeit zu einer soliden europäischen Wirtschaft entwickelt.