Die Transaktionen auf dem Sekundärmarkt von Bondora gingen im Vergleich zum Vormonat zurück. Die Transaktionen auf dem Sekundärmarkt beliefen sich im Februar auf insgesamt 741.068 €, ein Rückgang von 11,3 % gegenüber Januar. Am meisten gingen manuelle Transaktionen zurück, von 323.843 € im Januar auf 266.135 € im Februar. Auch die Transaktionen mit dem Portfolio-Manager sanken um rund 10,5 % auf 351.836 €. Unterdessen stiegen die Transaktionen über die Bondora-API auf 123.096 €, was einem Anstieg von 3,6 % gegenüber dem Vormonat entspricht.

Secondary market total volume - February 2019

Laufende Kredite

Das größte Segment auf dem Sekundärmarkt sind nach wie vor die laufenden Kredite, die 93,0 % aller Transaktionen ausmachen. Obwohl die meisten Segmente der laufenden Kreditkäufe gegenüber dem Vormonat rückläufig waren, wurden mehr manuelle Käufe mit Aufschlag als im Januar getätigt. Dieser leichte Anstieg auf 130.442 € signalisiert die Bereitschaft der Investoren von Bondora, eine Prämie für Kredite zu zahlen, die sie als solide Investitionen betrachten.

Secondary market current loans - February 2019

Überfällige Kredite

Die Käufe überfälliger Kredite sanken im Februar um 14,1 % auf 29.037 €. Erneut wurden fast alle Geschäfte mit überfälligen Krediten manuell durchgeführt. Nur ein sehr geringer Prozentsatz erfolgte über API-Transaktionen.

Secondary market overdue loans - February 2019

Ausgefallene Kredite

Nach einem Rückgang um 85 % zu Beginn des Jahres gingen die Transaktionen mit ausgefallenen Krediten erneut deutlich zurück. Die ausgefallenen Kreditgeschäfte beliefen sich im Februar auf 23.039 €, was einem Rückgang von 45,3 % gegenüber Januar entspricht. Auch in diesem Monat sank die Zahl der Transaktionen mit ausgefallenen Krediten unter die derjenigen mit überfälligen Krediten. Es scheint, dass die Anleger vor diesen risikoreicheren Anlagen zurückschrecken und sich scheuen, ausgefallene Kredite über den Sekundärmarkt zu kaufen.

Secondary market defaulted loans - February 2019

Der zyklische Sekundärmarkt

Der Sekundärmarkt bietet den verkaufenden Investoren die Möglichkeit, schnell Liquidität zu beschaffen, während potenzielle Käufer eine breitere Auswahl an Krediten bekommen. Aus diesem Grund bietet Bondora seinen Investoren einen Markt, auf dem sie Geschäfte tätigen können, die eben diesen Nutzen für alle Beteiligten erbringen.

Die Art und Weise, wie Investoren den Sekundärmarkt nutzen, ist zyklisch und hängt von einer Reihe von Faktoren, wie beispielsweise dem aktuellen Wirtschaftsklima, der Saison und den Zinssätzen, ab. Nach dem sintflutartigen Anstieg des Transaktionsvolumens gegen Ende 2018 verzeichnete der Sekundärmarkt von Bondora nun in zwei aufeinander folgenden Monaten wieder einen Rückgang. Natürlich wird Bondora weiterhin allen seinen Anlegern, die auf der Suche nach mehr Handlungsoptionen sind, diese Liquidität über den Sekundärmarkt zur Verfügung stellen. Wie immer noch der Hinweis, dass Investitionen über den Sekundärmarkt riskant sein können. Sie sollten sich immer so gut wie möglich weiterbilden, bevor Sie versuchen, Kredite dort zu kaufen und zu verkaufen. Investoren sollten nicht darauf aus sein, höhere Renditen aus dem Kauf und Verkauf von Krediten auf dem Sekundärmarkt von Bondorazu schlagen. Mehr über unseren Sekundärmarkt können Sie hier erfahren, oder kontaktieren Sie einen erfahrenen Investor-Relations-Mitarbeiter per E-Mail unter [email protected].