Die Portfolio-Performance bleibt im Februar stabil

Markt und Preisgestaltung

Die Renditen für Bondora-Kredite blieben wie schon im Vormonat im Februar stabil. Diese Performance ist auf wachsende Renditen aus estnischen Krediten zurückzuführen.

Die Portfolio-Performance bleibt im Februar stabil.
Die Portfolio-Performance bleibt im Februar stabil.

Wie immer werden die Performance-Diagramme nach Ländern und Anzahl der Kreditvergaben im jeweiligen Zeitraum aufgeschlüsselt, wobei Orange für < 50 Kredite, Blau für 51–200 Kredite und Weiß für > 200 Kredite steht.

Jährliche Performance

Die Gesamtrendite für Bondora-Kreditvergaben lag den zweiten Monat in Folge bei 17,4 %. Die Kredite, die in Estland vergeben wurden, zeigten die beste Performance, wobei die Rendite von 20,4 % auf 20,8 % gegenüber dem Vormonat anstieg. Den deutlichsten Rückgang der Rendite verzeichneten die spanischen Kredite, die um 0,9 % auf 16,4 % sanken, aber weiterhin über der Zielvorgabe von 15,1 % lagen. Die Rendite für finnische Kredite lag bei 10,2 % und damit 0,4 % niedriger als im Januar.

Die Renditen für 2019 waren zwar niedriger, lagen aber mit einer Gesamtrendite von 13,8 % leicht über der Zielvorgabe von 13,7 %. Nur bei den Kreditvergaben im Jahr 2014 gab es einen Anstieg um 0,1 % auf 5 %.

Jährliche Portfolio-Performance – Februar
Jährliche Portfolio-Performance – Februar

Vierteljährliche Performance

Renditen aus den letzten Quartalen haben sich im Februar positiv und in die richtige Richtung entwickelt. Die Quartalsrenditen für 2020 belaufen sich auf folgende Zahlen:

Vierteljährliche Portfolio-Performance – Februar
Vierteljährliche Portfolio-Performance – Februar

Finnland

Im letzten Quartal waren die Renditen für beide Kreditkategorien im Februar höher, wobei Kredite mit C-Bewertung eine Rendite von 4,7 % (ein Anstieg um 1,7 %) erzielten. Die Rendite für D-bewertete Kredite lag bei 5,4 % (ein Anstieg um 2,3 %). Die Renditen für das 1. Quartal 2020 und das 4. Quartal 2019 sanken für C- und E-bewertete Kreditkategorien.

Finnische Portfolio-Performance – Februar
Finnische Portfolio-Performance – Februar

Estland

Alle Renditen der estnischen Kredite wuchsen im 4. Quartal 2020, wobei die niedrigeren Bewertungskategorien den größten Anstieg verzeichneten.

  • B: +2,2 %
  • C: +2,3 %
  • D: +2,1 %
  • E: +3,2 %
  • F: +4,2 %

Derselbe Trend war bei den Krediten des 3. Quartals 2020 zu beobachten, da in jeder der vier Kreditkategorien die Renditen stiegen.

Estnische Portfolio-Performance – Februar
Estnische Portfolio-Performance – Februar

Spanien

Anders als bei finnischen und estnischen Kreditvergaben, bei denen in vielen Bewertungskategorien die Renditen wuchsen, war bei spanischen Kreditvergaben im letzten Quartal ein Rückgang der Renditen zu verzeichnen. Die Renditen für E-bewertete Kredite sanken am meisten, um 1,3 % auf 13,3 % im Monatsverlauf.

Spanische Portfolio-Performance – Februar
Spanische Portfolio-Performance – Februar

Kernpunkte

  • Renditen für Kreditvergaben im Jahr 2020 blieben konstant bei 17,4 %.
  • Estnische Kreditvergaben für das letzte Jahr wuchsen am meisten mit einem Plus von 0,4 %.
  • Im 4. Quartal gab es in allen fünf Kategorien in Estland einen Anstieg der Renditen.
  • Spanische Kreditvergaben haben sich am schlechtesten entwickelt, mit rückläufigen Renditen insgesamt.