Die Statistik vom Februar: mehr estnische und spanische Kreditvergaben

Bondora

Die Zahlen des Februars ähnelten weitestgehend denen des Januars, was für einen äußerst stabilen Start ins Jahr 2022 sorgte. In den derzeit unsicheren Zeiten sind wir bestrebt, für all unsere Kunden eine konstante und stabile Plattform bereitzustellen. Wir freuen uns auch über das stabile Wachstum der estnischen und spanischen Kreditvergaben. Erfahren Sie nachfolgend mehr dazu:

Zuwachs an estnischen und spanischen Kreditvergaben im Februar
Zuwachs an estnischen und spanischen Kreditvergaben im Februar

Im Februar registrierten sich 3.858 neue Investoren bei Bondora. Wir hoffen, dass es bald mehr als 200.000 Investoren bei Bondora gibt und wir diesen Meilenstein gebührend feiern können. Unsere Gesamtinvestitionen sind auf 567 Millionen Euro angestiegen – ein Plus von 14 Millionen Euro gegenüber Januar. Die Investoren haben außerdem insgesamt mehr als 64 Millionen Euro an Renditen erzielt.

Im Hinblick auf die Zahlen für die Kreditvergaben folgte der Februar denen des Vormonats. Im Februar wurden Kredite in Höhe von insgesamt 14.130.610 EUR vergeben, ein minimaler Rückgang von 1,1 %. Für das erste Mal seit Monaten wurde für finnische Kredite kein massiver Anstieg, sondern ein Rückgang um 15,6 %, verzeichnet. Der Gesamtanteil fiel von 70,3 % auf 60 %. Im Gegensatz dazu stiegen die estnischen und spanischen Kreditvergaben um 30,5 % bzw. um 90,7 %.

Für den Sekundärmarkt ist es bereits der dritte Monat, in dem ein Rückgang verzeichnet wurde, da die Aktivität weiter von 223.396 EUR im Januar auf 152.547 EUR im Februar fiel. Dies ist ein Rückgang von 31,7 %. Der größte Rückgang war im Hinblick auf die Portfolio-Manager-Aktivität zu verzeichnen, die um 53,7 % abnahm. Wie bereits in früheren Beiträgen erwähnt, ist dieser Rückgang der Aktivität ein Zeichen dafür, dass die Investoren das automatisierte Investieren mit Go & Grow gegenüber dem manuellen Kaufen und Verkaufen auf dem Sekundärmarkt bevorzugen.

Unser Team für Inkasso- und Rückgewinnungsfälle hat die Messlatte im Januar hoch angesetzt, und die Zahlen gingen im Februar leicht zurück. Die Anzahl der Zahlungen und die eingezogenen Summen nahmen um 0,6 % bzw. um 16 % ab. Es wurden insgesamt 74.786 Zahlungen rückgewonnen, und es wurde ein Gesamtbetrag von 773.447 EUR eingezogen. Die größte Summe wurde in Finnland rückgewonnen und lag bei insgesamt 426.124,00 EUR. Dies ist ein Anstieg von 23,9 % gegenüber Januar. Die aktuelle Rückgewinnungsrate für die Jahre 2014 bis 2022 liegt bei eindrucksvollen 69,4 %.

Die Investoren zahlten im Februar eine Summe von insgesamt 13.938.296 EUR auf ihre Bondora-Konten ein. Dies ist ein leichter Rückgang (1,1 %) im Hinblick auf die Entwicklung der Investitionen in die einzelnen Produkte, aber es ist dennoch eine stabile Zahl im Vergleich zu den letzten Monaten. Erneut konnte Go & Grow seinen Platz als das beliebteste Investmentprodukt mit dem größten Anteil (92,9 %) der Investitionen bestätigen – der Anteil entspricht exakt dem vom Januar. Portfolio Pro und die API konnten im Monatsverlauf den entsprechenden Anteil erhöhen.

Zahlen zur Entwicklung der Investitionen in die einzelnen Produkte:

Go & Grow                     – 1,1 %

Portfolio-Manager         – 3,1 %

Portfolio Pro                 + 2,7 %

API                                 + 9,6 %

Zusammenfassung:

Im Februar setzte sich derselbe moderate Trend fort, der sich schon im Januar abzeichnete. Auch wenn einige Zahlen zurückgingen, sind diese Rückgänge eher gemäßigt oder unerheblich. Wir sind im Hinblick auf unsere derzeitige Position weiterhin sehr zuversichtlich und freuen uns über den Anstieg der estnischen und spanischen Kreditvergaben.

Wieder einmal wird uns bewusst, wie unruhig das Leben sein kann, und wir freuen uns, dass wir Menschen dabei helfen können, ihre finanzielle Zukunft auf einer rundum sicheren Onlineplattform aufzubauen. Indem Sie in Ihr zukünftiges Vermögen investieren und langfristig denken, können Sie den Grundstein für Ihren finanziellen Erfolg legen.

Wenn Sie an diesen Statistikübersichten interessiert sind, erhalten Sie in unserem Blog wöchentlich detaillierte Analysen des Bondora-Markts. Im Laufe jeden Monats schauen wir uns z. B. folgende Zahlen genauer an:

  • Kreditvergaben
  • Inkasso- und Rückgewinnungsfälle
  • Entwicklung der Investitionen in die einzelnen Produkte
  • Sekundärmarkt

Halten Sie also Ausschau nach unseren Updates, um bei Ihrer Investitionsstrategie, Ihren Kreditportfolio-Prioritäten und vielem anderen bessere Entscheidungen treffen zu können.