Kairi kam vor fast fünf Jahren ins Team von Bondora, als unsere P2P-Plattform noch weniger als zehn Mitarbeiter hatte. Sie fing damals als Assistentin an, hat mittlerweile in zahlreichen verschiedenen Abteilungen gearbeitet und kennt Bondora dadurch heute in- und auswendig. Inzwischen leitet sie unser Associates-Team und zeigt vollen Einsatz, um all unseren Investoren einen erstklassigen Kundenservice zu bieten.

Die Top 5 Fragen von unseren P2P-Kredit-Investoren im Oktober

Das ist der dritte Post einer monatlichen Reihe, in denen Kairi Fragen beantwortet, die ihr Team erreicht haben. Hier sind die Top 5 Fragen von Investoren im Oktober.

1. Gestern habe ich eine Einzahlung auf mein Bondora Konto getätigt, ich kann sie aber noch nicht sehen. Ist alles in Ordnung mit meiner Zahlung?

Transaktionen können, abhängig von der Geschwindigkeit der Bank(en), zwischen einem und drei Werktagen dauern, bis sie auf Ihrem Bondora Konto eintreffen. Sie erhalten natürlich eine Benachrichtigung, sobald das Geld auf Ihrem Bondora Konto eingetroffen ist.

Wenn Sie bereits mehr als drei Werktage warten und Ihre Einzahlung noch immer nicht auf Ihrem Bondora Konto sehen können, kontaktieren Sie unser Support-Team unter investor@bondora.com. Bitte hängen Sie auch Ihre Zahlungsbestätigung an, damit wir sofort nachsehen und Ihnen helfen können, das Problem zu lösen.

2. Ich bin neu bei Bondora und würde gerne wissen, was mit Krediten passiert, bei denen die monatlichen Zahlungen verspätet sind – ist das Geld verloren?

Gelegentlich kommt ein Kreditnehmer seinen monatlichen Zahlungen nicht nach. Wenn das passiert, kümmert sich Bondora um die Eintreibung aller anfallenden Schulden. Für in Verzug geratene Kredite verwenden wir einen einfachen 3-stufigen Inkasso-Prozess, um diese Schulden zurückzufordern.

Unser Ziel ist es, immer alle Schulden von den Kreditnehmern einzutreiben. Mit welcher Schnelligkeit das passiert, kann aber je nach Land, in dem der Kredit vergeben wurde, variieren. Unser Inkassoprozess wird fortgesetzt, bis der von den Gerichten vereinbarte Betrag eingezogen oder, in seltenen Fällen, wenn das Darlehen nicht erstattungsfähig ist, abgeschrieben wird.

Einen detaillierten Überblick über den Prozess finden Sie in unserem  3-stufigen Inkasso- und Rückgewinnungsprozess.

3. Was ist der Hauptunterschied zwischen Go & Grow und den anderen Produkten, die Bondora anbietet?

Der wichtigste Unterschied zwischen Go & Grow und unseren anderen Produkten, dem Portfolio-Manager und Portfolio Pro, ist die Liquidität.

Go & Grow ist eine beliebte Wahl bei allen, die nach einem einfachen Service suchen, bei dem sie keinen Sekundärmarkt benötigen, um schnell auf ihr Geld zugreifen zu können. Mit Portfolio Pro oder dem Portfolio-Manager kann das schwieriger sein, da Sie von der Nachfrage der anderen Anleger abhängig sind, wenn Sie Ihre Investitionen über den Sekundärmarkt liquidieren.

Mit Go & Grow investieren Sie nicht direkt in bestimmte Kredite, stattdessen wird Ihr Geld auf die Forderungen des Go & Grow Portfolios verteilt. Das bedeutet, dass wir uns um den schweren Teil kümmern und es für Sie keinen Ärger beim Verkaufen von Krediten gibt. In unserem ausführlichen Go & Grow Guide gehen wir mehr in die Tiefe und erklären Ihnen Go & Grow detailliert.

4. Muss ich für meine Investitionen Steuern zahlen?

Im Allgemeinen werden die durch Bondora erzielten Gewinne auf der Grundlage des erzielten Bruttoeinkommens besteuert. Das hängt jedoch vom Wohnsitz des Anlegers ab. Bitte erkundigen Sie sich bei Ihrem Finanzamt, ob, wie und wann Sie Ihre verschiedenen Einkommensquellen angeben und gemäß den gesetzlichen Bestimmungen deklarieren müssen.

Um unseren Investoren die Steuererklärung zu erleichtern, haben wir einen Steuerbericht im PDF-Format mit allen erforderlichen Informationen vorbereitet. Den Bericht können Sie auf der Berichte-Seite in Ihrem Bondora Account herunterladen.

5. Wie identifiziere ich mein Konto, um eine Auszahlung vorzunehmen?

Sie wissen vielleicht bereits, dass sich alle unsere Kunden einem Identifikationsprozess unterziehen müssen, der den Anforderungen der EU-Geldwäscherichtlinie entspricht.

Dies bedeutet, dass Sie zu dem Zeitpunkt, an dem Sie Geld von Ihrem Konto abheben möchten, Folgendes benötigen:

  • Stellen Sie eine farbige Kopie Ihres Ausweisdokuments bereit. Das können gute Fotos von z. B. Ihrem Personalausweis (beide Seiten) oder den Seiten in Ihrem Reisepass mit dem Smartphone sein.
  • Verifizieren Sie Ihr Bank- bzw. Girokonto, indem Sie eine reguläre (SEPA) Banküberweisung durchführen.

Das ist ein einfacher und einmaliger Vorgang: Um Ihr Konto zu verifizieren, gehen Sie einfach auf die Seite „Geld abheben“ in Ihrem Bondora Konto und führen Sie die fehlenden Schritte aus.

Bei weiteren Fragen können Sie sich gerne an uns wenden. Unser Team hilft Ihnen gerne weiter. Sie können uns eine E-Mail an investor@bondora.com senden oder uns (während der Geschäftszeiten Mo. – Fr.: 9 – 17 Uhr EET) telefonisch unter +44 1568 6300 06 erreichen.

Schreibe einen Kommentar