Ein weiterer Monat mit starken Renditen

Markt und Preisgestaltung

Die Bondora-Renditen entwickeln sich auch weiterhin sehr gut. Tatsächlich waren die Renditen der Anleger für neu vergebene Kredite im Juli 2021 noch höher als im Juni. Hier sind die Glanzpunkte unserer Portfolio-Performance für den Monat Juli:

Wichtige Statistiken

  • Bei den im Jahr 2021 neu vergebenen Krediten stieg die Rendite auf 15,2 %
  • Der  Anstieg der Renditen für im 2. Quartal 2021 vergebene Kredite zogen um 1,3 % an
  • Ein Einzelfall in Estland führte dazu, dass die Renditen der mit AA bewerteten neu vergebenen Kredite  im 2. Quartal  2021 auf -13,0 % fielen
  • Die Rendite für  neu vergebene Kredite in Finnland war im jüngsten Quartal um 0,5 % höher als im Juni
Der Juli erwies sich als ein weiterer Monat mit hohen Renditen.
Der Juli erwies sich als ein weiterer Monat mit hohen Renditen.

Wie immer werden die Performance-Diagramme nach Ländern und Anzahl der Kreditvergaben im jeweiligen Zeitraum aufgeschlüsselt, wobei Orange für < 50, Blau für 51-200 und Weiß für > 200 Kredite steht.

Jährliche Performance

Die Rendite von 15,2 % für die im Jahr 2021 neu vergebenen Kredite war um 0,1 % höher als die des Vormonats. Angeführt wurde diese Entwicklung von den neu vergebenen Krediten in Estland, wo die Rendite um 0,2 % auf 17,5 % anstieg. Die Renditen in Finnland verpassten allerdings in diesem Monat mit 6,7 % ihre Zielrendite. Die Renditen für 2017 stiegen ebenfalls, und zwar um 0,2 % auf 0,7 %.

Jährliche Wertentwicklung - Juli 2021
Jährliche Wertentwicklung – Juli 2021

Vierteljährliche Performance

Das 2. Quartal 2021 zeichnete sich mit 12,6 % durch eine extrem hohe Rendite aus, das entspricht einem Anstieg von 1,3 % gegenüber dem Vormonat. Im 2. Quartal 2021sank die Rendite lediglich um 0,1 % auf 16,9 % und lag damit immer noch deutlich über der Zielrendite von 10,2 %. Insgesamt übertrafen die Renditen der letzten sechs Quartale die Zielvorgaben.

Vierteljährliche Wertentwicklung - Juli 2021
Vierteljährliche Wertentwicklung – Juli 2021

Finnland

Die Rendite der finnischen Kredite mit D-Rating, die einzige Kategorie, in der im 2. Quartal  2021 Kredite vergeben wurden, lag mit 5,9 % über der Rendite des Monats Juni (5,4 %). Sie liegt jedoch immer noch unter der Zielrendite von 6,9 %. Im Juli war die bedeutendste Veränderung bei den Krediten aus dem 4. Quartal des Jahres 2020 zu verzeichnen: Die Rendite von Darlehen mit einem D-Rating fiel von 8,5 % auf 1,8 %.

Wertentwicklung des Portfolios in Finnland - Juli 2021
Wertentwicklung des Portfolios in Finnland – Juli 2021

Estland

Die Renditen der im 2. Quartal 2021 neu vergebenen Kredite mit einem AA-Rating fielen in diesem Monat dramatisch von 0,1 % auf -13,0 %. Allerdings scheint es sich bei Betrachtung der anderen Rating-Kategorien in diesem Quartal um einen Ausreißer zu handeln. Abgesehen von den mit AA bewerteten Krediten stiegen die Renditen gegenüber dem Vormonat in allen anderen Ratingkategorien. Die höchsten Renditen erzielten wiederum die mit dem Rating E kategorisierten neu vergebenen Kredite mit beeindruckenden 24,3 %.

Wertentwicklung des Portfolios in Estland - Juli 2021
Wertentwicklung des Portfolios in Estland – Juli 2021

Spanien

In allen fünf Ratingkategorien fielen die Renditen im 2. Quartal  2020  niedriger aus. Die Rendite der Kredite mit einem F-Rating sank auf 16,1 % und lag damit knapp unter dem Zielwert von 17,1 %. Der gleiche Trend ist in fast allen vorangegangenen Quartalen zu beobachten.

Wertentwicklung des Portfolios in Spanien - Juli 2021
Wertentwicklung des Portfolios in Spanien – Juli 2021

Fazit

Es war ein weiterer solider Monat für neu vergebene Kredite von Bondora. Im Vergleich zum Juni, fielen die Renditen für das jüngste Quartal insgesamt höher aus, während sich auch die Renditen des vorangegangenen Quartals gut hielten.