Einige Lichtblicke inmitten der Coronavirus-Pandemie

Markt und Preisgestaltung

Die jährliche Rendite auf der Bondora-Plattform lag innerhalb von 1 % ihrer Rate im Vormonat, und die Raten für 2019 liegen weit über ihren Zielen.

Wie immer werden die Performance-Diagramme nach Ländern und Anzahl der Kreditvergaben im jeweiligen Zeitraum aufgeschlüsselt, wobei die Farbe Orange für <50, Blau für 51-200 und Weiß für >200 Kredite steht.

Jährliche Performance

Im Februar lag die jährliche Rendite für 2019 bei 24,3 %, und alle drei Kreditvergabeländer bei Bondora übertrafen ihre Zielraten. Finnland hatte die höchste Rendite für 2019 (28,0 %), während die Rendite in Spanien die höchste im Jahr 2018 war und bei 25,8 % lag.

Portfolio Performance yearly - feb2020

Vierteljährliche Performance

Die letzten sechs Quartale lagen alle weit über ihren Zielzahlen. Insgesamt konnte für das 2. Quartal 2019 die höchste Rendite für alle Quartale (27,1 %) verzeichnet werden, und alle Renditen für die vergangenen sieben Quartale liegen im zweistelligen Bereich.

Portfolio Performance quarterly - Feb 2020

Finnland

Alle fünf Kreditvergabekategorien in Finnland lagen weit über ihren Zielraten für das jüngste Quartal. F-bewertete Kredite waren die höchsten im 3. Quartal und lagen bei einer Rate von 25,9 %.

Port Performance FI - Feb 2020

Estland

Sechs von sieben Kategorien in Estland wiesen in diesem Monat höhere Raten auf als im Vormonat. Während für F-bewertete Kredite die höchste Rendite (32,9 %) verzeichnet wurde, fielen sie am geringsten aus. Bei den Ratingkategorien mit der höchsten Anzahl von Kreditvergaben entwickelten sich E-bewertete Kredite mit einer Rendite von 27,9 % am besten.

Port Performance ET Feb 2020

Spanien

Die spanischen Renditen lagen im Vergleich zum Vormonat innerhalb von 3 % der Renditen. C- und D-bewertete Kredite lagen leicht niedriger als ihre Zielrate im Monatsverlauf, während E-, F- und HR-bewertete Kredite weiterhin höher als ihre Ziele pro Quartal liegen.

Port Performance ES - Feb 2020

Wirtschaftsnachrichten

Während das Coronavirus zu erheblicher Besorgnis weltweit führte, gibt es einige Lichtblicke, die Anlass für Zuversicht und Optimismus in der Weltwirtschaft geben. Supermärkte wie Aldi, Asda, Lidl und Tesco gaben bekannt, dass sie Tausende neue Mitarbeiter einstellen werden, um der Nachfrage der Verbraucher nachzukommen. Auch die britische Regierung hat Maßnahmen ergriffen, um die Belastung der Arbeitnehmer, die aufgrund der aktuellen Lage arbeitslos geworden sind, zu verringern. Sie stimmte zu, 80 % der Löhne für die Betroffenen zu zahlen. Andere Einzelhändler in den USA, wie CVS und Dollar General, wollen bis zu 50.000 Mitarbeiter einstellen.

Weiterhin verzeichnen Online-Lebensmittel-Einzelhändler eine stark erhöhte Nachfrage, ebenso die Lieferdienste der Restaurants. Unternehmen wie Deliveroo und Glovo erhalten im Moment nicht nur mehr Aufträge, sondern gehen auch mit der derzeitigen Situation verantwortungsbewusst um. Beide Unternehmen haben die neue Norm des Social Distancing übernommen und die kontaktlose Lieferung eingeführt, sodass die Kunden keinen direkten Kontakt zum Lieferdienst haben und die Lieferungen insgesamt sicherer sind.

Mit dem Flugverbot für Flugzeuge und der Schließung von Fabriken hat das Coronavirus auch zu einer massiven Verlangsamung der globalen Erwärmung geführt. Die Luftqualität verbessert sich rapide, und die Kohlendioxid-Emissionen werden in diesem Jahr vermutlich sinken. Dies könnte der Anstoß sein, den die Welt braucht, um den Wert einer langfristigen Emissionsreduzierung auch nach dem Ende der jetzigen Situation zu erkennen.

Zum Schluss eine gute Nachricht aus Estland: Unternehmen im Land können nun über den Einsatz einer digitalen Smart-ID gegründet werden. Der ganze Vorgang, in dem ein Selfservice-Portal verwendet wird, dauert nur etwa drei Minuten. Dies ist nur eine weitere der vielen technologischen Innovationen aus Estland.

*Wie bei jeder Investition ist Ihr Kapital gefährdet. Über Bondora getätigte Investitionen sind nicht garantiert; daher sind alle dem Go & Grow-Konto zugeordneten Vermögenswerte nicht durch staatliche Fonds garantiert oder anderweitig gesichert, und es ist unter Umständen nicht möglich, sofort Vermögenswerte zu liquidieren oder Geld abzuheben. Die Rendite beträgt bis zu 6,75 % p. a. Bitte beachten Sie jedoch, dass die in vergangenen Zeiträumen erzielte Rendite keine Garantie für die Rendite in zukünftigen Zeiträumen darstellt. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung oder wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.