Erfolgreiche Rückgewinnungen nehmen weiter zu, jetzt schon den 7. Monat in Folge

Schuldeneintreibung

Trotz des bereits außergewöhnlichen Erfolgs bei unserem Rückgewinnungs- und Inkassoverfahren in den letzten 6 Monaten konnte Bondora im August noch einmal zulegen und erlebte damit den 7. Monat in Folge mit steigenden Zahlen. Im Vormonat verzeichneten wir 63.355 erfolgreiche Rückgewinnungsfälle, was einem Wachstum von 3,27 % im Vergleich zum Juli (61.350 Fälle) entspricht. Das ist ein tolles Gesamtergebnis, das zeigt, dass das Rückgewinnungs- und Inkassoverfahren von Bondora weiterhin sehr gut läuft.

Rückgewinne steigen den 7. Monat in Folge
Rückgewinne steigen den 7. Monat in Folge

Alle Kategorien legten zu, sogar die internen Inkassoverfahren, die im Juli gesunken waren. Solche Schwankungen sind normal, aber nichtsdestotrotz freuen wir uns, zu sehen, dass alle Kategorien gut laufen und einen starken Aufwärtstrend zeigen.

Fälle in der Phase „In Verzug & Gericht“ waren mit einer Gesamtzahl von 20.197 und einem Wachstum vom 4,9 % im Vergleich zum Vormonat die größten Gewinner, gefolgt von seltenen Fällen (4.777 insgesamt, Wachstum: 4,4 %), internen Fällen (15.281 insgesamt, Wachstum: 2,8 %) und „Gerichtsvollzieher“ (23.100 insgesamt, Wachstum: 2 %).

Spanien, das Land mit den besten Ergebnissen im Juli, legte im August nur um 2,5 % zu und fiel damit hinter Finnland (3,4 %) und dem erstplatzierten Estland (3,7 %) zurück. Estland nimmt mit 27.298 Fällen und damit einem Anteil von 43,09 % auch den Spitzenplatz bei der Gesamtzahl der Fälle ein.

Anzahl der Rückgewinnungs- und Inkassofälle im August nach Phase und Land
Anzahl der Rückgewinnungs- und Inkassofälle im August nach Phase und Land

Summe aus Rückgewinnungen sinkt leicht

Nach der außergewöhnlichen Entwicklung im Juni und Juli wäre es nur natürlich, wenn die zurückgewonnene Summe leicht zurückgeht, was im August genau der Fall war. Der Rückgang betrug 5,6 %, wobei die Gesamtsumme bei 631.935 € lag. Spanien, Island und die Slowakei hatten eine negative Entwicklung zu vermelden, während es bei Finnland zu einer Steigerung um 8,2 % auf eine Gesamtsumme von 244.197 € kam.

Die Gerichtsvollzieherphase ist die Rückgewinnungsphase mit der höchsten Erfolgsrate: Insgesamt 478.862 € konnten im August so zurückgewonnen werden, was nur einen minimalen Rückgang um 0,2 % im Vergleich zum Juli bedeutete. Diese Phase machte 75,8 % des Cashflows in diesem Monat aus.

Eingetriebene Summen aus Rückgewinnungs- und Inkassoverfahren im August nach Phase und Land
Eingetriebene Summen aus Rückgewinnungs- und Inkassoverfahren im August nach Phase und Land

Jährliche Rückgewinnungsrate

Wenn wir uns die kumulierte Rückgewinnungsrate über 7 Jahre ansehen, bleibt sie auch im August fast stabil bei 41,2 % (ein Rückgang um nur 0,3 % im Vergleich zum Juli). 2020 ist mit einer Gesamtrückgewinnungsrate von 43,9 % aber weiterhin das drittbeste Jahr seit 2014. An der Spitze bleibt das Jahr 2019 mit 51,1 %.

Rückgewinnungsrate nach Jahr
Rückgewinnungsrate nach Jahr

Rückgewinnungen aus Estland nehmen weiter zu

Die Rückgewinnungen aus Estland haben im Jahr 2020 stetig zugenommen: erst um 25,2 % im Mai und dann im August um satte 39,9 % (2,21 % mehr als im Juli). Da die estnischen Kreditvergaben den größten Anteil im Bondora-Portfolio ausmachen, ist dieser kontinuierliche Anstieg ein sehr erfreuliches Zeichen.

Rückgewinnungsraten nach Land
Rückgewinnungsraten nach Land

Positive Entwicklung bei den Rückgewinnungen im Jahr 2020

Es ist längst nicht selbstverständlich, dass steigende Zahlen 7 Monate in Folge Bestand haben. Unser Rückgewinnungs- und Inkassoverfahren ist robust und beweist Monat für Monat, dass es funktioniert. Das sollte anhand der weltweiten Unsicherheiten, die derzeit herrschen, auch beruhigend für Investoren sein. Es sieht also gut aus, und wir haben keine Absicht, diese positive Entwicklung zu beenden.

Sie möchten Rückgewinnungen detaillierter verfolgen? Kein Problem, denn es gibt eine Seite mit Echtzeitstatistiken, auf der Sie Daten zu versäumten Zahlungen und Rückgewinnungen, aber auch zu Renditen, zur Profitabilität und zu vielem mehr finden.