Estonia economic growth

Das Neueste in der europäischen Wirtschaft

Obwohl die britische Wirtschaft drastisch nachlässt, ist sie noch nicht in eine Rezession gefallen. Nach einem schrumpfenden BIP im zweiten Quartal 2019 wuchs die britische Wirtschaft im dritten Quartal um 0,3 % und verhinderte damit Gerüchte über eine Rezession. Der Dienstleistungssektor entwickelte sich mit einem Plus von 0,4 % gegenüber dem Vorquartal gut, während der Bausektor mit einem Plus von 0,6 % ebenfalls ein positiver Faktor war. Das Office for National Statistics (ONS) des Landes hob das Wachstum hervor und erklärte: „Die Produktion blieb in den drei Monaten bis September 2019 unverändert; dieser Sektor verzeichnete seit April 2019 kein positives dynamisches Dreimonatswachstum. Dennoch herrscht Optimismus in Großbritannien, obwohl Moody’s damit gedroht hat, die Bonität des Landes von seinem aktuellen Aa2-Rating herabzustufen, falls seine Wirtschaft weiter schwächeln sollte.

Estland hat seine Bevölkerung in den letzten Jahren erfolgreich vergrößert. Eine der Methoden, wie das erreicht wurde, bestand darin, ausgezeichnete Kinderbetreuungsleistungen zu bieten und Familien mit drei oder mehr Kindern 300 Euro pro Monat zu zahlen. Die Geburtenrate in Estland ist dadurch gestiegen, und das Land verzeichnete 2018 600 Geburten mehr als im Vorjahr. Auch die Einwanderung ist in Estland gestiegen: 6.000 Erwachsene im erwerbsfähigen Alter zogen im Jahr 2017-2018 ins Land. Estland hofft, dass dieser Zustrom von Einwanderern und ein Anstieg der Geburtenraten der wachsenden Wirtschaft in den kommenden Jahrzehnten helfen werden.

Laut einer aktuellen Umfrage des Verbandes der Finnischen Industrie (EK) sind die Unternehmen in Finnland nicht begeistert von den wirtschaftlichen Aussichten des Landes. In der Umfrage waren 40 % der Befragten der Ansicht, dass ein Mangel an Nachfrage zu einem Rückgang der Produktion in den wichtigsten Sektoren des Landes geführt habe. Der leitende wirtschaftspolitische Berater der EK, Sami Pakarinen, wies darauf hin, dass es nicht auszuschließen ist, dass Finnland auf eine Wirtschaft ohne Wachstum zurückfällt. „Es ist besorgniserregend, dass sich die wirtschaftlichen Aussichten im Herbst recht schnell verschlechtert haben… Nächstes Jahr wird ein sehr niedriges Wachstum von einem halben Prozent prognostiziert. Wenn man das Konjunkturbarometer mit anderen Wachstumsprognosen vergleicht, kann nicht ausgeschlossen werden, dass das Wachstum auf Null fällt“, sagte Pakarinen.

Obwohl die spanische Wirtschaft die Eurozone stärkt, sorgen sich viele Menschen im Angesicht der neuen Regierung des Landes um die wirtschaftliche Zukunft. Spanien war im dritten Quartal mit einem BIP-Wachstum von 0,4 % die am stärksten wachsende Wirtschaft der Eurozone. Die neue Regierung, zu der auch die linksgerichtete Unidas Podemos-Partei des Landes gehört, gibt jedoch den Anlass zur Sorge, dass übermäßige Staatsausgaben das Wachstum behindern könnten. Die progressive Partei strebt eine drastische Erhöhung des spanischen Mindestlohns und die Beibehaltung des Mietpreisdeckels in bestimmten Stadtgebieten an. Kritiker dieses Plans behaupten, dass diese Maßnahmen dazu führen könnten, dass die spanische Wirtschaft in den kommenden Jahren stagniert.

Portfolio-Performance von Bondora

Die Renditen sanken im Vergleich zum September, liegen aber immer noch über ihren Zielwerten.

Wie immer werden die Leistungsdiagramme nach Ländern nach der Anzahl der Kreditvergaben im jeweiligen Zeitraum aufgeschlüsselt, wobei Orange <50 Kredite, Blau 51-200 und Weiß >200 repräsentiert.

Jahresperformance

Die jährlichen Renditen für die letzten 7 Jahre sind im Oktober gesunken. Die Raten für 2018 und 2019 liegen immer noch über ihren Zielvorgaben, wobei die Raten für 2019 bei 28,9 % liegen, was einer Steigerung von 14 % gegenüber ihrem Zielwert entspricht. Die Rentabilität in Estland war im laufenden Jahr mit einem Anstieg auf 20,2 % leicht höher.

Bondora yearly performance - Oct 2019

Quartalsperformance

Die Quartalsraten für das laufende Jahr sanken nur um 0,2 % auf 30,5 %, während die Q1-Raten um 0,9 % auf 27,7 % sanken. Die Raten für die letzten sechs Quartale liegen weiterhin über den Erwartungen.

Bondora quarterly performance - October 2019

Finnland

AA-geratete Kredite rentieren im negativen Bereich (-0,78%), allerdings wurden im zweiten Quartal nur sehr wenige Kredite vergeben. Die Renditen der B-Kredite stiegen unterdessen sogar um 1,38 % auf 11,28 %. Bei den mit E, F und HR bewerteten Krediten sanken die Renditen, jedoch um weniger als 1 % im Vergleich zum September.

Finland portfolio performance - October 2019

Estland

Estland hatte mehr Ratingkategorien mit höheren Zinssätzen als im Vormonat. A-Kredite (10,04 %), C-Kredite (16,86 %), D-Kredite (22,49 %) und E-Kredite (28,72 %) wuchsen im Laufe des Monats.

Estonia portfolio performance - October 2019

Spanien

Im zweiten Quartal stiegen die Renditen für Kredite mit HR-Rating um 1,67 % auf 59,60 %. Für das erste Quartal 2019 verdoppelte sich die Rendite der mit E bewerteten Kredite auf 4,06 %. In den letzten sechs Quartalen lagen die Renditen von F- und HR-Krediten über ihren Zielwerten.

Spain portfolio performance - October 2019

*Wie bei jeder Investition ist Ihr Kapital gefährdet und die Rendite ist nicht garantiert. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung oder wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.