Immobilienmarkt gerät ins Stocken und die Konsequenzen für Sie

Finanztipps

In den letzten Jahren gab es weltweit einen Boom bei den Immobilienpreisen. Die globale Pandemie war Anlass für viele, eine Immobilie zu kaufen, während die Inflation die Preise immer weiter in die Höhe trieb. Das Ergebnis war ein wahrer Kaufrausch, bei dem Häuser und Wohnungen weit über den ursprünglichen Preisforderungen verkauft wurden. Doch jetzt befindet sich dieser globale Markt in einer Art Schwebezustand. Sehen wir uns die Gründe und die möglichen Auswirkungen auf die zukünftige Situation an.

Es herrschen schwierige Zeiten auf dem Immobilienmarkt.
Es herrschen schwierige Zeiten auf dem Immobilienmarkt.

Keine Käufer und auch keine Verkäufer

Auch wenn die Immobilienpreise seit ihrem bisherigen Höchststand gesunken sind, so liegen sie immer noch weit über ihren historischen Durchschnittswerten. Gleichzeitig klettern die Zinssätze immer weiter nach oben, was die Hypothekenraten noch weiter in die Höhe treibt. Dieses Zusammenspiel der Faktoren macht es Käufern und Verkäufern gleichermaßen schwer.

Käufer, die an möglichst niedrigen monatlichen Zahlungen interessiert sind, warten, bis sich die Zinssätze beruhigt haben, um aktiv zu werden. Währenddessen sind Verkäufer, die von den niedrigen Zinssätzen des letzten Jahrzehnts profitiert haben, nicht bereit zu verkaufen, da sie dann eine Hypothek zu einem neuen, höheren Zinssatz aufnehmen müssten.

Und das Ergebnis? Diese Prozesse führen zu einem Immobilienmarkt, auf dem sich nicht genügend Käufer und Verkäufer finden, um diesen Markt voranzubringen. Anders als beispielsweise in den USA, wo es reichlich Platz zum Bauen gibt, ist es für Bauherren aufgrund des Platzmangels und der strengeren Vorschriften viel schwieriger, die Flaute auf dem Markt auszugleichen und neue Häuser zu bauen. Da derzeit nur wenige Häuser gebaut werden, potenzielle Verkäufer eher zurückhaltend sind und Käufer auf niedrigere Hypothekenraten warten, ist der Immobilienmarkt ins Stocken geraten.

Und hier kommen Sie ins Spiel …

Als potenzieller Käufer oder Verkäufer müssen Sie gut informiert sein.
Als potenzieller Käufer oder Verkäufer müssen Sie gut informiert sein.

Wenn Sie potenzieller Käufer sind:

Der Kauf eines Hauses ist stets eine schwerwiegende Entscheidung, und Sie sollten immer darauf vorbereitet sein, Ihre Hypothekenzahlungen zu leisten. Stellen Sie sicher, dass Sie sich die Hypothekenbelastung angesichts der aktuellen Zinssätze und Immobilienpreise leisten können. Da sich die Zinssätze und Immobilienpreise täglich ändern, sollten Sie sich immer über die neuesten Zinssätze und entsprechenden Details informieren.

Wenn Sie potenzieller Verkäufer sind:

Sie sollten sich bewusst sein, dass die Immobilienpreise nicht nur aufgrund der Zinssätze schwanken, sondern auch von Ihrem Standort, der jeweiligen Jahreszeit und vielen anderen Faktoren abhängig sind. Es ist schwierig, beim Verkauf Ihres Hauses den absolut besten Ertrag zu erzielen, versuchen Sie also nicht, den Markt zu timen. Verkaufen Sie stattdessen Ihr Haus, wenn es mit Blick auf Ihre Gesamtsituation sinnvoll ist.

Achten Sie auf Folgendes:

  • Zinssätze: Wenn die Zinssätze weiter steigen, steigen auch die Hypothekenraten.
  • Lohnwachstum: Die Wahrscheinlichkeit, dass Leute eine Wohnung oder ein Haus kaufen, ist größer, wenn ihre Löhne steigen. Dies führt zu einem stärker umkämpften Wohnungsmarkt.
  • Preise vor Ort: Die Immobilienpreise hängen stark von Ihrem derzeitigen oder zukünftigen Wohnort ab.