Jährliche Portfolio-Performance übertrifft die Zielwerte

Markt und Preisgestaltung

Zum Ende des Vorjahres übertrafen unsere jährlichen Renditen für das Jahr den Zielwert um 5,4 %. Jedes Quartal der vierteljährlichen Performance-Statistik 2021 lag deutlich über den Zielwerten, mit Ausnahme des vierten Quartals, das 0,5 % unter dem Zielwert lag. Alle vier Quartale 2020 übertreffen weiterhin die entsprechenden Zielwerte.

Jährliche Portfolio-Performance übertrifft die Zielwerte.
Jährliche Portfolio-Performance übertrifft die Zielwerte.

Jährliche Performance

Auch wenn ein leichter Rückgang der jährlichen Portfolio-Performance 2021 im November zu verzeichnen ist, übertriff unsere tatsächliche Gesamtrate am Ende des Jahres den Zielwert um 5,4 %. Alle vier Länder mit Ausnahme von Finnland liegen weiterhin über dem Zielwert.

Ein leichter Rückgang um 0,2 % war auch bei den Kreditvergaben 2020 zu verzeichnen. Im Gegensatz zu den Renditen 2021 ist Finnland nun das einzige Land mit höheren Renditen, die bei 6,8 % liegen. Die Werte für Estland und Spanien sanken und 0,1 % bzw. 0,6 %.

Jährliche Performance – Dezember 2021
Jährliche Performance – Dezember 2021 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Vierteljährliche Performance

Nachfolgend ist ein kurzer Überblick darüber aufgeführt, wie sich die Renditen für alle vier Quartale des Jahres 2021 im Dezember entwickelten:

  • 1. Quartal 2021: -0,2 %
  • 2. Quartal 2021: +0,0 %
  • 3. Quartal 2021: +0,4 %
  • 4. Quartal 2021: 8,9 %

Nach Abschluss des Jahres 2021 können wir Ihnen nun einen Gesamtüberblick über das ganze Jahr geben. Jedes Quartal 2021 bleibt im Vergleich zu den entsprechenden Zielwerten äußerst wettbewerbsfähig, wobei das 4. Quartal 2021 das einzige Quartal ist, das mit -0,5 % unter dem Zielwert liegt.

2020 kann seine Höchstpunktzahl beibehalten – alle Quartale übertreffen die entsprechenden Zielwerte. Das dritte Quartal 2020 weist weiterhin die höchste Rendite der letzten Jahre mit einer tatsächlichen Rate von 27,4 % im Vergleich zur Zielrate von 12,5 % auf.

Vierteljährliche Performance – Dezember 2021
Vierteljährliche Performance – Dezember 2021 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Finnland

Die finnische Performance ähnelt unserer jährlichen Gesamtstatistik: die ersten drei Quartale 2021 liegen über dem Zielwert, während das vierte Quartal darunter liegt. Grund dafür könnte die Wiederaufnahme der Vergabe von Krediten mit höheren Risikokategorien (B und C) im 4. Quartal in Finnland sein. Sie sprangen um 0,5 % auf 8,1 % für das dritte Quartal 2021.

Finnische Portfolio-Performance – Dezember 2021
Finnische Portfolio-Performance – Dezember 2021 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Estland

In Estland blieben alle sieben Risikobewertungskategorien vom 3. Quartal 2020 bis zum 3. Quartal 2021 über ihren Zielwerten. Die Wiedereinführung von Krediten mit HR-Risikobewertung erfolgte im 4. Quartal 2021. In diesem Quartal lagen fünf von acht Kategorien über dem entsprechenden Zielwert, wobei die Kategorie HR im 4. Quartal 2021 am höchsten über dem Zielwert lag (31,1 % im Vergleich zu 5,0 %)

Estnische Portfolio-Performance – Dezember 2021
Estnische Portfolio-Performance – Dezember 2021 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Spanien

Spanien war mit seinen Kreditvergaben im 4. Quartal 2021 das einzige Land, in dem der entsprechende Zielwert überschritten wurde (mit 11,3 % gegenüber 9,2 %). Auch das 3. Quartal 2021 setzt die positive Entwicklung fort und liegt über dem entsprechenden Zielwert. Kredite mit C- und HR-Bewertung entwickeln sich mit einer nahezu identischen Rendite von 15,8 % bzw. 15,9 %. Im 4. Quartal wurden keine HR-bewerteten Kredite vergeben. Kreditvergaben im 1. Quartal 2020 lagen weit unterm Zielwert, eine Entwicklung wie schon in den beiden vergangenen Monaten.

Spanische Portfolio-Performance – Dezember 2021
Spanische Portfolio-Performance – Dezember 2021 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Fazit

Die Portfolio-Performance für das 4. Quartal 2021 endete in einem niedrigeren Bereich als das restliche Jahr 2021. Trotz dieses Richtungswechsels am Ende des Jahres liegen die jährlichen Renditen 2021 weiterhin über dem Zielwert (um 5,4 %). Und jetzt sind wir äußerst gespannt zu sehen, was 2022 bereithält.