Kreditvergaben in Höhe von 14,6 Millionen EUR und weitere März-Statistiken

Bondora

Im März war eine solide Zunahme in vielerlei Hinsicht zu verzeichnen. Es gab einen sprunghaften Anstieg bei den Rückgewinnungen, Investitionen, Kreditvergaben sowie den Sekundärmarkttransaktionen. Am deutlichsten war der Anstieg bei den spanischen Kreditneuvergaben (32,4 %), bei den eingezogenen Barmitteln (61,6 %) und bei den Investitionen (4 %). Sehen wir uns die Zahlen näher an:

Im März wurden Kredite in Höhe von 14,6 Millionen EUR neu vergeben und mehr als 1,2 Millionen EUR rückgewonnen.
Im März wurden Kredite in Höhe von 14,6 Millionen EUR neu vergeben und mehr als 1,2 Millionen EUR rückgewonnen.

Im März registrierten sich 2328 neue Investoren bei Bondora. Dies sind weniger als im Februar, dennoch hoffen wir, dass die Zahl der Investoren bei Bondora bald die 200.000-Marke überschreiten wird. Unsere Gesamtinvestitionen sind um 15 Millionen EUR auf 582 Millionen EUR gestiegen. Die Investoren haben außerdem insgesamt mehr als 65 Millionen EUR an Renditen erzielt.

Nach einem leichten Rückgang im Februar sind die Kreditneuvergaben im März erneut angestiegen. Es gab einen Zuwachs um 3,6 %, das heißt, dass im letzten Monat Kredite in Höhe von insgesamt 14.643.367 EUR vergeben wurden. Finnland verzeichnete ein stabiles Wachstum von 6,3 %, während die Kreditneuvergaben in Estland um 2,7 % zurückgingen. Die meisten Kredite entfallen mit einem Anteil von 61,5 % auf Finnland. Estland folgt mit einem Anteil von 35,1 %. Sehen wir uns nun die Zahlen in Spanien näher an: Für dieses Land ist ein Wachstum von 32,4 % zu verzeichnen. Der Anteil an Krediten liegt nun bei 3,4 % – seit dem Neustart im September 2021 ist er langsam, aber stetig jeden Monat gestiegen (der Ausgangswert war 0,04 %).

Im März zahlte sich unsere Arbeit im Bereich Inkasso- und Rückgewinnung mit einem Anstieg der rückgewonnen Summen um 61,6 % sowie einer Zunahme der eingezogenen Zahlungen um 15,4 % aus. Es wurden insgesamt 77.471 Zahlungen rückgewonnen, mit einem Betrag von insgesamt 1.249.637 EUR. Die größte Summe (661.557 EUR) wurde in Estland rückgewonnen, ein beachtlicher Anstieg von 127,7 % gegenüber dem Vormonat. Die aktuelle Rückgewinnungsrate für den Zeitraum 2014 bis 2022 liegt bei beeindruckenden 53,7 %.

Im März wurden insgesamt 1.249.637 EUR bei Bondora investiert. Dies ist die bislang höchste Summe, die im Jahr 2022 investiert wurde, und ein Anstieg von 4,0 % gegenüber dem Vormonat. Es gab einen Anstieg bei der Produktfinanzierung für alle Anlageprodukte von Bondora, mit Ausnahme der API, die um 8,7 % gesunken ist. Portfolio Pro verzeichnete die größte Wachstumsrate, und Go & Grow konnte seine Spitzenposition weiter behaupten.

Zahlen zur Entwicklung der Investitionen in die einzelnen Produkte:

Go & Grow                     + 4,0 %

Portfolio-Manager         + 2,7%

Portfolio Pro                  + 5,0 %

API                                  – 8,7 %

Zusammenfassung:

Nachdem die Zahlen im Februar leicht rückläufig waren, wendete sich im März das Blatt und wir konnten einen Anstieg der Zahlen insgesamt verzeichnen. Finnische und spanische Kreditvergaben sind weiterhin stark, gleiches gilt für die Investitionen. Auch die Rückgewinnungen erweisen sich als durchweg erfolgreich – es wurden Beträge von insgesamt über 1,2 Millionen EUR eingezogen.

Wir freuen uns sehr, dass das 1. Quartal positiv endet und sind gespannt, was das 2. Quartal bereithält. Wenn Sie an diesen Statistikübersichten interessiert sind, erhalten Sie in unserem Blog wöchentlich detaillierte Analysen des Bondora-Markts. Halten Sie also Ausschau nach unseren Updates, um bei Ihrer Investitionsstrategie, Ihren Kreditportfolio-Prioritäten und vielem anderen bessere Entscheidungen treffen zu können.