Mein Investmentweg und die Rolle von P2P

Bondora

Haftungsausschluss: Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen entsprechen denen des Gast-Bloggers und spiegeln nicht unbedingt die offizielle Unternehmenspolitik oder Position von Bondora wider.

Mein Weg

Ich heiße Ariana Nunes und bin derzeit als Pädagogin im Bereich Finanzen tätig. Der Start meiner Investitionsreise war bestimmt durch das Ziel, eine sicherere finanzielle Position zu erreichen. Zu Beginn habe ich versucht, alles zu lesen, was ich über Finanzausbildung und Investitionen finden konnte. Danach habe ich viele Videos von Fachleuten angesehen und habe auch mit Demo-Konten und Kryptowährungsaustausch herumexperimentiert. So konnte ich lernen, wie die auf diesen Investitionsplattformen verwendeten Befehle und Prozesse funktionieren.

Ariana Nunes
Ariana Nunes

Später habe ich mich dann mit der Fundamentalanalyse und den Techniken der Finanzmärkte beschäftigt, und in dieser Zeit habe ich auf der Suche nach Investitionsmöglichkeiten in Portugal von P2P erfahren.

Ich war von dem Konzept, dass investiertes Geld einen höheren Zinseszins generiert im Vergleich zu Investitionen bei Banken, ganz angetan. Ich investierte schnell einen kleinen Betrag, um portugiesische und spanische P2P-Plattformen auszuprobieren.

Die Idee war, mit einem diversifizierten Portfolio zu starten, da dies bereits meine Strategie auf dem Aktienmarkt war. Ich wollte eine Stufe erreichen, die ich für mich selbst festgelegt hatte, über einen bestimmten Zeitraum und auf eine sehr passive Weise, da ich immer am Arbeiten bin.

Nachdem ich festgestellt hatte, dass nur sehr wenige Informationen über die Finanzausbildung in Portugal verfügbar sind – sogar noch weniger bei Investitionen im persönlichen Bereich und bei verfügbaren Produkten –, erstellte ich Ende 2017 meinen eigenen Kanal mit dem Namen Renda Maior. Aber ich war noch nicht mutig genug, einen YouTube-Kanal aufzunehmen und zu moderieren. Erst im darauffolgenden Jahr konnte ich mich nach reiflicher Überlegung dazu entschließen, und ich habe schließlich mein erstes Video veröffentlicht.

Laden eines YouTube-Kanals
Laden eines YouTube-Kanals

Jetzt ist dieser YouTube-Kanal eine der Hauptreferenzen im Bereich Finanzen in meinem Land, wo ich über verschiedene finanzielle Themen spreche, so auch über P2P-Kredite (weil es, insbesondere für Portugiesen, eine neue Investitionsart war). Ich konnte bereits viele Fragen beantworten – von einfachen wie beispielsweise die Verwendung dieser verschiedenen Investitionsplattformen bis hin zu komplexeren wie steuerliche Fragen. Ich habe intensiv daran gearbeitet, um zu zeigen, dass P2P-Plattformen eine beständige Investitionsmöglichkeit sind und sie bereits im Portfolio vieler Menschen enthalten sind (und dies erfolgreich).

Investieren in Bondora

Nachdem ich die nationalen und iberischen Plattformen kennengelernt hatte, stellte ich fest, dass es eine weitere Art von Angeboten gibt, das P2P-Crowdlending. Und während einer Recherche entdeckte ich schließlich Bondora.

Zuerst benutzte ich das manuelle Portfolio Pro, um mein Geld zu investieren. Aber ich habe mich schnell für Go & Grow entschieden, das einige Monate nach meiner Registrierung bei Bondora auf den Markt kam.

Jetzt habe ich ein Ziel, das ich erreichen möchte. Und Bondora unterstützt mich durch das Vereinfachen und Hinzufügen von Parametern. Auf diese Weise hat man einen konkreteren Plan zur Hand, der motivierend ist und zeigt, wie das Geld täglich wächst.

Die Tatsache, dass man jeden Monat einen kleinen Betrag investieren kann und eine gute Rendite erzielt, hat es mir bisher ermöglicht, viele Ziele zu erreichen.

Bondora unterstützt Ariane und viele andere, ihre Ziele zu erreichen
Bondora unterstützt Ariane und viele andere, ihre Ziele zu erreichen

Die Zukunft von P2P

Ohne Zweifel haben die Betrügereien, die auf einigen Plattformen verübt wurden, die P2P-Branche schockiert. Und jetzt stellen viele im Hinblick auf die Pandemiekrise die Überlebensfähigkeit dieser Unternehmen in Frage. Tatsächlich sind Misstrauen, Angst und viele Fragen aufgekommen, und das zu Recht. Aufsichtsbehörden und Verantwortliche haben versagt, und damit sind neue schwierige Herausforderungen im P2P-Bereich entstanden, die es zu lösen gilt.

Meiner Meinung nach ist das Geschäftsmodell rentabel und umsetzbar, es wurde von den Finanzinstitutionen immer umfassend genutzt. Und deshalb bin ich von der Kontinuität dieses Modells überzeugt. Es fallen weniger Kosten und Steuern an, die von Banken und Kreditunternehmen als Vermittler erhoben wurden, und jetzt sind diese Transaktionen günstiger.

Es gilt viele Herausforderungen im P2P-Bereich zu lösen, aber die starken Marktführer werden sich durchsetzen.
Es gilt viele Herausforderungen im P2P-Bereich zu lösen, aber die starken Marktführer werden sich durchsetzen.

Werden einige P2P-Unternehmen ihre Türen schließen? Ja, dies ist sehr wahrscheinlich. Auf dem Markt können sich meistens die schwächeren Unternehmen ohne eine gute Verwaltung nicht halten. Wird es Fusionen mit herkömmlichen Finanzinstitutionen geben, die jetzt das Potential von P2P erkennen? Das ist durchaus möglich. Sie können sogar ein neues Kreditmodell umsetzen, das für den Kunden/Investor verbessert werden kann.

All diese Szenarien sind denkbar, aber eines ist sicher: P2P ist vom Markt nicht mehr wegzudenken, und diese Unternehmen können definitiv die Finanzwelt noch mehr positiv verändern. Seien wir gespannt, was die Zukunft bringt.*

*Bei allen Inhalten in diesem Artikel handelt es sich nur um meine persönliche Meinung. Wenden Sie sich immer an einen zertifizierten Fachmann oder führen Sie Ihre eigene Analyse durch, wenn es um das Thema Investieren geht.

Haftungsausschluss: Dieser Text wurde ursprünglich auf Portugiesisch verfasst und dann ins Englische übersetzt. Alle Übersetzungen wurden auf Grundlage des übersetzten englischen Texts angefertigt. Wir bemühen uns nach Kräften, Ihnen genaue Übersetzungen zur Verfügung zu stellen. Dennoch kann es aufgrund der verschiedenen Sprachen und der kulturellen Besonderheiten leichte Unterschiede geben.