Neuer Rekordwert bei den Rückgewinnungen im April

Schuldeneintreibung

Obwohl es im April insgesamt weniger Rückgewinnungen bei den Barmitteln gab, wurden insgesamt mehr Kredite rückgewonnen. In allen Ländern stieg die Zahl der rückgewonnenen versäumten Zahlungen um 2,3 % auf 79.281. Damit haben wir in diesem Bereich einen neuen Rekord aufgestellt. Lesen Sie nachfolgend mehr dazu:

Neuer Rekordwert bei den Rückgewinnungen im April
Neuer Rekordwert bei den Rückgewinnungen im April

Im März verzeichneten wir hervorragende Rückgewinnungsraten mit einem Anstieg der rückgewonnen Summen in Höhe von 61,6 %. Im April gingen die Zahlen dann wieder auf ein eher normales Niveau zurück (um 35,8 %). Trotz dieses Rückgangs konnten wir immer noch eine beeindruckende Summe von 802.718 EUR rückgewinnen.

Der prozentuale Anteil zwischen Ländern und Stufen ähnelt stark den Zahlen vom März. Wie schon in der Vergangenheit entfallen die meisten Rückgewinnungen in die Gerichtsvollzieherphase und machen 33.358 aller Rückgewinnungen aus, ein Anteil von 43,3 %. Der zweitgrößte Anteil mit 26,1 % entfällt auf die Phase „In Verzug & Gericht“ mit insgesamt 20.663 Rückgewinnungen.

Rückgewinnungen nach Anzahl der Kredite – April 2022
Rückgewinnungen nach Anzahl der Kredite – April 2022 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Zurückgewonnene Summen

Wie zu erwarten war, gingen im April die Rückgewinnungen nach dem massiven Anstieg im März um 35,8 % zurück, wobei der größte Anteil auf Estland (mit 42,8 %) zurückzuführen ist. Dies entspricht einer Gesamtsumme von 802.718 EUR.

Trotz des erheblichen Rückgangs der Zahlen in Estland entfällt auf dieses Land weiterhin der Hauptanteil mit 378.392 EUR, gefolgt von Finnland mit 357.653 EUR. Spanien nimmt mit 66.608 EUR Platz 3 ein.

Mit Blick auf den prozentualen Anteil der in den Ländern rückgewonnenen Summen gab es einige Unterschiede. Der Anteil Estlands ging von 52,9 % auf 47,1 % zurück. Der Anteil Finnlands hingegen stieg von 40,4 % auf 44,6 %; der Anteil Spaniens von 6,6 % auf 8,3 %.

Wie schon im Vormonat wurden in der Gerichtsvollzieherphase die meisten Barmittel rückgewonnen, ein Anteil von 83,2 % von insgesamt 667.596 EUR. Dies ist ein Rückgang von 4,7 % gegenüber März. Die Anteile der Phase „In Verzug & Gericht“ sowie der seltenen Fälle stiegen jedoch um 3,4 % bzw. 1,4 %.

Rückgewinnungen nach Cashflow – April 2022
Rückgewinnungen nach Cashflow – April 2022 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Jährliche Rückgewinnungsrate

Mit dem Voranschreiten des Jahres pendelt sich die Rückgewinnungsrate für das Jahr 2022 mehr und mehr ein. Im April lag die Rate bei stabilen 98,9 %. Wir gehen davon aus, dass sie im Laufe des Jahres nach und nach sinkt.

Die jährlichen Rückgewinnungsraten für sechs der neun Jahre stiegen im März. Im April hingegen gingen die Raten von sechs der neun Jahre zurück. Für 2017 ist weiterhin die niedrigste Rate zu verzeichnen, obwohl sie von 29,4 % im März leicht auf 29,43 % angestiegen ist. Abgesehen vom aktuellen Jahr weist 2021 mit 71,8 % weiterhin die höchste Rate auf. Und die Rückgewinnungsrate für den Zeitraum 2014 bis 2022 bleibt stabil mit 51 %.

Rückgewinnungsraten – April 2022 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Rückgewinnungen nach Land

Ähnlich wie im März bleibt Spanien mit einer Rückgewinnungsrate von 168,2 % die große Ausnahme im Hinblick auf die Rückgewinnungen 2022. Mit einem Rückgang von gerade einmal 0,6 % auf 93 % bleiben die Zahlen in Estland nahezu unverändert. Finnland verzeichnete einen viel stärkeren Rückgang, von 132,8 % im März auf 96,6 % im April. Wie schon in den Vormonaten ist Estland weiterhin führend für alle anderen Jahre vor 2022.

Rückgewinnungsrate nach Land – April 2022 (Klicken Sie auf das Bild, um es zu vergrößern)

Zusammenfassung

Das 2. Quartal begann äußerst positiv: Wir verzeichneten einen Höchststand im Hinblick auf die Rückgewinnung versäumter Zahlungen (79.281). Dies ist der zweite Monat in Folge, in dem wir einen neuen Rekord aufgestellt haben. Wir sind jetzt schon sehr auf die Entwicklung im Mai gespannt. Estland liegt mit Blick auf die Rückgewinnungsraten im Zeitraum 2014 bis 2021 vorn, 2022 übernimmt Spanien jedoch dann die Führung. Auch wenn die rückgewonnenen Summen geringer als die Zahlen im März (1.249.637 EUR) sind, ist die Rückgewinnung von 802.718 EUR dennoch ein Ergebnis, mit dem wir zufrieden sind.

Die Rückgewinnungen versäumter Zahlungen und alle anderen Daten können Sie bei Bondora jederzeit einsehen. Schauen Sie sich unsere Echtzeitstatistiken an, um nicht nur Daten zu allen Rückgewinnungen versäumter Zahlungen bei Bondora zu sehen, sondern auch die Kredithistorie, Renditedaten und vieles mehr.