Portfolio Pro bricht einen neuen Rekord

Willkommen zu einem weiteren Beitrag aus unserer monatlichen Finanzierungsstatistik-Reihe. Hier geht es um die beliebtesten Investitionsmethoden unserer Kunden im Januar und wie sie sich seit dem Vormonat verändert haben.

funding-in-january-2018

funding-in-december-2017

Wie bereits im Dezember ist die Nutzung des „Portfolio Pro“-Tools für die Tätigung von Investitionen weiter angestiegen auf nun 41%. Der Portfoliomanager büßt gleichzeitig zwei Prozentpunkte ein und macht nun 58% des Gesamtvolumens aus. Eine mögliche Erklärung dafür ist, dass unsere Investoren im neuen Jahr mit Portfolio Pro eine aktivere Anlagestrategie austesten wollen.

Wenn Sie sich bezüglich des Unterschieds zwischen den beiden Tools noch unsicher sind, folgt hier eine kurze Zusammenfassung:

Portfolio Manager – Wählen Sie einfach eine der Strategien, die von ultra-konservativ bis opportunistisch reichen, zahlen Sie Geld ein und schon geht es los. Sie müssen nichts weiter tun, der Portfolio Manager kümmert sich um alles Weitere. Falls Sie eine bestimmte Menge an Bargeld auf Ihrem Konto belassen möchten, die nicht investiert werden soll, gehen Sie zu den Portfolio-Manager-Einstellungen und passen Sie den Wert für die „Rücklage – wird nicht investiert“ entsprechend des von Ihnen gewünschten Betrages an, indem Sie den Schieberegler verwenden oder die Summe direkt eingeben. Ganz einfach!

portfolio-manager-strategy

Portfolio Pro – Hier haben Sie mehr Kontrolle. Wählen Sie die Risikoeinstufungen in die Sie investieren möchten (Bondora Rating von AA bis HR), die Länder und die gewünschte Laufzeit aus. Wenn Sie möchten, können Sie auch einige weitere Regeln hinzufügen, wie zum Beispiel die Gebotsgröße und die Bandbreite der Zinssätze, die für die Darlehen gelten sollen. Sie sehen dann eine Vorschau der Rendite und der Investitionsverteilung, die Sie auf der Basis der eingestellten Filter erwarten können.

portfolio-pro-filter

Für einen weiteren Vergleich der beiden Tools sehen Sie sich hier unser Video zum Thema an.

Der prozentuale Anteil der Investitionen, die über die API getätigt wurden, blieb aufgrund des für diese Option nötigen technischen Know-hows unverändert bei 1% der Gesamtsumme. Wir gehen auch in Zukunft nicht davon aus, dass die Verwendung der API stark schwanken wird.

Welche Investitionsmethode verwenden Sie am liebsten? Lassen Sie es uns unten in den Kommentaren wissen.