Rückgewinnungen bei Bondora im Dezember weiter stabil

Schuldeneintreibung

Nach rekordverdächtigen Rückgewinnungen versäumter Zahlungen im November war zwar im Dezember ein leichter Rückgang zu verzeichnen, sie blieben aber dennoch auf einem beeindruckenden Niveau. Insgesamt wurden in diesem Monat 67.347 versäumte Kreditzahlungen zurückgewonnen, verglichen mit 67.535 im November. Das bedeutete einen leichten Rückgang von nur 0,3 %. Ein herzliches Dankeschön an unsere engagierten Teams für ihre Arbeit.

Insgesamt wurden im Dezember 67.347 versäumte Kreditzahlungen zurückgewonnen
Insgesamt wurden im Dezember 67.347 versäumte Kreditzahlungen zurückgewonnen.

Bei einigen Kategorien war aber auch ein leichter Anstieg zu beobachten: Die Rückgewinnungen durch Gerichtsvollzieher stiegen um 4,4 % auf 26.961 und die Rückgewinnungen der Kategorie „Seltene Fälle“ erhöhten sich um 3,5 % auf 5.390. Bei der Gesamtzahl der Rückgewinnungen in Estland (29.979) und Spanien (17.084) kam es ebenfalls zu einem Anstieg. Dagegen sanken die finnischen Rückgewinnungen auf 20.034 (um 3,0 %).

Rückgewinnungen nach der Anzahl der Kredite – Dezember 2020
Rückgewinnungen nach der Anzahl der Kredite – Dezember 2020

Zurückgewonnene Beträge

Nach zwei Monaten mit rekordverdächtigen Zahlen sank die zurückgewonnene Summe um 10,0 % auf 746.502 €. Die Fälle versäumter Kreditzahlungen nahmen in Estland und Spanien zu, der zurückgewonnene Gesamtbetrag ging aber jeweils zurück: Estlands Rückgewinnungen summierten sich auf 413.266 € (ein Rückgang von 9,2 %), während sich die Summe für Spanien auf 92.504 € belief (ein Rückgang von 7,8 %).

Die durchschnittliche Höhe einer zurückgewonnenen versäumten Zahlung sah demnach für die einzelnen Länder wie folgt aus:

  • Estland: 13,79 €
  • Spanien: 5,41 €
  • Finnland: 11,89 €
Rückgewinnungen nach Cashflow – Dezember 2020
Rückgewinnungen nach Cashflow – Dezember 2020

Jährliche Rückgewinnungsrate

Die Rückgewinnungsraten der beiden letzten Jahre bleiben weiterhin hoch. Sie sank für 2019 leicht um 0,3 % auf 50,1 % und erreichte damit trotzdem unsere bisher höchste Rückgewinnungsrate. Für 2020 stieg sie dagegen etwas an, und zwar auf 42,8 %. Insgesamt blieben die Rückgewinnungsraten für diese Jahre aber stabil, da die Veränderungen unter 1 % lagen.

Rückgewinnungsrate – Dezember 2020
Rückgewinnungsrate – Dezember 2020

Rückgewinnungen nach Land

Die jährliche Rückgewinnungsrate für 2020 bei estnischen Krediten erhöhte sich im Dezember um 2,5 % auf 54,5 %. In Spanien waren die Rückgewinnungen zwar leicht rückläufig, aber mit 72,1 % für das gesamte Jahr immer noch recht hoch.

Noch eine besondere „historische“ Information: Die Rückgewinnungsrate versäumter Zahlungen bei estnischen Krediten für 2014, die die bisher höchste Rückgewinnungsrate bei Bondora war, ist sogar noch weiter gestiegen, und zwar von 78,2 % im November auf 78,4 %.

Rückgewinnungsrate nach Land – Dezember 2020
Rückgewinnungsrate nach Land – Dezember 2020

Fazit

Auch wenn die Bondora-Rückgewinnungen im Dezember insgesamt zurückgingen, sind die Zahlen weiterhin positiv. Insgesamt wurden im Dezember 67.347 versäumte Zahlungen in Höhe von insgesamt 746.502 € eingetrieben. Und anstatt wie erwartet zu sinken, stieg die Rückgewinnungsrate im Jahr 2020 bis auf 42,8 %.

Die Rückgewinnungen versäumter Zahlungen und alle anderen Daten können Sie bei Bondora jederzeit einsehen. Schauen Sie sich unsere Echtzeitstatistiken an, um nicht nur Daten zu allen Rückgewinnungen versäumter Zahlungen bei Bondora zu sehen, sondern auch die Kredithistorie, Renditedaten und vieles mehr.