Willkommen zum Sekundärmarktstatistiken-Blogpost von September. Erst kürzlich haben wir über die beliebtesten Methoden zum Kauf von laufenden, überfälligen und ausgefallenen Peer-to-Peer-Krediten gesprochen und ob diese Transaktionen mit einem Aufschlag, Abschlag oder zum Nennwert getätigt wurden.

Im Folgenden werden wir anhand der im August getätigten Transaktionen dasselbe tun.

Gesamtvolumen

secondary-market-stats-totals-september-2018-de

Im August 2018 belief sich der Gesamtbetrag der über den Sekundärmarkt erworbenen Investitionen auf 915.778 €, eine Reduktion von ungefähr 5,2 % (-50.486 €) gegenüber Juli. Wie im letzten Monat war die manuelle Anlageoption federführend beim Volumen – zum dritten Mal vor dem Portfolio-Manager und der API.

Im August verringerte sich der Gesamtbetrag der manuell getätigten Investitionen um über 16,7 % (-80.083 €) und der Anteil im Verhältnis zum Gesamtbetrag steht bei 43,8 %. Im Vergleich dazu stieg die Menge der über die API am Sekundärmarkt gekauften Investitionen um 11,4 % (+16.206 €) und der Gesamtanteil stieg auf 17,3 %. Zusammen mit den Veränderungen bei der API und den manuellen Optionen verzeichnete der Portfolio-Manager eine leichte Steigerung um 3,9 % und hielt insgesamt ca. 38,9 %.

Mehr über unsere allgemeine Finanzierungsstatistik erfahren Sie hier.

Laufende Kredite

secondary-market-stats-current-september-2018-de

Wie in den vorangegangenen Monaten ist der Portfolio-Manager weiterhin die am häufigsten verwendete Option beim Kauf von laufenden Krediten zum Nennwert. Jedoch waren manuelle Investoren am erfolgreichsten beim Kauf von laufenden Krediten mit Preisnachlass (71.750 €). Darüber hinaus kauften manuelle Investoren 130.720 € an laufenden Darlehen mit Aufschlag, 47.914 € solcher Kredite wurden über die API gekauft.

Zur Erinnerung: Keines unserer Anlage-Tools (einschließlich des Portfolio-Managers) hat eine höhere Priorität, wenn es um die Verteilung der Kreditanteile geht. Auch die Portfoliogröße eines Anlegers hat darauf keinen Einfluss.

Überfällige Kredite

secondary-market-stats-overdue-september-2018-de

Im August verzeichneten wir eine Reduktion um 13,4 % bei über den Sekundärmarkt gekauften überfälligen Krediten. Der Großteil dieser Transaktionen wurde manuell und mit Rabatt abgeschlossen (21.674 €).

Ausgefallene Kredite

secondary-market-stats-defaulted-september-2018-de

Der Gesamtbetrag der über den Sekundärmarkt erworbenen ausgefallenen Kredite sank im August um 13,4 %. Die deutlichste Veränderung ist hier das Volumen des manuell mit Abschlag gekauften Betrages; im März lag dieser Wert bei 23.066,09 €, im April bei 81.198,45 €, im Mai bei 94.135,92 €, im Juni bei 283.979,60 €, im Juli bei 121.952,63 € und im August bei 88.100 €.

Im Vergleich dazu wurden ausgefallene Kredite mit einem Wert von nur 0,07 € mit Aufschlag über die API gekauft. Eine ungewöhnliche Strategie, die nur von einer kleinen Anzahl von Investoren verfolgt wird, ist der Kauf von ausgefallenen Krediten mit signifikantem Preisnachlass, mit dem Ziel, Gewinne einzustreichen, sobald unser Inkasso- und Rückgewinnungsprozess damit beginnt, einen Cashflow zu generieren. Dies ist jedoch eine extrem risikoreiche Strategie, die oft zu einer schlechten Nettorendite und sogar zu Verlusten führt.

Gut zu wissen

Wenn Sie Ihre Kredite verkaufen, kann das zu einem Verlust des ursprünglichen Kapitals führen, da der Sekundärmarkt in der Regel keine ausreichend hohe Prämie für laufende Kredite bietet, um den ausgefallenen und überfälligen Teil des Portfolios auszugleichen. Deshalb raten wir dazu, mit Vorsicht vorzugehen und nicht zu versuchen, alles auf einmal zu verkaufen, wenn sich ein größerer Teil Ihres Portfolios in Verzug befindet. Es ist wahrscheinlich, dass Sie die planmäßigen Kredite Ihres Portfolios schnell verkaufen werden und nur der Verzugsteil übrig bleibt, was Ihre erwartete Rendite erheblich beeinträchtigt.

Die Geschwindigkeit des Verkaufsprozesses hängt von der Marktnachfrage ab. Laufende Kredite sind grundsätzlich liquider und werden normalerweise innerhalb eines Tages verkauft, sofern sie zum Nennwert oder mit einer kleinen Prämie verkauft werden. Kredite in Verzug können mehr Zeit in Anspruch nehmen oder finden vielleicht gar keinen Abnehmer. Sobald ein anderer Investor Ihren P2P-Kredit erworben hat, erhalten Sie das Geld direkt auf Ihr Bondora Konto.

Wenn Sie sich noch unsicher sind, wie Sie Ihre Kredite verkaufen können, sollten Sie sich immer an investor@bondora.com wenden und mit einem unserer erfahrenen Investor-Relations-Mitarbeiter sprechen, die Sie Schritt für Schritt durch den Prozess führen.