Spiel mit dem Feuer? Die F.I.R.E.-Strategie für finanzielle Unabhängigkeit und einen frühen Ruhestand

Finanztipps

Welches Bild kommt Ihnen in den Sinn, wenn Sie an den Ruhestand denken? Vielleicht denken Sie an eine ältere Person, ungefähr 65 Jahre alt, die auf einer Parkbank sitzt und sich sonnt. Ein schönes Bild, aber den Ruhestand mit einem höheren Lebensalter gleichzusetzen, kann für junge Leute demotivierend sein. Denken wir also noch einmal neu darüber nach.

Das offizielle Renteneintrittsalter ist derzeit 65, aber diese Regel ist nicht in Stein gemeißelt
Das offizielle Renteneintrittsalter ist derzeit 65, aber diese Regel ist nicht in Stein gemeißelt

Sie sind im Ruhestand, aber nicht 65, sondern 35 Jahre alt. Sie sitzen nicht auf einer Parkbank, sondern in einem Café und trinken einen Cappuccino. Sie sind ohne Wecker aufgestanden, müssen nicht zur Arbeit gehen und können jederzeit einen Kaffee in Ihrem Lieblingscafé trinken. Während alle anderen noch arbeiten müssen, können Sie Ihr Leben schon in jungen Jahren nach Ihren eigenen Vorstellungen genießen, da Sie Ihre Finanzen geregelt haben.

Das ist die Idee hinter der F.I.R.E.-Bewegung (Financially Independence, Retire Early): finanziell unabhängig zu sein und früh in den Ruhestand zu gehen.

Was genau ist F.I.R.E.?

F.I.R.E. ist eine Lebensweise, mit der Menschen in jungen Jahren finanzielle Unabhängigkeit erreichen und das Arbeitsleben früh beenden können. Dafür muss einerseits im Vorfeld drastisch gespart werden, andererseits ein minimalistischer Lebensstil gelebt werden. Der Begriff wurde 1992 von den Finanzgurus Vicki Robin and Joe Dominguez in ihrem Buch Your Money or Your Life geprägt (Titel der deutschen Ausgabe: „Mehr Geld für mehr Leben“). Durch Blogs, Podcasts und das Teilen im Internet ist dieser Leitfaden unter jungen Leuten sehr beliebt geworden.

Junge Leute mögen die Idee des frühen Ruhestands, aber F.I.R.E. bedeutet nicht, dass man damit ganz schnell zu einem einfachen Leben kommt
Junge Leute mögen die Idee des frühen Ruhestands, aber F.I.R.E. bedeutet nicht, dass man damit ganz schnell zu einem einfachen Leben kommt

Wie funktioniert F.I.R.E.?

Die Strategie bei F.I.R.E. liegt darin, die Sparrate bewusst zu maximieren, und zwar durch Erhöhen der Einnahmen, Reduzieren der Ausgaben oder beides – und das auf einem sehr hohen Niveau. Dann ist es möglich, ausreichend Kapital und Vermögenswerte anzusammeln, um von der Rendite Ihrer Investitionen zu leben, die ohne viel Aufwand im Hintergrund laufen – sodass Sie nicht mehr auf ein Arbeitsgehalt angewiesen sind. Wenn Sie diese finanzielle Unabhängigkeit erreicht haben, können Sie sich vollständig aus dem Arbeitsleben zurückziehen und ein minimalistisches Leben leben, das Sie mit Ihrer Investitionsrendite finanzieren. Oder Sie arbeiten weiter, aber weniger, und können dann etwas mehr Geld ausgeben. Suchen Sie sich Ihren Lebensstil auf der „F.I.R.E.-Skala“ einfach aus.

Minimalistisch zu leben und die Ausgaben drastisch zu senken, ist einer der wichtigsten Bestandteile der F.I.R.E.-Strategie
Minimalistisch zu leben und die Ausgaben drastisch zu senken, ist einer der wichtigsten Bestandteile der F.I.R.E.-Strategie

Ok, aber funktioniert das wirklich?

Sehen wir uns die Rechnung hinter F.I.R.E. mal an:

Während in den meisten Finanzplänen vorgesehen ist, 10 % der Einnahmen zu sparen, ist für F.I.R.E. eine Sparrate von 70 % nötig. Wieso? Eine simple Rechnung macht es deutlich. Sie möchten sich früh zur Ruhe setzen, benötigen also so schnell wie möglich ausreichend Kapital, damit Sie sich in jungen Jahren aus dem Arbeitsleben zurückziehen und Ihr investiertes Geld für sich arbeiten lassen können.

Mit der folgenden Formel können Sie berechnen, wie viele Jahre Sie arbeiten müssen, damit Sie die finanzielle Unabhängigkeit für einen frühen Ruhestand erreichen:

1 Jahr minus der Sparrate/Sparrate = Anzahl der Jahre, die Sie arbeiten müssen, um den Lebensunterhalt für 1 Jahr zu verdienen

1-0,1(Sparrate von 10 %)/0,1 = 9 Jahre Arbeit für die Lebenshaltungskosten von 1 Jahr

Mit dieser Formel können Sie verschiedene Sparstrategien durchrechnen, aber bei F.I.R.E. ist eine möglichst hohe Sparrate wichtig:

1-0,75(Sparrate von 75 %)/0,1 = 0,33 Jahre Arbeit für die Lebenshaltungskosten von 1 Jahr

Diese Rechnungen zeigen, dass Sie bei einer höheren Sparrate theoretisch schneller finanzielle Unabhängigkeit erreichen und dann in den Ruhestand gehen können.

Daher sparen die meisten Menschen, die dem F.I.R.E.-Lebensstil anhängen, 50 % oder mehr ihres Jahreseinkommens. Bei einer Sparrate von 75 % dauert es laut der Rechnung oben weniger als 10 Arbeitsjahre, um die durchschnittlichen jährlichen Lebenshaltungskosten 25 Mal anzusparen. Dies basiert auf der empfohlenen „4-%-Regel“ für ein angenehmes Leben im Ruhestand, die besagt, dass man pro Jahr 4 % des anfänglichen Wertes entnehmen darf (mit Inflationsanpassung).

Warum zieht diese Idee so viele junge Leute an?

Seit 2010 finden die Millennials Gefallen an dem Konzept von F.I.R.E. Über die Generation wird gesagt, dass sie mehr aus ihrem Leben machen möchte und ihr Zeit wichtiger als Geld ist.

Die Attraktivität dieses Lebensmodells liegt ja auch auf der Hand. Warum sollte man sich nicht schon in jungen Jahren aus dem Arbeitsleben zurückziehen wollen und sich nicht mehr darum kümmern müssen, für seine Einkünfte arbeiten zu gehen, sondern stattdessen einfach ein gutes Leben mit Geld aus Investitionen leben? Auch wenn dies harte Arbeit und Opfer bedeutet, ist es das für viele Menschen wert.

Die Millennials wollen aus dem Hamsterrad aussteigen und ihr Leben so bald wie möglich optimal leben
Die Millennials wollen aus dem Hamsterrad aussteigen und ihr Leben so bald wie möglich optimal leben

Wie Bondora bei F.I.R.E.-Plänen helfen kann

Wenn es um unkomplizierte Investitionen geht, die ohne viel Aufwand im Hintergrund laufen, ist Bondora die perfekte Ergänzung für Ihr Portfolio. Bei unserem Produkt Go & Grow können Sie mit einem beliebigen Betrag starten und jedes Mal Geld in Ihr Konto einzahlen, wenn Sie es möchten. Sie können auch jederzeit Geld entnehmen. Wenn Sie also in Go & Grow investieren, können Sie selbst entscheiden, was Ihre Zielsumme ist, und nach Belieben Überschüsse entnehmen. Die Rendite ist Ihr ständiger Einkommensstrom, während der Rest Ihrer Go & Grow Investition in Ihrem Konto verbleibt und weiter für Sie arbeitet.

Wie finden Sie heraus, ob sich F.I.R.E. für Sie eignet?

Auch wenn bei F.I.R.E. die finanzielle Unabhängigkeit versprochen wird, bedeutet das nicht, dass Sie damit schnell ein einfaches Leben leben können. Stattdessen müssen Sie jahrelang hart arbeiten und Opfer bringen: Wenn Sie 75 % Ihrer Einnahmen sparen, bleibt kein Geld mehr für einen ausschweifenden Lebensstil. Sie müssen entscheiden, ob Sie bereit sind, dieses Opfer zu bringen. Außerdem muss beachtet werden, dass keine Investition ohne Risiko auskommt, Sie müssen also auch die Weltwirtschaft, Marktzusammenbrüche usw. berücksichtigen.

Wenn Sie sich aber dafür entschieden haben, können Sie in relativ kurzer Zeit wirklich mehr aus Ihrem Geld machen. Stellen Sie nach 5 Jahren fest, dass Sie diese Strategie nicht mehr verfolgen möchten, ist das auch in Ordnung. In diesen 5 Jahren haben Sie wahrscheinlich schon eine große Summe angespart, die – wenn Sie sie klug angelegt haben – für Sie wunderbar weiter arbeiten kann.

Und auch wenn Ihre F.I.R.E.-Pläne nicht wie erwartet laufen und Sie sich davon verabschieden, können Sie etwas aus dieser Erfahrung mitnehmen. Sie haben gelernt, Ihre Ausgaben zu kontrollieren, Geld zu sparen, zu investieren, zu planen und bedachtsam mit Ihrem Geld umzugehen. Und ganz unabhängig von Ihrer Investitionsstrategie lässt sich sagen: Mit diesen Gewohnheiten sind Sie auf jeden Fall auf dem richtigen Weg, finanzielle Unabhängigkeit zu erlangen.