⬆️Wachsende Rückgewinnungen für alle Länder

Schuldeneintreibung

Die Bondora-Rückgewinnungen zeigen wieder einen Aufwärtstrend. Im Januar wurden insgesamt 69.009 versäumte Zahlungen eingetrieben. Dies ist ein Anstieg von 2,5 % im Vergleich zu Dezember. Ein herzliches Dankeschön an unsere engagierten Teams für ihre Arbeit.

Die Rückgewinnungen wuchsen im Januar für alle Länder
Die Rückgewinnungen wuchsen im Januar für alle Länder

Rückgewinnungen durch Gerichtsvollzieher nahmen wieder die Spitzenposition ein: Sie machten in diesem Monat 40,8 % aus. Die Kategorie „In Verzug & Gericht“ wuchs um 3,7 % auf insgesamt 21.464. Nur bei der Kategorie der internen Inkassoverfahren kam es zu einem Rückgang, um zwar um 3,1 % auf insgesamt 13.845.

Bei allen Ländern, in denen wir Kredite vergeben, stiegen die Rückgewinnungen:

  • Estland: +2,2 %
  • Spanien: +0,9 %
  • Finnland: +4,2 %
Rückgewinnungen nach der Anzahl der Kredite – Januar 2021
Rückgewinnungen nach der Anzahl der Kredite – Januar 2021

Zurückgewonnene Summen

Während zwar die Anzahl der zurückgewonnenen Kredite im Januar zunahm, sank die zurückgewonnene Summe. Insgesamt wurden diesen Monat 677.325 € zurückgewonnen – ein Rückgang um 9,3 %. Damit lag die durchschnittliche Höhe einer zurückgewonnenen versäumten Zahlung bei 9,82 € im Vergleich zu 11,08 € im Dezember. Nur in Finnland nahmen die Rückgewinnungen auch in Bezug auf die Summe zu, und zwar um 1,7 % auf 242.140 €.

Rückgewinnungen nach Cashflow – Januar 2021
Rückgewinnungen nach Cashflow – Januar 2021

Jährliche Rückgewinnungsrate

Die Rückgewinnungsrate für 2021 beläuft sich bisher auf beeindruckende 365,8 %. Sie liegt damit zwar weit über den bisherigen Rückgewinnungsraten von Bondora. Ein solcher Wert ist aber zu Jahresbeginn auch nicht ungewöhnlich (was die jährlichen Rückgewinnungen des letzten Januars bestätigen). Im Laufe der Zeit, wenn auch mehr Daten für die Rückgewinnungen im Jahr 2021 zur Verfügung stehen, sollte sich diese Rate normalisieren. Die Rückgewinnungsraten für alle anderen Jahre sind erwartungsgemäß leicht gesunken, wobei 2019 mit 49,2 % weiterhin die höchste Rate aufweist.

Jährliche Rückgewinnungsrate – Januar 2021
Jährliche Rückgewinnungsrate – Januar 2021

Rückgewinnungen nach Land

Spitzenreiter bei der überdurchschnittlichen Rückgewinnungsquote für 2021 ist Estland mit 754,6 %, gefolgt von Spanien mit 476,3 %. Auch diese Rückgewinnungsraten werden sich in den kommenden Monaten vermutlich normalisieren, ähnlich wie in den vergangenen Jahren.

Am meisten überrascht hat die finnische Rückgewinnungsrate für 2020, die einen Sprung auf 97,4 % machte. Dies bedeutet ein enormes monatliches Wachstum von 76,2 %. Im Gegensatz dazu rutschte die Rückgewinnungsquote von Estland im gleichen Zeitraum von 54,5 % auf 21,6 % ab.

Rückgewinnungsrate nach Land – Januar 2021
Rückgewinnungsrate nach Land – Januar 2021

Fazit

Insgesamt hat Bondora im Januar 2,5 % mehr verpasste Zahlungen zurückgewonnen als im Vormonat. Die zurückgewonnene Summe ist jedoch gesunken, sodass die durchschnittliche Höhe bei 9,82 € lag, verglichen mit 11,08 € einen Monat zuvor. Die Rückgewinnungsrate für 2021 erreichte zwar eine astronomische Höhe, aber es ist zu erwarten, dass sie sich im Laufe des Jahres an die bisher erzielten Raten annähern wird.

Die Rückgewinnungen versäumter Zahlungen und alle anderen Daten können Sie bei Bondora jederzeit einsehen. Schauen Sie sich unsere Echtzeitstatistiken an, um nicht nur Daten zu allen Rückgewinnungen bei Bondora zu sehen, sondern auch die Kredithistorie, Renditedaten und vieles mehr.