Warum jetzt der beste Zeitpunkt ist, um mit dem Investieren zu beginnen

Finanztipps

Wie heißt es in einem Sprichwort so schön: Der beste Zeitpunkt, um mit etwas anzufangen, war gestern. Der zweitbeste Zeitpunkt dafür ist jetzt. Dies gilt für nahezu jede Situation, und dazu gehört auch das Investieren.

Viele finden Ausreden, um das Investieren auf später zu verschieben, oder versuchen, den Markt perfekt zu timen. Der einfachste Weg, als Investor erfolgreich zu sein, ist, heute einfach loszulegen und auf lange Sicht dabeizubleiben.

Warum also ist der jetzige Zeitpunkt ideal, um mit dem Investieren zu beginnen? Sehen wir uns das in diesem Artikel an:

Zum Investieren gibt es keinen besseren Zeitpunkt als heute.
Zum Investieren gibt es keinen besseren Zeitpunkt als heute.

Der Kauf von Aktien und anderen Wertpapieren mit Abschlag ist möglich

Nach dem explosiven Wachstum im Jahr 2021 ist der Aktienmarkt in diesem Jahr beträchtlich zurückgegangen. Der EURO STOXX 50-Index liegt derzeit (d. h. November 2022) in diesem Jahr rund 15 % im Minus.

Damit besteht die Möglichkeit, Aktien, börsengehandelte Fonds (exchange-traded fund, ETFs) und andere Wertpapiere mit einem Abschlag zu kaufen.

Ihr Geld hat mehr Zeit, um zu wachsen

Für Sie als Investor ist Zeit Ihr wertvollstes Gut.
Für Sie als Investor ist Zeit Ihr wertvollstes Gut.

Wenn Sie einen erfahrenen Investor fragen, was für ihn das wertvollste Gut ist, so wird er sehr wahrscheinlich eine eindeutige Antwort darauf haben: nämlich Zeit. Zinseszinsen sind das Geld, das Sie mit dem Geld erzielen, das Sie bereits verdient haben.

Angenommen, Sie investieren 1.000 €. Nach einem Jahr erzielt Ihre Investition eine Rendite von 8 %, sodass Sie nun über 1.080 € verfügen. Im darauffolgenden Jahr erzielen Sie eine weitere Rendite von 8 %, aber dieses Mal auf die 1.080 € statt der anfänglichen 1.000 €. Dadurch erhöht sich der Wert Ihrer Investition auf 1.166 €. Wenn Sie dabei bleiben und Sie weiterhin 8 % pro Jahr erzielen, werden Sie nach 20 Jahren über 4.660 € verfügen.

Das ist die Kraft der Zinseszinsen.

Nichts geht über gute Gewohnheiten

Beim Investieren ist vor allem eins wichtig: die entsprechende Disziplin. Je früher Sie damit anfangen, desto eher können Sie es zu einer guten Gewohnheit machen.
Beim Investieren ist vor allem eins wichtig: die entsprechende Disziplin. Je früher Sie damit anfangen, desto eher können Sie es zu einer guten Gewohnheit machen.

Wir alle entwickeln gern Routinen und Gewohnheiten – sowohl gute als auch schlechte. Wenn Sie heute mit dem Investieren beginnen und sich vornehmen, jede Woche 50 € zur Seite zu legen, wird dies schnell für Sie zu einer Selbstverständlichkeit werden.

Wahrscheinlich werden Sie zu Beginn die Differenz spüren, aber wenn Sie Ihren Plan eine Zeitlang konsequent durchziehen, werden Sie schon bald eine gewisse Routine entwickelt haben, für die Sie später dankbar sein werden.

Es gibt nie einen schlechten Zeitpunkt zum Investieren

Einige Finanzberater sind der Meinung, dass es keinen schlechten Zeitpunkt zum Investieren gibt. Das soll jedoch nicht heißen, dass es nicht bestimmte Situationen gibt, in denen man sich besser damit zurückhält. Wenn Sie jedoch langfristig investieren und geduldig genug sind, Ihr Geld wachsen zu lassen, stehen die Chancen für Sie gut.

Der Aktienmarkt ist unberechenbar – von Tag zu Tag, Monat zu Monat oder selbst Jahr zu Jahr. Überblickt man jedoch einen größeren Zeitraum, wird deutlich, dass Investitionen in den allgemeinen Aktienmarkt eine Rendite von ca. 11 % pro Jahr abwerfen. Das bedeutet nicht, dass Ihre Investition nicht gefährdet ist oder dass Sie pro Jahr Renditen von 11 % erzielen werden. Sie können mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit Geld verlieren oder werden beobachten, wie sich Ihre Investition in ganz verschiedene Richtungen entwickeln kann.

Und dennoch: Wenn Sie die Möglichkeit haben, Geld zu investieren und geduldig sind, es wachsen zu lassen, stehen Ihre Chancen gut, dass Sie später von Ihrer Investition profitieren werden.