Letzten Monat haben wir über die Vor- und Nachteile eines monatlichen, wöchentlichen oder täglichen Taschengeldes für Ihre Kinder gesprochen. Wir haben auch einige Tipps zusammengestellt, wie Sie ein Taschengeld-System am besten strukturieren können, um Ihre Kinder finanziell weiterzubilden. Einer dieser Tipps bestand darin, ein Peer-to-Peer-(P2P)-Kredit-System in Ihrem Haushalt zu etablieren, und wir finden, dass diese Idee absolut einen Versuch wert ist.

Was sind P2P-Kredite und wie funktionieren sie?

Lassen Sie uns zuerst die Grundlagen und Feinheiten von P2P-Krediten besprechen. Peer-to-Peer-Kredite, kurz P2P-Kredite genannt und oft als Crowdfunding bezeichnet, sind ein System, das Menschen, die sich Geld leihen wollen (Kreditnehmer), mit Menschen verbindet, die Geld investieren wollen, um mehr davon zu verdienen (Kreditgeber oder Investoren). Unternehmen wie Bondora bieten ihre Dienstleistungen an, um Kreditnehmer mit Investoren online zusammenzubringen, was viel geringere Betriebskosten ermöglicht, als sie bei herkömmlichen Finanzinstituten (wie Banken), möglich wären. Das hat höhere Renditen für Investoren und niedrigere Zinssätze für Kreditnehmer zur Folge. Natürlich besteht immer ein Risiko, denn es kann passieren, dass Kreditnehmer in Verzug geraten, oder ihre Kredite nicht zurückzahlen.

Was sind also die Vorteile von P2P-Krediten?

Im Grunde können wir es auf Kreditnehmer herunterbrechen, die schnellen Zugang zu benötigten Krediten haben, während die Investoren mit den von den Kreditnehmern gezahlten Zinsen Einnahmen erzielen können.

Wie kann ich das P2P-Kreditsystem in meiner Familie nutzen?

Wir wissen, was Sie denken. Geld verleihen – logisch, bringt Zinsen – schön, P2P-Kredite – hab’s verstanden … Aber was hat das mit meiner Familie zu tun? Nun, denken Sie einmal so: Ihre Kinder sind ewige Kreditnehmer. Eine finanzielle Last, notleidende Bettler, geldgierige kleine Konsumenten (aber verdammt, Sie lieben sie trotzdem). Doch Spaß beiseite, natürlich sind sie eine große Komponente für den finanziellen Haushalt jeder Familie, und es ist wichtig, dass sie finanziell gebildet werden, um ihren Beitrag zur Gesellschaft zu leisten. Natürlich sollten Sie Ihren Kindern in erster Linie beibringen, sparsam und nicht verschwenderisch zu leben. Schließlich wächst Geld nicht auf Bäumen. Aber warum sollte man sie nicht auch über Finanzen, das Investieren, Zinsen und Kreditaufnahme aufklären, indem man beispielhaft ein P2P-Kreditsystem verwendet? Sie könnten Ihren Spaß daran haben, wenn Sie ihnen erlauben, sich gegenseitig Geld zu leihen (oder sogar von Ihnen) und dafür in irgendeiner Form Zinsen zu nehmen.

euro tree - bondora

Wie kann ich nun ein P2P-Kreditsystem in meinem Haushalt etablieren?

Hier können Sie kreativ werden und es so einfach oder komplex gestalten, wie Sie möchten. Die Komplexität kann sich auch nach dem Alter Ihrer Kinder richten. Sie können ein einfaches System mit jüngeren Kindern implementieren und komplexer werden, wenn sie älter sind. Finden Sie heraus, welches System Sie verwenden möchten. Entweder allein oder zusammen mit Ihren Kindern, wenn diese alt genug sind, um die Kernidee dahinter zu verstehen. Erstellen Sie dann einen schriftlichen Ablaufplan, der als Vorlage verwendet wird und nachdem die Familie handelt.

Sie könnten beim ersten Verfassen des Systems verschiedene Zinsoptionen entwerfen, oder diese können spontan entschieden werden. Denken Sie daran, der Zins muss nicht unbedingt physisches Geld sein. Er kann zum Beispiel in Form von Hausarbeiten oder Gefälligkeiten bezahlt werden, den der Kreditnehmer in bestimmten Zeitabständen für den Kreditgeber erledigt, bis der Kredit zurückgezahlt ist. Bei jüngeren Kindern zum Beispiel kann der Kreditnehmer das Zimmer des Kreditgebers einmal pro Woche putzen (zusätzlich zur Rückzahlung des Kredits mit physischem Geld versteht sich), bis er zurückgezahlt ist. Wenn ein älteres Kind von einem Elternteil leiht, kann es die Wäsche oder den Hund einmal pro Woche waschen (auch zusätzlich zur Rückzahlung des Kredits mit physischem Geld), bis der Kredit zurückgezahlt ist. Vertrauen Sie auf Ihr Gefühl – Sie wissen, wie viel Anweisung oder kreative Freiheit notwendig ist, wenn Sie ein P2P-Kreditsystem in Ihrem Haushalt einrichten.

Was sind die einzelnen Schritte zu einem P2P-Kreditsystem für Haushalte?

Diese Schritte umfassen einfache Beispiele (für jüngere Kinder) und komplexere Beispiele (für ältere Kinder).

  1. Einfach: Ihr Kind braucht Geld für etwas, also machen sie eine Anfrage bei einem Familientreffen oder, indem sie es auf ein Brett schreiben. Sie werden formulieren, wofür sie das Geld brauchen und wie viel. Im Grunde werden sie, die Kreditnehmer, sich um einen Kredit „bewerben“.
    Komplexer: Ihr Kind braucht Geld für etwas, also machen sie einen Vorschlag / Plan auf eigene Regie, den sie der Familie präsentieren. Sie beschreiben ihre eigenen finanziellen Umstände, was sie mit dem Geld machen wollen und wie viel sie benötigen. Sie können selbst einen Kredittilgungsplan vorschlagen, dieser kann aber auch zusammen als Familie erstellt werden.
  2. Einfach: Als Familie können Sie entscheiden, ob dies eine lohnende Investition ist. Wenn das der Fall ist, kann jemand mit dem verfügbaren Geldbetrag (sei es ein Geschwister oder ein Elternteil) beschließen, das Geld zu verleihen / in den Kredit zu investieren und somit zum Kreditgeber / Investor werden.
    Komplexer: Als Familie können Sie eine „Risikoanalyse“ durchführen und die Vor- und Nachteile abwägen, ob sich die Investition lohnt oder nicht. Hat der potenzielle Kreditnehmer beispielsweise zu lange gebraucht, um vorherige Kredite zurückzuzahlen? Was ist seine finanzielle Geschichte? Wenn Sie noch komplexer werden möchten, können Sie sogar ein Kredit-Scoring-System entwickeln, um Ihren Kindern etwas über Risikoanalyse beizubringen (aber wir schweifen ab).
  3. Einfach: Entscheiden Sie sich für das Rückzahlungssystem und wie die Zinsen gezahlt werden. Schauen Sie sich dafür unsere vorherigen Beispiele für nicht-monetäre Zins-Ideen an.
    Komplexer: Abhängig von der Risikoanalyse des vorherigen Schritts können Sie entscheiden, welches Zinsniveau (mit physischem Geld oder auf andere Weise) zu zahlen ist. Wenn der Kreditnehmer eine wackelige Geschichte hat, können Sie einen höheren (oder anspruchsvolleren) Zins implementieren, der an den Kreditgeber zu zahlen ist.
  4. Einfach: Vergeben Sie den Kredit, also geben Sie dem Kreditnehmer das Geld, das angefordert wurde. Dokumentieren Sie den Kredit / die Investition an einem Ort, der für die ganze Familie zugänglich ist (vielleicht eine Familien-P2P-Pinnwand am Kühlschrank) in einem einfachen Format: Kreditbetrag, Zinsen und Tilgungsplan.
    Komplexer: zunächst auch die Vergabe des Kredits. Sie können ein „P2P-Kreditportfolio“ für jedes Kind erstellen, um die Übersicht über die Investitionen zu behalten, und – wenn Sie gerissen genug sind – können Sie ihnen helfen, ihre verdienten Erträge grafisch darzustellen.
  5. Einfach: Befolgen Sie den Plan und stellen Sie sicher, dass der Kredit zurückgezahlt wird (und, dass keine Kämpfe ausbrechen). Verfolgen Sie dies auf einem leicht verständlichen Notizblock oder in einer Computerdatei.
    Komplexer: Das Gleiche, folgen Sie dem Plan und stellen Sie sicher, dass das Darlehen zurückgezahlt wird. Doch in dieser Version sprechen Sie mit Ihren Kindern über die Investition und das Darlehen, sowie über Probleme, was richtig und was falsch gelaufen ist, und nehmen diese Informationen in ihr Portfolio auf.

interest calculation

Da jede Familie anders ist, können Sie Ihr eigenes System mit den oben beschriebenen Schritten so strikt oder kreativ umsetzen, wie Sie möchten. Unabhängig von Ihrer Methode, denken wir, dass ein P2P-Kreditsystem ein interessanter und unterhaltsamer Weg sein kann, Ihre Kinder über Finanzen, Investitionen und Zinsen zu unterrichten. Sie werden in kürzester Zeit auf dem Weg zum finanziellen Erfolg sein!

Würden Sie ein P2P-Kreditsystem zusammen mit Ihrer Familie in Ihrem Haushalte verwenden? Lassen Sie es uns in den Kommentaren wissen.