Wir stellen vor: Unser 8. Bondora-Superstar Julia Kolotova🌟

Bondora

Willkommen zu einer neuen Folge unserer Blog-Reihe „Bondora-Superstars“! Diesen Monat lernen wir Julia Kolotova kennen. Sie ist eine unserer .NET-Entwicklerinnen und unser 8. Bondora-Superstar. In dieser Reihe zeigen wir, mit welcher Leidenschaft die Bondorianer bei der Sache sind, was ihnen an der Arbeit bei Bondora besonders gefällt, und welche coolen und überraschenden Dinge es über sie zu berichten gibt. Lassen Sie sich überraschen!

Bondora-Superstars Folge 8 Julia Kolotova

👩 Bei Bondora seit: 2018

👩🏻‍💻 Tätigkeit: .NET-Entwicklerin

💻 Team: Entwicklung

Julias Lebensmotto: „Man kann nicht immer ändern, wie die Dinge sind, aber man kann seine Einstellung ändern.“
Julias Lebensmotto: „Man kann nicht immer ändern, wie die Dinge sind, aber man kann seine Einstellung ändern.“

Julia wurde am 9.Oktober 2018 zum Bondora-Superstar. Sie arbeitet derzeit als eine unserer talentierten .NET-Entwicklerinnen im Entwicklerteam. In ihren 2 1/2 Jahren bei Bondora hat sie neue Freundschaften geschlossen, mit verschiedenen Leuten und sogar in verschiedenen Teams gearbeitet. Und nur weil sie eine .NET-Entwicklerin ist, heißt das nicht, dass sie nur programmiert. Auf keinen Fall. Sie ist eine ziemlich beeindruckende Frau und hat auch einen Abschluss in Nuklearwissenschaften! Aber dazu später mehr…

Und so sieht ein typischer Tag von Julia aus:

Wie viele unserer Bondorianer beginnt auch Julia ihren Tag gerne mit einer Tasse Kaffee. Aber gleich danach verfolgt sie ihre erste Mission und begutachtet die „Wachzentrale“ von Bondora: Sie prüft den Zustand unseres Systems, und wenn sie etwas Gefährliches bemerkt, versucht sie, das Problem selbst zu lösen, oder startet einen Alarmruf in ihren Programmierer-Chats:

Ich weiß, manche hassen mich dafür, dass ich so früh aufstehe und anfange, die anderen zu wecken, wenn es ernsthafte Probleme gibt🙊Aber glücklicherweise passiert das nicht oft. Nach dem Kaffee kann ich dann mit meiner täglichen Arbeit beginnen. Dazu gehört das Schreiben von Code, die Verbesserung der Benutzerfreundlichkeit unseres Kreditvergabeprozesses, die Entwicklung neuer Funktionen und die Verbesserung der Kundenzufriedenheit. “

Was gefällt dir an der Arbeit bei Bondora besonders gut?

„Es ist ein tolles Gefühl, wenn man sehr lange an einer Funktion gearbeitet hat und sie endlich live geht und stabil funktioniert. Oder wenn man einen seltsamen Fehler behoben haben, der für die Benutzer schon länger problematisch war, und endlich alles so funktioniert, wie es soll.“

Was ist dein Favorit bei den Bondora-Werten? Auch wenn es vielleicht nicht direkt einer unserer Werte ist, aber toll ist auf jeden Fall, dass wir hier alle Superstars sind 🤩.

Wie ist es eigentlich, in der Entwicklerwelt als Frau zu arbeiten?

Ich habe da einen ganz persönlichen Witz 😆 In schwierigen Momenten, wenn ich schon sehr lange an einem Problem gearbeitet habe, erschöpft bin und schon fast aufgeben möchte, denke ich manchmal – ich bin einfach nur ein Mädchen. Ich möchte nichts entscheiden und auch keine Bugs beheben. Ich möchte einfach nur ein neues Kleid haben. Aber dann erinnere ich mich wieder daran, dass ich für meine Arbeit Geld bekomme und meinen Job eigentlich gerne mache 🤣.

📚 Julias Buchempfehlung:

Farm der Tiere von George Orwell und Spiele der Erwachsenen. Psychologie der menschlichen Beziehungen von Eric Berne

Wir haben es schon erwähnt, und viele wissen das vielleicht nicht – aber du bist tatsächlich Nuklearwissenschaftlerin! Besteht die Möglichkeit, dass du eines Tages auf diesen Bereich umsatteln wirst?

Stimmt, und die genaue Bezeichnung meiner Fachrichtung ist Sicherheit und Nichtverbreitung von Kernmaterialien. Ich könnte z. B. die Person sein, die in einem weißen Kittel in eine Nuklearanlage geht, die Strahlungsbelastung überwacht und sicherstellt, dass alle Standards gemäß den Empfehlungen der Internationalen Atomenergiebehörde eingehalten werden. Oder ich könnte dafür sorgen, dass Kernenergie weltweit nur für friedliche Zwecke genutzt wird.

Aber es hat nicht geklappt, dass ich in meinem Spezialgebiet arbeite. Ich musste eine Umschulung machen und Programmiererin werden. Es ist wirklich schwierig für mich, mir eine andere Tätigkeit vorzustellen, da ich jetzt schon mehr Praxis beim Programmieren habe. Aber wer weiß…

Jetzt noch ein paar Fragen außerhalb des Arbeitslebens:

Wenn du noch einmal etwas studieren könntest, welches Fach würdest du wählen?

Vielleicht Jura, um Anwältin zu werden, weil mir sehr viel an Gerechtigkeit liegt. Ich könnte mir aber auch etwas Kreatives vorstellen – wie zum Beispiel Regisseurin🎬

Ananas auf Pizza?

Nicht unbedingt jeden Tag.

Was ist dein Lieblingsessen?

Es ist schwer, nur eine Sache zu nennen, weil ich generell sehr gerne esse 😆. Auf jeden Fall liebe ich Pizza und Süßes.

Was würdest du niemals essen?

Sehr ausgefallene, exotische Sachen wie Insekten.

Welches Tier passt zu dir?

Ich denke, eine Katze 🐈. Katzen haben keine Angst, witzige Dinge zu tun, und sind gerne unabhängig.

Was würdest du gerne tun, hast aber Angst davor?

Mit einem Fallschirm aus einem Flugzeug springen.

Und das war es schon. Julia ist eine Frau mit vielen (verborgenen) Talenten. Das beweist einmal mehr, dass Bondorianer einzigartige Menschen mit unterschiedlichen Leidenschaften im Leben sind. Freuen Sie sich auf nächsten Monat, in dem Sie unseren 9. Bondora-Superstar kennenlernen!⭐️

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die Ansichten und Meinungen einer Einzelperson und entsprechen nicht der offiziellen Ansicht von Bondora.