Verdienen Sie jetzt eine Rendite von 9 Prozent bei einem breitgestreuten Risiko

39.604 Investoren haben bereits 141 Millionen Euro auf Bondora investiert und 19 Millionen Euro an Zinsen erhalten.

71 Prozent der Investoren verdienen mehr als 9 Prozent jährlich. 220 Investoren davon sind aus vereinigte Staaten von Amerika.

Diversifikation - So erzielen Sie Kapitalverluste und erzielen langfristig Gewinne

Viele Anleger sprechen von Diversifikation, um Verluste zu vermeiden - doch warum? Das Prinzip der Risikostreuung ist eine bewährte Methode, die sich über die Jahrzehnte als zuverlässig erwiesen hat. Wir möchten Ihnen erklären, warum das so ist und wie Sie mit Bondora dieses Grundprinzip des Investierens zu Ihrem Vorteil nutzen.

Diversifikation - Risiken vermeiden

Würden Sie Ihr gesamtes Jahreseinkommen sparen, um lediglich eine einzige Blume zu kaufen? - Wahrscheinlich nicht. Es gab jedoch eine Zeit, in der Menschen dazu bereit waren.

Während des goldenen Zeitalters der Niederlande im 17. Jahrhundert waren die Menschen begeistert von herkömmlichen Tulpen, wie wir sie heute kennen. Es war eine wirklich große Sache, eine Tulpe zu besitzen. Die Nachfrage war so groß und das Angebot so klein, dass die Preise extrem stiegen.

Neue Zukunftsmärkte wurden erschlossen und Investoren im ganzen Land legten Ihr Geld in Tulpen-Aktien und Tulpen-Investmentfonds an. Als jedoch im Jahr 1639 die Pest das Land übersäte, fiel die Nachfrage nach Tulpen drastisch. Der Markt brach ein und viele Investoren erlitten große Verluste.

So kam die Frage auf: „Wie kann man in Zukunft derart große Verluste vermeiden?“. Die Antwort lag in der Diversifikation. Risikostreuung wurde das Thema Nummer eins unter Investoren.

Die Idee dahinter ist simpel. Wenn der Anleger sein Geld auf unterschiedliche Investments verteilt, spricht man von Diversifikation - Risiko wird minimiert und langfristig werden Gewinne erzielt.

Investoren nutzten deshalb die Idee, um in verschiedene Aktien und Investmentfonds zu investieren. Allerdings ist diese Form der Diversifikation nicht immer ausreichend. Für eine intelligente Art der Diversifikation, muss ein Schritt weitergegangen werden.

Diversifikation - Rendite steigern durch die richtige Allokation

Es ist oft nicht ausreichend, innerhalb einer Anlageklasse in unterschiedliche Bereiche zu investieren, um zu diversifizieren. Auch gilt es, in komplett unterschiedliche Investments anzulegen. Denn zu Zeiten von Finanzkrisen haben Investoren herausgefunden, dass es nicht ausreicht, innerhalb einer Anlageklasse zu diversifizieren.

Eine weitaus breitere Risikostreuung ist nötig, um Krisenzeiten zu überstehen. Deshalb ist es ratsam, in unterschiedliche Investments anzulegen. Beispiele für alternative Investments sind Währungen, Short-Trading und P2P-Kredite.

Diese Formen korrelieren deutlich weniger mit klassischen Geldanlagen wie Aktien oder Anleihen und helfen in Krisenzeiten, Verluste auszugleichen.

Diversifikation-Typen - Diese Arten der Risikostreuung sind möglich

Um eine sinnvolle Diversifikation im Portfolio zu erzielen, ist es sinnvoll, die Arten der Risikostreuung zu kennen.

1. Diversifikation der Anlageklassen

In dieser Form ist es entscheidend, nicht in eine einzige Anlageklasse zu investieren. Investoren sind oft dazu geneigt, in Anlageklassen zu investieren in der sie die größten Renditen vermuten oder sich am besten auskennen. Beispielsweise könnten dies Aktien sein.

Die Geschichte hat allerdings gezeigt, dass Crashs möglich sind, in denen Anleger dabei ihr gesamtes Vermögen verlieren. Andere Investoren, die zusätzlich in Rentenpapiere, Festgelder und Immobilien anlegten, konnten in der Vergangenheit Verluste besser verkraften.

2. Diversifikation der Anlageregion

Hier geht es darum, das Kapital nicht in eine bestimmte Region zu konzentrieren. Wer beispielsweise nur in deutsche Unternehmen investiert und in Anleihen der Bundesrepublik Deutschland anlegt, kann große Verluste erleiden, wenn die deutsche Wirtschaft schwächelt.

Wenn der Investor jedoch auch in andere Länder und Kontinente wie Asien oder Amerika investiert, kann er kleinere regionale Schwankungen Verluste besser verkraften.

3. Diversifikation der Anlagebranchen

Wer sein Geld nur in eine bestimmte Branche investiert, muss mit großen Verlusten rechnen, falls diese Branche schwächelt. Beispielsweise galt die Solarbranche lange Zeit als vielversprechend. Wer jedoch ausschließlich in diese Branche investierte, muss heute Verluste hinnehmen, falls er keine Diversifikation der Anlagebranchen betrieben hat.

4. Diversifikation des Anlagezeitraums

Hier sollte darauf geachtet werden, dass nicht alle Geldanlagen wie z.B. Festgelder zu einem bestimmten Zeitraum fällig werden. In Phasen von niedrigen Zinsen kann das nämlich die Wiederanlage erschweren. Außerdem kann es die Liquidität des Investors belasten.

Diversifikation Investment - Die richtige Strategie finden

Selbstverständlich gilt für jeden Investor das grundsätzliche Prinzip der Diversifikation. Portfolio-Management bedeutet jedoch auch, das - je nach finanzieller Ausgangsituation - unterschiedlich diversifiziert werden muss.

Zwei Punkte spielen dabei eine wichtige Rolle - nämlich das individuelle Risikoprofil und die zur Verfügung stehende Anlagesumme. Generell gilt, dass man nur Geld anlegen sollte, dass im Alltag nicht unbedingt erforderlich ist.

Schließlich ist es sinnlos, wenn es zu der Situation kommt, dass der Anleger sein Depot auflösen muss, weil er plötzlich Bargeld benötigt. Das führt letztlich nur zu hohen Verlusten.

Wer dennoch eine hohe Liquidität haben möchte, sollte sein Geld deshalb z.B. auf Tagesgeld anlegen. Hier sind die Renditen allerdings oft so gering, dass sich diese Form der Anlage kaum finanziell lohnt.

Das persönliche Risikoprofil des Anlegers hängt nicht nur von seinem individuellen Charakter, sondern auch damit zusammen, wie er Totalverluste verkraften kann. Das kann sowohl mit der Jobsituation, als auch mit dem bereits vorhandenen Vermögen bzw. Portfolio zusammenhängen.

Beispielsweise kann ein Beamter größere Risiken eingehen, als ein Selbstständiger, dessen finanzielle Zukunft ungewisser ist als die des Beamten. Auch wer bereits einen Großteil seines Kapitals in sichere Geldanlagen wie Tages- und Festgeldkonten, Anleihen und Immobilien angelegt hat, kann Verluste besser verkraften und beim Investment so auf höhere Renditen spekulieren.

Diversifikation Finanzen - Wie Anleger bei Bondora diversifizieren können

Bondora-Nutzer schätzen insbesondere, dass mit dem Portfolio-Manager eine schnelle Automatisierung möglich ist. Dabei spielt die Diversifikation eine besonders wichtige Rolle.

Bondoras Unternehmensphilosophie besteht nämlich darin, effiziente Investments zu erzielen, ohne dabei auf eine breite Risikostreuung zu verzichten. Das Portfolio-Manager-Tool ist deshalb so konzipiert, dass der Anleger schnell und einfach investieren kann und eine optimale Diversifikation für seine Anlagestrategie erzielt, die er ausgewählt hat.

Dabei hat der Investor auf Wunsch auch die Möglichkeit, in den Sekundärmarkt zu investieren, in dem andere Anleger ihre bisherigen Investments anbieten.

Im Vergleich zu klassischen Finanzunternehmen kann der Investor bei Bondora sein Portfolio so managen, wie es ihm persönlich am besten passt. Ob er nun die automatisierte Variante mit dem Portfolio-Manager-Tool, dem Portfolio-Pro-Tool oder dem einzigartigen P2P-Lending-API bevorzugt, liegt ganz bei ihm. So oder so, ist es ihm auf diese Weise möglich, in das seit über 10 Jahren bewährte Bondora-System zu investieren.

Diversifikation Portfolio - Mit Bondora ist die Diversifikation einfach

Im Vergleich zu klassischen Anlagen mit hohen Renditen wie Aktien ist bei Bondora kein Vorwissen nötig. Mit Hilfe der speziell konzipierten Plattform und Software, ist es selbst Laien möglich, sich schnell einzufinden und den kompletten Überblick über sein Investmentportfolio zu bewahren.

Melden Sie sich jetzt an und profitieren Sie von hohen Renditen von durchschnittlich 9%.

Erfahren Sie mehr über Bondora

Vorteile

Keine Gebühren

Es entstehen keine Gebühren für ein Investment in den Primär- oder Sekundärmarkt. Lediglich werden bei überfälligen Darlehen ein kleiner Betrag und eine kleine Bearbeitungsgebühr abgezogen.

Schnelle Liquidität auf dem grössten Sekundärmarkt für P2P Kredite

Es gibt einen Sekundärmarkt, der Investoren ermöglicht, die bestehende Investitionen zu kaufen und verkaufen. Wir haben eine schnelle und automatisierte Liquidierungsfunktion auf unserer Platform entwickelt.

Die lukrativste Peer-to-Peer-Plattform für Investoren

Eine internationale Investmentbank stuft Bondora als die Peer-to-Peer-Platform mit den höchsten Renditen ein.

Fortschrittliche Statistiken zur Investment-Analyse

Investoren bekommen Zugang zu Hunderten von Eckdaten der verfügbaren Investments - über das Dashboard, Datenexporte und die öffentliche API.

Alle Kreditdaten sind öffentlich zugänglich

Alle Transaktionskonten und vergebenen Kredite sind über unsere öffentlichen Statistiken und Datenexportseiten frei zugänglich.

Eine solide Erfolgsbilanz

Bondora hat eine solide Erfolgsbilanz seit 2009 und bietet unseren Investoren immer hohe Renditen an- in negativen als auch positiven Marktbedingungen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist Bondora?

Bondora ist eine der führenden Peer-to-Peer-Kreditplatform (P2P-Lending) für europäische Privatkredite, die nicht von einer Bank ausgegeben werden. Alle Darlehen werden von unserer Muttergesellschaft Bondora AS vergeben, die einen Teil des Risikos der Darlehen beibehält und über den Bondora.com-Marktplatz verkauft.

Warum können Sie Investoren überdurchschnittliche Renditen bieten?

Bondora vergibt Darlehen in Finnland, Spanien und Estland. Diese Länder haben im Vergleich zum westeuropäischen Markt eine deutlich geringere Bankenabdeckung, was auf Bankoligopole und die Auswirkungen der Finanzkrise zurückzuführen ist. Der wettbewerbsarme Bankensektor und der geringe Fokus auf Privatkunden hat ein Umfeld geschaffen, in dem Privatkredite für bonitätsschwächere Kreditnehmer nur sehr selten und nur mit hohen Kosten vergeben werden.

Brauche ich viel Erfahrung, um über Bondoras Plattform zu investieren?

Kurz gesagt, nein. Wir bieten Ihnen leicht zu bedienende, automatisierte Investment-Tools, die Ihnen das Anlegen mit Bondora ganz einfach machen. Wir kümmern uns außerdem um die Bonitätsprüfung, die Darlehensrückzahlung und im Falle von Nichtzahlungen um das Inkassoverfahren, damit Sie sich um nichts Sorgen machen müssen.

Welche Art von Investitionen kann ich bei Bondora tätigen?

Sie können in Bondora-Darlehen investieren, bei denen es sich um festverzinsliche Anlagen handelt, die monatlichen einen Cashflow durch Darlehensrückzahlungen und Zinstilgungen erzeugen.

Wie prüfen Sie die Kreditwürdigkeit der Darlehensnehmer?

Alle Darlehensnehmer erhalten durch Bondoras aufwändiges Analysemodell eine Risikobewertung und werden jeweils einer Kreditgruppe zugeteilt, wo die Zinssätze das jeweilige Risiko widerspiegeln.

Kann jeder bei Bondora investieren?

Jeder, der über 18 Jahre alt ist und in der Europäischen Union, in der Schweiz oder in Norwegen lebt, kann bei Bondora investieren – sowie in der EU registrierte Unternehmen. Wenn Sie außerhalb der EU leben, ihr Land aber die Anti-Geldwäsche-Richtlichen der EU erfüllt, dann können Sie bei Bondora investieren, wenn Sie ein zugelassener Investor sind.

Eröffnen Sie noch heute Ihr kostenloses Konto

Indem Sie auf "Jetzt anmelden" klicken, akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen