Verdienen sie eine rendite von 9 prozent bei breit gestreutem risiko

35.867 Investoren haben bereits 127 Millionen Euro auf Bondora investiert und 18 Millionen Euro an Zinsen erhalten.

73 Prozent der Investoren verdienen mehr als 9 Prozent jährlich. 196 Investoren davon sind aus vereinigte Staaten von Amerika.

Online investieren – So legen Sie Ihr Geld online richtig an

Sie möchten online investieren, aber wissen nicht wie? Im Folgenden möchten wir Ihnen zeigen, wie Sie Ihr Geld sinnvoll nach ihren persönlichen Bedürfnissen anlegen. Denn es gibt nicht die eine Online-Investition für jedermann, sondern jede Anlage hat ihre Vor- und Nachteile. Ihre persönliche Ausgangslage und ihre Ambitionen entscheiden letztlich darüber, wie Sie online investieren sollten.

Warum es Sinn machen kann, Geld anzulegen

Generell gilt jede Anlage als Investment, wenn Sie mit dem Ziel eingesetzt wurde, Gewinne zu erwirtschaften. Abhängig von der Gewinnerwartung und der Risikobereitschaft machen unterschiedliche Geldanlagen mehr oder weniger Sinn.

Im Grundsatz sollte die Rendite über der Inflation liegen. Durch die anhaltende Niedrigzinspolitik der Notenbanken sowie die Umlage auf die Kunden durch Strafzinsen ist ein Umdenken bei der traditionellen, sicheren Geldanlage im Gange. Denn mit traditionellen Anlagen kann die Inflation teilweise nicht mehr gedeckt werden.

Warum es nicht „die eine Anlage für jedermann“ gibt

Vielleicht haben Sie bereits von der einen oder anderen Anlagemöglichkeit gehört oder eine Empfehlung von Freunden oder Bekannten bekommen, die Erfolge nachweisen können. Dennoch sollten Sie nicht überstürzt in etwas Geld anlegen, ohne die Grundlagen für erfolgreiche Investments zu kennen.

Die erste Grundregel lautet, dass es drei Faktoren gibt, die eine Anlage auszeichnen. Diese sind Liquidität, Risiko und Rentabilität. Jede seriöse Anlage kann höchstens innerhalb von zweien dieser drei Faktoren vorteilhaft sein.

Eine liquide Geldanlage bedeutet, dass Sie schnellen Zugriff auf Ihre Investition haben bzw. innerhalb einer kurzen Zeitperiode auf Ihr Geld zugreifen können. Ein Beispiel dafür wäre Ihr Girokonto, auf dem Sie jederzeit auf Ihr Geld zugreifen können.

Es gilt auch: Je riskanter eine Anlage ist, desto rentabler ist sie in der Regel. Ein Beispiel dafür wären im Vergleich klassische Aktien, die ein höheres Risiko darstellen als es beispielsweise auf dem Girokonto zu lassen. Jedoch versprechen Aktien deutlich höhere Renditen.

Online investieren – Beispiele für Online-Geldanlagen

Mittlerweile kann in fast alle klassischen Geldanlagen bequem online investiert werden. Welche Geldanlagen es online gibt und was die Vor- und Nachteile sind, erfahren Sie im Folgenden.

Tagesgeldkonto Online

Das Tagesgeldkonto bietet eine hohe Liquidität und gilt als relativ sicher. Wie der Name sagt, ist das Geld hier täglich verfügbar. Aus diesem Grund sind die Renditen allerdings relativ gering. Außerdem ist das Geld nach EU-Regelungen durch die Einlagensicherung abgesichert.

Das Online-Tagesgeldkonto kann sowohl bei der Hausbank, als auch bei einer anderen Bank eröffnet werden. In der Regel lohnt es sich, Angebote bzw. Zinssätze zu vergleichen, da diese stark variieren können.

Festgeldkonto Online

Auch das Festgeldkonto gilt wie das Tagesgeld als sicher. Und auch hier ist das Geld durch die EU-Regelung mit bis zu 100.000€ gesichert. Hier erhalten Sie höhere Zinsen als beim Tagesgeld. Allerdings besteht hier ein Liquiditätsrisiko. Das heißt, dass der Anleger schlechter auf unvorhergesehene Ereignisse (wie z.B. kaputte Haushaltsgeräte, die erneuert werden müssen) reagieren kann, falls er sich nicht anderweitig abgesichert hat.

Je länger die Laufzeit beträgt, desto höher sind die Zinsen. Auch ein Festgeldkonto kann online beantragt bzw. geführt werden. Ein Vergleich mehrere Angebote von Festgeldkonten lohnt sich.

Aktien Online-Depot

Aktien sind nichts anderes als Anteile an Unternehmen. Hier kauf der Investor Anteile an einer Firma seiner Wahl, in der Hoffnung, dass der Wert des Unternehmens steigen wird. Falls sich die Firma wie erhofft weiterentwickelt, resultieren daraus gleich zwei Vorteile für den Investor. Zum einen erhält er eine Gewinnbeteiligung in Form einer Dividende. Zum anderen steigt der Wert der Aktie, die er mit einer Rendite weiterverkaufen kann.

Diese kann um das mehrfache des anfänglichen Investmentbetrags darstellen. Die hohen Renditen setzen aber auch ein höheres Risiko voraus. Aktienkurse werden durch viele verschiedene Faktoren bestimmt und für unerfahrene Anleger ist dies nicht immer auf den ersten Blick ersichtlich. Es kann zu Blasen und anderweitigen Kursschwankungen kommen, die durch Faktoren wie Verzinsung oder Geldmengenvolumen ausgelöst werden können.

Aktien können heutzutage bequem online gehandelt werden. Dazu wird ein Online-Depot benötigt, das bei fast jeder Bank beantragt werden kann. Ein Vergleich lohnt sich, da Gebühren unterschiedlich ausfallen können.

Online-Anleihen kaufen

Auch in Anleihen kann man online investieren. Diese sind festverzinsliche Papiere, die über einen bestimmten Zeitraum laufen und einen festgelegten Zins enthalten. Das bedeutet, dass der Investor innerhalb dieser Zeit keinen Zugriff auf sein Geld hat. Zum Beispiel können dies Pfandbriefe, Schuldverschreibungen oder Rentenpapiere sein. Auch viele Online-Unternehmen bieten Anleihen an.

Das Prinzip ist folgendermaßen: Der Investor kauft ein Papier, das in der Regel eine Laufzeit von 4-8 Jahren hat. Innerhalb dieses Zeitraums erhält er höchstens die Zinsen, jedoch nicht das angelegte Geld. Online können Anleihen-Papiere über Online-Börsen erworben werden.

Immobilien online kaufen

Mit Immobilien sind in der Regel Grundstücke und Gebäude gemeint. Diese gelten als relativ sichere Geldanlage. Es besteht ein kleines Risiko, dass der Wert einer Immobilie mit den Jahren sinkt. Hier ist entscheiden, sie nicht über Wert zu kaufen, damit der steigende Substanzwerte sich für den Investor lohnen können.

In der Regel erfordert der Kauf von Immobilien ein größeres Kapital. Auf Online-Immobilienbörsen können ganze Grundstücke und Gebäude erworben werden. Durch das Prinzip des Crowdfundings ist es heutzutage allerdings auch möglich, kleinere Anteile von Immobilien mit mehreren Partnern zu erwerben.

Fonds

Bei Fonds handelt es sich um eine Zusammenfassung von unterschiedlichen Anlagegruppen. Meist dienen sie dazu, um Risiken auf mehrere Anlagen zu streuen und sich auf diese Weise abzusichern. Beispiele hierfür sind Immobilienfonds, Hedgefonds oder Aktienfonds.

Online Peer-to-Peer Lending mit Bondora

Bondora gilt als die lukrativste Peer-to-Peer-Kreditplattform für Investoren. Hier vergibt der Investor Privatkredite für europäische Kreditnehmer über die Bondora-Plattform und erhält monatlich einen Cashflow durch Darlehensrückzahlungen und Zinstilgungen. Es handelt sich hierbei um festverzinsliche Anlagen.

Diese Form der Online-Investition bietet gegenüber klassischen Geldanlagen viele Vorteile. Während beispielsweise der Aktienhandel eine gewisse Expertise und Erfahrung voraussetzt, um Risiken einzuschätzen, erhält der Anleger bei Bondora fertige Investment-Tools, die das Anlegen auch für Anfänger leicht machen.

Außerdem kümmert sich Bondora um die Bonitätsprüfung der Kreditnehmer, die Abwicklung der Darlehensrückzahlung und bei Ausfällen auch um das Inkassoverfahren. Auf diese Weise ist der Investor mehrfach abgesichert. Durch die breite Streuung des Kapitals kann der Anleger sich zusätzlich absichern. So lassen sich ohne Vorwissen Risiken deutlich minimieren und jährliche Renditen von durchschnittlich 9% erzielen.

Melden Sie sich jetzt bei Bondora an, um von hohen Renditen zu profitieren!

Erfahren Sie mehr über Bondora

Vorteile

Keine Gebühren

Es entstehen keine Gebühren für ein Investment in den Primär- oder Sekundärmarkt. Lediglich werden bei überfälligen Darlehen ein kleiner Betrag und eine kleine Bearbeitungsgebühr abgezogen.

Schnelle Liquidität auf dem grössten Sekundärmarkt für P2P Kredite

Es gibt einen Sekundärmarkt, der Investoren ermöglicht, die bestehende Investitionen zu kaufen und verkaufen. Wir haben eine schnelle und automatisierte Liquidierungsfunktion auf unserer Platform entwickelt.

Die lukrativste Peer-to-Peer-Plattform für Investoren

Eine internationale Investmentbank stuft Bondora als die Peer-to-Peer-Platform mit den höchsten Renditen ein.

Fortschrittliche Statistiken zur Investment-Analyse

Investoren bekommen Zugang zu Hunderten von Eckdaten der verfügbaren Investments - über das Dashboard, Datenexporte und die öffentliche API.

Alle Kreditdaten sind öffentlich zugänglich

Alle Transaktionskonten und vergebenen Kredite sind über unsere öffentlichen Statistiken und Datenexportseiten frei zugänglich.

Eine solide Erfolgsbilanz

Bondora hat eine solide Erfolgsbilanz seit 2009 und bietet unseren Investoren immer hohe Renditen an- in negativen als auch positiven Marktbedingungen.

Häufig gestellte Fragen

Was ist Bondora?

Bondora ist eine der führenden Peer-to-Peer-Kreditplatform (P2P-Lending) für europäische Privatkredite, die nicht von einer Bank ausgegeben werden. Alle Darlehen werden von unserer Muttergesellschaft Bondora AS vergeben, die einen Teil des Risikos der Darlehen beibehält und über den Bondora.com-Marktplatz verkauft.

Warum können Sie Investoren überdurchschnittliche Renditen bieten?

Bondora vergibt Darlehen in Finnland, Spanien und Estland. Diese Länder haben im Vergleich zum westeuropäischen Markt eine deutlich geringere Bankenabdeckung, was auf Bankoligopole und die Auswirkungen der Finanzkrise zurückzuführen ist. Der wettbewerbsarme Bankensektor und der geringe Fokus auf Privatkunden hat ein Umfeld geschaffen, in dem Privatkredite für bonitätsschwächere Kreditnehmer nur sehr selten und nur mit hohen Kosten vergeben werden.

Brauche ich viel Erfahrung, um über Bondoras Plattform zu investieren?

Kurz gesagt, nein. Wir bieten Ihnen leicht zu bedienende, automatisierte Investment-Tools, die Ihnen das Anlegen mit Bondora ganz einfach machen. Wir kümmern uns außerdem um die Bonitätsprüfung, die Darlehensrückzahlung und im Falle von Nichtzahlungen um das Inkassoverfahren, damit Sie sich um nichts Sorgen machen müssen.

Welche Art von Investitionen kann ich bei Bondora tätigen?

Sie können in Bondora-Darlehen investieren, bei denen es sich um festverzinsliche Anlagen handelt, die monatlichen einen Cashflow durch Darlehensrückzahlungen und Zinstilgungen erzeugen.

Wie prüfen Sie die Kreditwürdigkeit der Darlehensnehmer?

Alle Darlehensnehmer erhalten durch Bondoras aufwändiges Analysemodell eine Risikobewertung und werden jeweils einer Kreditgruppe zugeteilt, wo die Zinssätze das jeweilige Risiko widerspiegeln.

Kann jeder bei Bondora investieren?

Jeder, der über 18 Jahre alt ist und in der Europäischen Union, in der Schweiz oder in Norwegen lebt, kann bei Bondora investieren – sowie in der EU registrierte Unternehmen. Wenn Sie außerhalb der EU leben, ihr Land aber die Anti-Geldwäsche-Richtlichen der EU erfüllt, dann können Sie bei Bondora investieren, wenn Sie ein zugelassener Investor sind.

Eröffnen Sie noch heute Ihr kostenloses Konto

Indem Sie auf "Jetzt anmelden" klicken, akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen