Eine einzige E-Mail hat mein Leben geändert – die Bondora-Reise unseres Entwicklers Baris

Bondora

Willkommen bei einem weiteren Blogbeitrag der Entwickler-Edition unserer Superhelden-Serie. Dieses Mal möchten wir Ihnen einen Entwickler vorstellen, der sein Herz an Estland verloren und mit dem Programmieren aus reiner Neugier begonnen hat. Lesen Sie weiter und lernen Sie heute Baris Cakir kennen, Softwareingenieur bei Bondora.

Bondora-Superheld Nr. 27: Baris Cakir

👦Bei Bondora seit: Mai 2022

🖥️Tätigkeit: Softwareingenieur

💸Team: IT-Entwicklung

Baris' Lebensmotto ist ganz einfach: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“
Baris‘ Lebensmotto ist ganz einfach: „Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.“

Baris‘ Reise bei Bondora

Es begann alles mit einer E-Mail Anfang April 2022. Der Betreff der E-Mail lautete wie folgt: „Möchten Sie in Tallinn arbeiten?“. In Estland war ich früher im Rahmen eines Erasmus-Programms, und ich fand die Natur und Architektur in den Städten toll. Und so habe ich mir gesagt: „Warum nicht?“. Und nach einigen Interviews mit der Personalverwaltung und dem IT-Team habe ich im Mai in diesem Jahr bei Bondora angefangen.

Ich wurde nach Tallin für den ganzen Einführungsprozess eingeladen. Wir, meine Familie und ich, reisten aus Izmir in der Türkei nach Tallinn. Ich wollte gern meiner Familie die Orte zeigen, an denen ich zu meinen Studentenzeiten war. Bei unserer Ankunft in Tallinn war es 14 °C (in Izmir hingegen 28 °C), was uns zugegebenermaßen etwas nervös gemacht hat. (Auf dem Foto können Sie sehen, wie verunsichert ich bin – dick eingemummelt im Olde Hansa-Restaurant.)

So sieht ein ganz normaler Tag für Baris aus

Auch wenn uns der Besuch in Tallinn richtig gut gefallen hat, arbeite ich jetzt remote in der Türkei. Ich starte gegen 6 Uhr morgens in den Tag, wenn unser Baby aufwacht und weint. Wir spielen ein bisschen, machen zusammen Frühstück und dann fange ich an zu arbeiten. Kaffee zu trinken und dabei meine E-Mails zu checken ist das Schönste für mich. In der restlichen Zeit nehme ich an täglichen Besprechungen teil und arbeite weiter an meinen Aufgaben. Der einzige Nachteil an der Remotearbeit ist, dass manchmal unser Sohn die Tür öffnet und das Obst, das er gerade in der Hand hält, nach mir wirft. Manchmal passiert das sogar während Besprechungen 😀.

Was gefällt dir an der Arbeit besonders gut?

Ich kann meinen Horizont stets erweitern und Probleme lösen.

Und was ist das ganz Besondere daran, Entwickler bei Bondora zu sein?

  • Wir lernen ständig Neues hinzu und können uns verbessern
  • Supernette Kollegen
  • Ich fühle mich wertgeschätzt

Wie hast du deinen Weg in die Welt des Programmierens gefunden? Welche Erfahrungen hast du bisher gemacht?

Ich fand meinen Einstieg in die Programmierwelt am Gymnasium, als ich HTML erlernte, um zu verstehen, wie Websites erstellt werden.

Danach wollte ich gern ein Spiel entwickeln und entschied mich, Informatik zu studieren. Ich bin davon überzeugt, dass das die beste Entscheidung war, die ich je in meinem Leben getroffen habe.

Ich kann erst mit dem Programmieren anfangen, nachdem ich …

… meinen Kaffee am Morgen getrunken habe ☕.

Welche Programmiersprache ist dein Favorit und warum?

Nach Uniabschluss war das C#, aber seit vier Jahren ist JavaScript mein Favorit. Es ist die beliebteste Programmiersprache heutzutage, und das aus gutem Grund. Sie ist flexibel, schnell und es gibt eine starke Community.

Was ist dein bester Investmenttipp?

Das beste Vermögen ist die Gesundheit. Darüber hinaus: Spare Geld und sammle gute Erinnerungen. Trinke einen guten Wein 🍷 bei gutem Essen und ziehe Bondora in Erwägung, wenn du mit dem Investieren beginnst 📈.

Dein bester Cypersecurity/IT-Tipp?

Öffne niemals verdächtige E-Mails.

Und jetzt noch ein paar persönliche Dinge

Hast du Hobbys? Was machst du gern in deiner Freizeit?

Ich zelte und reise gern.

Was sind deine Lieblingsspiele?

Das ist Assassin’s Creed.

Bacon: Ja oder nein?

Aber immer. Ganz besonders zum Frühstück 🥓.

Was siehst du am liebsten im Fernsehen bzw. was ist dein Lieblings-Podcast?

Ich seh mir gern Netflix-Serien und Realityshows an, obwohl ich nicht wirklich viel Zeit dafür habe. Derzeit habe ich keinen Lieblings-Podcast.

Was ist deine Lieblingsmusik (die zu beim Programmieren anhörst)?

Ich höre gern Musik, die mir Kraft und Energie beim Arbeiten gibt, das ist insbesondere Rock aus den 90ern 🎶.

Das beste Meme, das sinnbildlich für den Beruf des Entwicklers steht?

Hast du Haustiere?

Derzeit nicht, aber wir planen, demnächst einen Hund zu adoptieren 🐕.

Welche Superkraft hättest du gern und warum?

Ich würde gern die Zeit langsamer verstreichen lassen oder nach Belieben gar willentlich anhalten können. Die Zeit vergeht so schnell.

Was würdest du gerne tun, vor dem du aber Angst hast?

Ich würde gern Fallschirmspringen, habe aber Höhenangst.

Wir freuen uns sehr, dass Baris in unserem Superhelden-Team ist und dass er seine Reise auf dem Weg zum Entwickler geteilt hat.

Bondora unterstützt Remotearbeit. Superhelden weltweit sind herzlich eingeladen, Teil unseres Teams zu werden.

Wenn Sie daran interessiert sind, unser nächster Bondora-Superheld 🦸 zu werden, besuchen Sie unsere Karriere-Seite, um sich unsere offenen Stellen anzusehen und Ihren Traumjob zu finden.

Seien Sie im nächsten Monat wieder mit dabei und lernen Sie unseren 28. Bondora-Superhelden kennen.

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die Ansichten und Meinungen einer Einzelperson und stellen nicht die offizielle Meinung von Bondora dar. Bevor Sie sich entscheiden, zu investieren, wenden Sie sich bei Bedarf an einen Finanzberater.