Es ist Zeit für einen weiteren Bondora-Superhelden

Bondora

Liebe Leserin und lieber Leser. Das Jahr neigt sich langsam dem Ende entgegen, und wir möchten Ihnen heute gern unseren letzten Entwickler-Superhelden für 2022 vorstellen. Er arbeitet seit mehr als acht Jahren bei uns, trägt immer die coolsten T-Shirts und würde am liebsten ein Fabelwesen als Haustier adoptieren. Wir stellen vor: unseren einzigartigen und fantastischen Kollegen Erki Argus.

Lesen Sie weiter und lernen Sie Erki näher kennen.

Bondora-Superheld Nr. 28: Erki Argus

👦 Bei Bondora seit: Mai 2014

🖥️ Position: Softwareingenieur

💸 Team: IT-Entwicklung

Erkis inspirierendes Lebensmotto: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“
Erkis inspirierendes Lebensmotto: „Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.“

Erkis Reise bei Bondora:

Als ich 2014 bei Bondora zu arbeiten anfing, war es noch ein kleines Unternehmen. Es gab ungefähr 30 Mitarbeiter, und ich war einer der sechs Entwickler. Jetzt ist das Unternehmen viel größer, und ich bin einer von 63,7 Entwicklern (laut unserer Personalsystemstatistik) bzw. einer von 71 (an den Fingern abgezählt).

Seitdem habe ich in ganz verschiedenen Abteilungen gearbeitet und war an der Entwicklung fast aller unserer Produkte beteiligt. Trotzdem kann ich nicht gerade sagen, dass ich jeden Aspekt unseres Business kenne; ich hoffe daher sehr, dass ich nicht nur ein halber Superheld bin. Derzeit bin ich dabei, die Dienstleistungen für Kreditnehmer zu verbessern, um die Kreditvergabe reibungsloser und benutzerfreundlicher zu gestalten.

So sieht ein ganz normaler Tag für Erki aus

Mein Arbeitstag beginnt in der Regel um 8 oder 9 Uhr, da unsere ersten Meetings meist um 10 Uhr beginnen. Ich arbeite am liebsten in der Niederlassung, dort gibt es einfach viel weniger Ablenkung als zu Hause (Stichwort Netflix, Bücher und ähnliches). Außerdem treffe ich mich lieber direkt mit meinen Kollegen. Ich bin der Meinung, dass die Geschwindigkeit, mit der Aufgaben erledigt werden, mit der Entfernung zwischen den daran beteiligten Menschen zusammenhängt (auch wenn diese Theorie nicht von mir stammt).

Was gefällt dir an der Arbeit besonders gut?

Der schönste Moment ist, wenn ich eine schwierige Aufgabe erfolgreich abgeschlossen habe. Das bedeutet aber nicht, dass ich mit vielen komplexen und anspruchsvollen Aufgaben „belohnt“ werden möchte. (Zu viele „Belohnungen“ sind auch nicht gut 😊.)

Und was ist das ganz Besondere daran, Entwickler bei Bondora zu sein?

Man ist hier in einen kontinuierlichen Prozess zur Verbesserung des Produkts eingebunden – die eigenen Ideen sind wichtig und man ist nicht nur irgendein Programmierer. Alle Entwickler werden ermutigt, innovative Ansätze auszuprobieren. Dabei gehört es zum Lernprozess, Neues zu lernen und auch mal einen Fehler zu machen.

Wie hast du deinen Weg in die Welt des Programmierens gefunden? Welche Erfahrungen hast du bisher gemacht?

In der weiterführenden Schule ging es primär um akademische Literatur. Deshalb wollte ich gern nach dem Abschluss etwas im Bereich Technik studieren. Und um ehrlich zu ein: Ich habe mich nur rein zufällig für Informatik entschieden. Zu dieser Zeit waren Computer noch nicht so komplex wie heute, und so konnte ich mein Studium an der Technischen Universität Tallinn ohne jegliche Vorkenntnisse im Programmieren beginnen.

Ich kann erst mit dem Programmieren anfangen, nachdem ich …

… mir einen Kaffee geholt und mich mit den Kollegen in der Kaffee-Ecke kurz unterhalten habe ☕.

Welche Programmiersprache ist dein Favorit und warum?

Ehrlich gesagt, habe ich keine Programmiersprache, die ich bevorzuge. Ich weiß, dass für viele C# eine der besten Programmiersprachen weltweit ist, aber es lohnt sich auch, andere Programmiersprachen zu kennen, die sich vielleicht besser zum Lösen bestimmter Probleme eignen.

Was ist dein bester Investmenttipp?

Investieren Sie in Familie und Freunde, sie sind viel wertvoller als alle materiellen Werte.

Dein bester Cypersecurity/IT-Tipp?

Kleben Sie Ihren Zettel mit Kennwörtern nicht auf den Bildschirm.

Erki investiert am liebsten in seine Familie und Freunde.
Erki investiert am liebsten in seine Familie und Freunde.

Und jetzt noch ein paar persönliche Dinge

Hast du Hobbys? Was machst du gern in deiner Freizeit?

Ich interessiere mich für Musik, Kino, Theater und Kunst und lese gern. Ich versuche, mich in diesen Bereichen so gut es geht auf dem Laufenden zu halten, was leider nicht immer geht. Ich habe mich schon damit abgefunden und versuche einfach, das zu machen, worauf ich gerade Lust habe.

Was sind deine Lieblingsspiele?

Computerspiele waren lange kein Thema mehr für mich, aber ich mag Abenteuerspiele, die auf einer Story basieren. Detroit: Become Human und Beyond Two Souls habe ich zuletzt gespielt.

Mit welchem Spiel hast du die meiste Zeit auf Steam verbracht?

Ich habe zwar ein Steam-Konto, versuche aber, möglichst wenig zu spielen.

Bacon: Ja oder nein?

Es kommt ganz darauf an, was man isst. Aber ja, Daumen hoch, wenn das Essen dadurch leckerer wird 🥓👍

Was siehst du am liebsten im Fernsehen bzw. was ist dein Lieblings-Podcast?

Schwer zu sagen. Ich habe keine Lieblingssendungen oder -Podcasts. Mir gefallen die verschiedensten Dinge, also schaue ich verschiedene Sendungen an. Beispielsweise sehe ich gern Beiträge mit geschichtlichen oder wissenschaftlichen Themen, aber auch Dramen, in denen es um soziale Probleme geht. Oder auch künstlerische Filme mit überraschenden philosophischen Aspekten. Bei Komödien bin ich sehr wählerisch, da die meisten mit nur wenigen Ausnahmen für mich nur Zeitverschwendung sind.

Was ist deine Lieblingsmusik (die zu beim Programmieren anhörst)?

Ich mag Jazz, guten Rock und klassische Musik.

Das beste Meme, das sinnbildlich für den Beruf des Entwicklers steht?

Was würdest du gerne tun, vor dem du aber Angst hast?

Dazu fällt mir nicht wirklich etwas ein. Vielleicht habe ich aber auch Angst, meine Wünsche laut auszusprechen, weil sie oft in Erfüllung gehen. Und das ist erschreckend.

Hast du Haustiere?

Ich habe keine, aber wenn ich eines hätte, dann wäre das ein Pegasus. Dies ist eine Kreatur, die sehr inspirierend ist, und wer hätte nicht gern ein Haustier, mit dem man fliegen kann.

Welche Superkraft hättest du gern und warum?

Ich würde gern die Zeit manipulieren können und unendliche Energie haben. Dann könnte ich all das machen, was ich gern tue, und hätte immer noch Zeit und Energie, meine Arbeit zu erledigen.

Vielen Dank, dass Sie einen weiteren Beitrag in unserer Reihe Bondora-Superhelden – Entwickler-Edition gelesen haben. Wenn auch Sie gern in unserem Entwicklerteam arbeiten würden, mehr über unser Unternehmen erfahren oder andere offene Stellen sehen möchten, finden Sie auf unserer Karriereseite weitere Informationen.

Lernen Sie nächsten Monat unseren 29. Bondora-Superhelden kennen!

Die in diesem Artikel geäußerten Ansichten und Meinungen sind die Ansichten und Meinungen einer Einzelperson und stellen nicht die offizielle Meinung von Bondora dar. Bevor Sie sich entscheiden, zu investieren, wenden Sie sich bei Bedarf an einen Finanzberater.