Rückgewinnung von 78.972 Krediten im Juni

Schuldeneintreibung

Wie bereits erwartet fielen die Cashflow-Zahlen im Juni niedriger aus als die im Mai, die aufgrund des Verkaufs alter ausgefallener Kredite auf dem estnischen Markt in die Höhe geschnellt waren. Unsere Rückgewinnungen fielen um 63 % auf 815.746 EUR. Die Zahl der rückgewonnenen Kredite hingegen stieg um 3,4 % auf 78.972. Lesen Sie nachfolgend mehr dazu:

Im Juni wurden 78.972 Kredite rückgewonnen.
Im Juni wurden 78.972 Kredite rückgewonnen.

Wir konnten im Juni insgesamt 78.972 Kredite rückgewinnen – ein Anstieg von 3,4 % gegenüber Mai. Estland bleibt mit einem Anteil von 45 % an der Spitze, der Anteil des Landes steigt um 5,1 %. Finnland bleibt an zweiter Stelle mit einem Anteil von 32,8 %, was einem Anstieg der Anzahl der Kredite von 3,8 % entspricht. Die Zahl der rückgewonnenen Kredite in Spanien stieg um 0,3 %, aber der Gesamtanteil sank um 0,7 % auf einen Anteil von 22,2 %.

Die Verteilung der Rückgewinnungen im Hinblick auf die verschiedenen Phasen bleibt weiterhin konstant wie schon in den vergangenen Monaten, wobei die Gerichtsvollzieherphase weiterhin den größten Anteil einnimmt. In dieser Phase wurden insgesamt 32.544 Kredite – ein beachtlicher Anteil von 41,2 % – rückgewonnen. In der Phase „In Verzug & Gericht“ wurden 19.709 Rückgewinnungen verzeichnet, was einem Anteil von 25 % entspricht. Darauf folgen interne Inkassoverfahren mit einem Anteil von 24 %, für die ein solider Anstieg um 10,6 % auf 18.928 Rückgewinnungen verzeichnet wurde.

Rückgewinnungen nach der Anzahl der Kredite – Juni 2022
Rückgewinnungen nach der Anzahl der Kredite – Juni 2022

Zurückgewonnene Summen

Wie schon in den vergangenen Monaten wurde der Großteil der Beträge in Estland rückgewonnen – 399.234 EUR, was einem Anteil von 48,9 % entspricht. Finnland folgte erneut an zweiter Stelle mit einem Anteil von 43 % und Spanien mit einem Anteil von 8 % an dritter Stelle. Estland musste einen erheblichen Rückgang von 75,5 % aufgrund des phänomenalen Anstiegs von 330,4 % im Mai durch den Verkauf ausgefallener Kredite verbuchen. Der Anteil Finnlands in diesem Bereich sank um 32,5 %, der Anteil Spaniens stieg um 17,1 %.

Was die rückgewonnenen Summen betrifft, so sind insgesamt Rückgänge zu verzeichnen. Interne Inkassoverfahren gingen zurück auf einen Anteil von 0 %. Die seltenen Fälle haben einen Anteil von 4,9 %. Die Phase „In Verzug & Gericht“ verzeichnete einen Anteil von 10,7 %. In der Gerichtsvollzieherphase wurde die größte Summe rückgewonnen, was einem Anteil von 83,2 % entspricht.

Rückgewinnungen nach Cashflow – Juni 2022
Rückgewinnungen nach Cashflow – Juni 2022

Jährliche Rückgewinnungsrate

Mit dem Ende des zweiten Quartals beträgt unsere Rückgewinnungsrate für das Jahr 2022 91,7 %. Dies ist eine ausgezeichnete und sehr hohe Rate. Im Juni waren die jährlichen Rückgewinnungsraten der letzten 5 Jahren leicht rückläufig, im Mai waren es lediglich 2. Die niedrigste Rate wird erneut für das Jahr 2017 verbucht, die stabil bei 30,7 % bleibt. Das Jahr 2021 weist mit 70,6 % immer noch die höchste Rückgewinnungsrate auf. Vergleicht man die derzeitige Rate (Stand Mitte 2022) von 91,7 % mit der Rate des Vorjahres (Stand Mitte 2021) von 57,6 %, so wird ersichtlich, dass die Rückgewinnungsrate 2022 beeindruckend ist. Die aktuelle Rückgewinnungsrate für den Zeitraum 2014 bis 2022 liegt bei stabilen 50,7 %, ein Rückgang von 0,3 % gegenüber Mai.

Rückgewinnungsrate – Juni 2022
Rückgewinnungsrate – Juni 2022

Rückgewinnungen nach Land

Im Juni übernahm Estland die Führung von Spanien, das für mehrere Monate die Ausnahme war. Dies bedeutet, dass Estland im Hinblick auf die Rückgewinnungsraten für den Zeitraum 2014 bis 2022 führend ist. Estland steht jetzt mit einer Rückgewinnungsrate von 101,4 % an der Spitze, gefolgt von Spanien mit einer Rate von 97 %. Finnland ist mit 75,1 % das Schlusslicht, was einem erheblichen Rückgang von 93,1 % im Mai entspricht.

Wie schon in den Vormonaten ist Estland weiterhin führend für alle anderen Jahre vor 2022. Im Jahr 2021 ist der Vorsprung mit 117 % am deutlichsten, Spanien nimmt mit 43,8 % den zweiten Platz ein, gefolgt von Finnland mit 29,4 %.

Rückgewinnungsrate nach Land – Juni 2022
Rückgewinnungsrate nach Land – Juni 2022

Zusammenfassung

Estland ist nun im Hinblick auf all unsere jährlichen Rückgewinnungsraten von 2014 bis 2022 führend, aber da Spanien nur ein paar Prozentpunkte dahinter liegt, müssen wir abwarten, ob sich diese Entwicklung fortsetzen wird. Trotz des erwarteten Rückgangs der rückgewonnenen Beträge sind wir froh, dass die Anzahl der zurückgewonnenen versäumten Zahlungen angestiegen ist. Und mit Blick auf die Gesamtrückgewinnungsrate für alle Länder können wir von einer positiven Entwicklung für die zweite Hälfe des Jahres 2022 ausgehen.

Die Rückgewinnungen versäumter Zahlungen und alle anderen Daten können Sie bei Bondora jederzeit einsehen. Schauen Sie sich unsere Echtzeitstatistiken an, um nicht nur Daten zu allen Rückgewinnungen versäumter Zahlungen bei Bondora zu sehen, sondern auch die Kredithistorie, Renditedaten und vieles mehr.