Stabile Renditen für 2020 im Dezember

Markt und Preisgestaltung

Die gestiegenen Portfoliorenditen von November konnte Bondora bis zum Ende des Jahres stabil beibehalten. Die Renditen bei estnischen Kreditvergaben entwickelten sich positiv, und alle Renditen für das Jahr blieben im zweistelligen Bereich.

Die Renditen von Bondora für das Jahr 2020 blieben im Dezember stabil
Die Renditen von Bondora für das Jahr 2020 blieben im Dezember stabil

Wie immer werden die Performance-Diagramme nach Ländern und Anzahl der Kreditvergaben im jeweiligen Zeitraum aufgeschlüsselt, wobei Orange für < 50 Kredite, Blau für 51–200 Kredite und Weiß für > 200 Kredite steht.

Jährliche Performance

Die Renditen estnischer Kredite für 2020 stiegen im Monatsverlauf von 18,6 % auf 19,9 %. Auf der anderen Seite waren aber sowohl die Renditen für spanische Kredite (22,1 %) als auch die für finnische Kredite (12,4 %) im Dezember niedriger. Die jährliche Rendite blieb aber dennoch stabil bei insgesamt 17,9 %. 

Die Renditen für frühere Jahre sanken wie erwartet. Die Renditen für spanische Kreditvergaben des Jahres 2013 (die schlechteste Rendite der letzten zehn Jahre) verbesserte sich im Monatsvergleich um mehr als 1 % auf -18,1 %.

Jährliche Performance – Dezember 2020
Jährliche Performance – Dezember 2020

Vierteljährliche Performance

Die ersten gemeldeten Renditen für Kreditvergaben im 3. Quartal 2020 lagen um 6,7 % über dem Ziel und erreichten 19,2 %. Die Renditen für das 2. Quartal 2020 lagen beeindruckende 7,2 % über dem Vormonat und erreichten mit 25,1 % die höchste Quartalsrendite.

Alles in allem blieben die Renditen für alle Kreditvergaben im Jahr 2020 hoch und lagen deutlich über ihren jeweiligen Zielwerten. 

Vierteljährliche Performance – Dezember 2020
Vierteljährliche Performance – Dezember 2020

Finnland

Die Renditen für finnische Kreditvergaben waren zwar niedriger, bewegten sich aber innerhalb der Erwartungen. Im 4. Quartal 2020 fielen sie bei Krediten mit C-Bewertung von 5,5 % im November auf 5,3 % im Dezember. Bei Krediten mit E-Bewertung sanken sie um 0,7 % auf 13,4 %. Im Vorquartal lagen die Renditen bei Krediten mit C-Bewertung höher (5,8 %) als im 1. Quartal.

Finnische Portfolio-Performance – Dezember 2020
Finnische Portfolio-Performance – Dezember 2020

Estland

Im 3. Quartal 2020 wurden in Estland keine Kredite mit A-, AA-, F- und HR-Bewertung vergeben. Dies führte zu höheren Vergaben in den mittleren Bewertungskategorien. In allen Bewertungskategorien kam es im Vergleich zum Vorquartal zu einem Anstieg bei den Renditen über die Zielvorgaben hinaus, wobei Kredite mit E-Bewertung am besten abschnitten: Sie waren um 10,8 % besser und erreichten 24,7 %. Danach folgten Kredite mit D-Bewertung, die im Laufe des Dezembers eine Rendite von 20,2 % aufwiesen.

Aber nicht nur die Renditen des letzten Quartals waren positiv, auch bei den Vorquartalen konnte ein Anstieg verzeichnet werden. Die Renditen für Kreditvergaben im 2. Quartal 2020 waren im Dezember für alle 7 Bewertungskategorie höher als die von November. Kredite mit E- und F-Bewertung überschritten eine Renditehöhe von 30 %.

Estnische Portfolio-Performance – Dezember 2020
Estnische Portfolio-Performance – Dezember 2020

Spanien

Auch wenn die Renditen bei spanischen Krediten aller Bewertungskategorien im Vergleich zum Vormonat sanken, lagen sie im 1. Quartal 2020 weiterhin über den Zielvorgaben. Die HR-Kreditvergaben wiesen mit 32,7 % die höchste Rendite auf und lagen 13,2 % über dem Zielwert. Die Renditen für spanische Kredite mit D-Bewertung aus dem 4. Quartal 2019 fielen auf 10,3 % und damit unter die angestrebte Renditehöhe, aber die übrigen Bewertungskategorien in diesem Quartal lagen im Monatsverlauf höher.

Spanische Portfolio-Performance – Dezember 2020
Spanische Portfolio-Performance – Dezember 2020

Kernpunkte

  • Die Rendite für Bondora-Kreditvergaben lag den zweiten Monat in Folge bei 17,9 %.
  • Sowohl im 2. als auch im 3. Quartal 2020 gab es auf der Bondora-Plattform nur Kreditvergaben aus Estland.
  • Die Renditen im 2. Quartal 2020 stiegen für estnische Kreditvergaben in allen Bewertungskategorien an.
  • Sowohl die spanischen als auch die finnischen Renditen waren niedriger, bewegten sich aber innerhalb der Erwartungen.