Finnische Kreditvergaben wachsen im Januar exponentiell

Markt und Preisgestaltung

Mit einer Summe von 6.186.462 € fielen die Kreditvergaben auf Bondora im Januar um 12,2 % im Vergleich zum letzten Monat des Jahres 2020. Aber die finnischen Kreditvergaben sind förmlich explodiert und wachsen weiter exponentiell.

Die finnischen Kreditvergaben sind im Januar exponentiell gewachsen.
Die finnischen Kreditvergaben sind im Januar exponentiell gewachsen

Alles in allem kam es bei den Kreditvergaben aus Finnland zu einem Zuwachs von 181,0 % auf 666.486 € in diesem Monat. Damit stieg ihr Anteil an den Gesamtvergaben auf Bondora von 3,4 % auf 10,8 %. Gleichzeitig fiel die Summe der estnischen Kreditvergaben um 18,9 % auf gut 5,5 Mio. €.

Kreditvergaben nach Land - Januar 2021
Kreditvergaben nach Land – Januar 2021

Im Januar hatten alle finnischen Kredite eine D-Bewertung, da keine Kredite mit C-Bewertung vergeben wurden. Estnische Kredite mit D-Bewertung summierten sich in diesem Monat auf 992.348 €. Diese Kategorie legte am meisten zu, sodass sie jetzt 16,0 % aller Bondora-Kreditvergaben ausmacht. Im Dezember 2020 lag der Anteil noch bei 13,7 %.

Kreditvergaben nach Bewertung/Land - Januar 2021
Kreditvergaben nach Bewertung/Land – Januar 2021

Kreditsummen

Die durchschnittlichen Kreditsummen bei den estnischen und finnischen Kreditvergaben entwickeln sich weiterhin in entgegengesetzte Richtungen. Die Durchschnittssumme bei finnischen Kreditvergaben stieg erneut, sodass sie sich jetzt auf 3.283 € beläuft. Das ist ein Zuwachs von 3,8 % gegenüber dem Vormonat und fast das Doppelte der durchschnittlichen Kreditsumme von November.


Am anderen Ende des Spektrums liegt Estland: Hier sank die durchschnittliche Kreditsumme erneut. Sie lag im Januar bei 2.717 € und sank damit in diesem Monat um 4,3 %.

Durchschnittliche Kreditsummen – Januar 2021
Durchschnittliche Kreditsummen – Januar 2021

Kreditlaufzeiten

Bei estnischen Krediten betrug die durchschnittliche Laufzeit unverändert 56 Monate. Dagegen stieg sie bei den finnischen Krediten leicht an, und zwar von 58 Monaten im Dezember 2020 auf 59 Monate.

Durchschnittliche Kreditlaufzeiten – Januar 2021
Durchschnittliche Kreditlaufzeiten – Januar 2021

94,1 % aller finnischen Kredite wurden für 60 Monate vergeben. Auch bei estnischen Krediten waren 60 Monate die häufigste Laufzeit: 75,4 % der Kreditvergaben wiesen diese Laufzeit auf. Die nächsthöhere Laufzeit bei estnischen Krediten betrug 36 Monate (4,8 %).

Kreditlaufzeiten im Detail – Januar 2021
Kreditlaufzeiten im Detail – Januar 2021

Durchschnittsalter

Die Kreditnehmer aus Finnland waren wie bisher schon im Durchschnitt 46 Jahre alt. In Estland sank das Durchschnittsalter der Kreditnehmer leicht von 37 auf 36 Jahre.

Durchschnittsalter – Januar 2021
Durchschnittsalter – Januar 2021

Einkommen

Nach einem Rückgang von 32 % im Vormonat stieg das Einkommen der estnischen Kreditnehmer im Januar wieder deutlich an: Ihr Durchschnittseinkommen belief sich auf 2.896 € und machte damit einen Sprung von 88,5 % nach oben im Vergleich zum Vormonat. Das Einkommen der finnischen Kreditnehmer fiel dagegen um 17,5 % auf 3.155 €.

Durchschnittliches Nettoeinkommen – Januar 2021
Durchschnittliches Nettoeinkommen – Januar 2021

Ausbildung

Der Trend beim Ausbildungsstatus von finnischen und estnischen Kreditnehmern blieb im Januar gleich. Finnische Kreditnehmer hatten oft eine Berufsschulausbildung (41,8 %), gefolgt von einer Hochschulausbildung (36,9 %). Dagegen hatten estnische Kreditnehmer am ehesten eine höhere Schulbildung (40,1 %), gefolgt von einer Berufsschulausbildung (25,3 %). Dies entspricht den Zahlen der Vormonate.

Ausbildung – Januar 2021
Ausbildung – Januar 2021

Beschäftigungsdauer

Ähnlich wie bei den Zahlen zum Ausbildungsstatus gab es auch bei der Beschäftigungsdauer keine nennenswerte Veränderung im Vergleich zum Dezember: 36,1 % der Bondora-Kreditnehmer waren bis zu 5 Jahre beschäftigt, gefolgt von 32,3 % der Kreditnehmer, die mehr als 5 Jahre beschäftigt waren. Der kleinste Anteil der Kreditnehmer ist im Ruhestand, denn nur 85 Kreditnehmer insgesamt haben diesen Beschäftigungsstatus.

Beschäftigungsdauer – Januar 2021
Beschäftigungsdauer – Januar 2021

Wohnstatus

Im Januar waren mehr finnische Kreditnehmer Eigenheimbesitzer als im Dezember: 63,5 % besaßen ein Haus, im Vergleich zu 62,7 % im Vormonat. Auch die Mehrheit der estnischen Kreditnehmer nennt ein Haus ihr Eigen, aber weniger als im Dezember: Im Januar waren es 42,3 %, was einen Rückgang um 1,5 % bedeutet.

Wohnstatus – Januar 2021
Wohnstatus – Januar 2021

Verifizierungsstatus

Erneut konnten alle finnischen Kreditnehmer (203) von Bondora verifiziert werden. Die Quote der verifizierten estnischen Kreditnehmer blieb im Januar mit 97,0 % im Vergleich zu 97,4 % im Dezember auf dem Niveau des Vormonats.

Verifizierungsstatus – Januar 2021
Verifizierungsstatus – Januar 2021

Trend bei Kreditvergaben bleibt gleich, wobei Finnland zulegt

Die meisten Zahlen rund um Bondora-Kreditvergaben blieben im Vergleich zu Ende 2020 konstant: Die Statistiken zu Beschäftigung, Wohnstatus, Kreditlaufzeiten und Ausbildung zeigten ein ähnliches Niveau. Obwohl die Summe der Kreditvergaben insgesamt zurückging, konnte bei den finnischen Kreditvergaben ein enormes Wachstum von 181,0 % im Vergleich zum Vormonat verzeichnet werden. Das ist ein sehr positives Zeichen für die Kreditvergaben aus diesem Land im aktuellen Jahr.

Erfahren Sie hier mehr über die verschiedenen Anlagemöglichkeiten, die Bondora Ihnen bietet.