Wege zu einem bewussteren Konsum

Finanztipps

Die meisten haben viel zu viele Dinge, die sie nicht wirklich verwenden, und verschulden sich noch, um noch mehr zu kaufen. So viel, dass ein Service mit der Bezeichnung „Airbnb for clutter“ in Europa immer beliebter wird. Menschen mieten Räume in anderen Häusern, um ihre Sachen einzulagern. Erstaunlich, oder?

Es gibt weitere erstaunliche Statistiken: Die Branche für Mietlager generiert bereits mehr als 40 Milliarden Dollar pro Jahr in den USA. Die Durchschnittsfrau in den USA besitzt mehr als 100 Kleidungsstücke. Wo wir auch hinschauen, die Zahlen sind erstaunlich. Aber warum kaufen wir so viel Unnützes?

Einkaufen ist verlockend.
Einkaufen ist verlockend.

Warum kaufen wir so viele Dinge?

Das Verständnis, warum wir Dinge kaufen, ist entscheidend, die Gewohnheiten zu kontrollieren und weniger zu kaufen. Auf diese Weise gewinnt man mehr Zeit und vermeidet unnötige Ausgaben.

Selbst wenn wir nicht mehr Dinge benötigen, macht uns ein Kauf scheinbar glücklich oder gibt uns mehr Sicherheit. Eine in Psychological Science veröffentlichte Studie zeigte, dass Leute glücklicher waren, wenn sie Geld für Dinge ausgaben, die ihrer Persönlichkeit entsprechen. Wir kaufen auch, um andere zu beeindrucken und uns glücklich zu fühlen. Das Konzept der „Einzelhandelstherapie“ wurde untersucht und hat sich als zutreffend herausgestellt.

Und unsere heutige Zeit hilft uns dabei auch nicht wirklich weiter. In einer Umgebung, in der Werbung allgegenwärtig ist, sieht eine Durchschnittsperson schätzungsweise zwischen 6.000 und 10.000 Anzeigen pro Tag. Außerdem ist das Online-Marketing heutzutage viel zielgerichteter, und die Plattformen haben viele ausgeklügelte Wege entwickelt, mit denen Werbetreibende Sie erreichen können, da sie Ihre Interessen kennen.

Werbung, wohin man schaut.
Werbung, wohin man schaut.

Um nicht noch mehr zu kaufen, sollten Sie über das Obige nachdenken und verstehen, warum Sie mehr kaufen, als Sie benötigen. Ist es, um sich besser zu fühlen, andere zu beeindrucken oder ist es nur eine schlechte Angewohnheit?

Wohin geht das Geld?

Es lohnt sich auch zu bestimmen, wo genau Ihre unnötigen Ausgaben liegen. In diesem Blog erwähnen wir oft, wie wichtig es ist, die monatlichen Ausgaben zu dokumentieren, zumindest für eine gewisse Zeit, damit Sie Ihren Geldfluss besser überblicken können. So können Sie deutlich sehen, in welchen Bereichen Sie Ihr Geld ausgeben:

  • Legen Sie Wert auf den neuesten Trend und kaufen Sie unzählige neue Klamotten jeden Monat? Ist Ihr Schrank voller Sachen, die Sie schon seit einem Jahr nicht mehr angezogen haben? Erstens, vielleicht könnten Sie einige davon an Kleiderkammern oder ähnliche Einrichtungen spenden. Zweitens, informieren Sie sich über den enormen Einfluss der Textilindustrie auf die Umwelt. Drittens, kaufen Sie nur noch neue Kleidungsstücke, wenn Sie sie wirklich benötigen.
  • Kaufen Sie zu viele Lebensmittel ein? Wie wäre es, online und nicht im Laden einzukaufen? So ist es einfacher zu kontrollieren, was man kauft. Bei Einkäufen im Laden sollte man einen Korb statt eines Einkaufswagens nehmen, da weniger Artikel hineinpassen. Und man sollte nicht hungrig einkaufen gehen, da man in dieser Situation häufig unkluge Entscheidungen trifft und zu viel einkauft.
  • Kaufen Sie aus Langeweile heraus? Durchsuchen Sie stundenlang Online-Stores, bis Sie etwas Neues und Tolles entdeckt haben? Gewöhnen Sie sich an, nur auf Seiten zu stöbern, wenn Sie wirklich etwas brauchen, nicht, um etwas Neues zu entdecken. Eine andere Möglichkeit ist es, einen Artikel in den Einkaufswagen zu legen, auf Ihrem Telefon den Alarm für 30 Tage einzustellen und dann abzuwarten. Wenn Sie nach einem Monat diesen Artikel immer noch gern haben möchten oder benötigen, dann können Sie ihn auch mit gutem Gewissen kaufen. Aber wahrscheinlich haben Sie den Artikel bis dahin längst vergessen.

Sie erhalten viele Vorteile, wenn Sie weniger kaufen und besitzen. Der neue Trend Minimalismus steht für diese Art von Verbraucherverhalten.

Minimalismus wird immer beliebter.
Minimalismus wird immer beliebter.

Die Vorteile von weniger Kaufen

Neben der Geld- und Zeiteinsparung leben Sie ruhiger, wenn Sie weniger kaufen und weniger besitzen. Denken Sie daran, dass alles, was Sie besitzen, gepflegt, aufbewahrt, gereinigt und eingepackt werden muss, wenn Sie umziehen. Sie möchten bestimmt nicht Airbnb nutzen, um Ihre Sachen einzulagern, oder?

Einige Fachleute haben hervorgehoben, dass Entrümpeln enorme psychologische Vorteile bringt, da Sie Ihren Geist beruhigen sowie Stress und Angst reduzieren. Ihre Wohnung wird wahrscheinlich aufgeräumter sein, Sie müssen sich um weniger Dinge kümmern, Sie schonen die Umwelt und können obendrein Geld sparen. Klingt das nicht wie ein tolles Schnäppchen? Nun… vielleicht sollten wir Wörter wie Schnäppchen vermeiden, zumindest in diesem Artikel 😅

Im Endeffekt sollten einem die Dinge, die man besitzt, gefallen, sie wertschätzen und pflegen. Kaufen Sie weniger und nur dann, wenn Sie wirklich etwas brauchen, nicht nur aus lauter Gewohnheit. So fühlen Sie sich weniger gezwungen, immer mehr zu kaufen, und die Dinge werden länger halten.