Neues im Januar: Mindestlohn in Estland und der Status von Gibraltar

Markt und Preisgestaltung

Rendite bei Bondora waren leicht niedriger im Vergleich zum Vormonat. Rendite für 2019 liegen immer noch deutlich über ihrem Ziel, und auch die Rendite für 2018 liegen stabil auf einem höheren Niveau als erwartet.

Wie immer werden die Performance-Diagramme nach Ländern und Anzahl der Kreditvergaben im jeweiligen Zeitraum aufgeschlüsselt, wobei Orange <50 loans, Blue 51-200, and White >200 repräsentiert.

Jährliche Performance

Die jährliche Rendite im Jahr 2019 lag bei 25,1 %, wobei Finnland die höchste Rendite von 29,3 % aufweist. Im Vergleich zum Vormonat entwickelte sich die Rendite in Spanien mit einem Plus von 0,1 % auf 28,2 % am besten.

Port Performance yearly Feb 2019 - Bondora

Vierteljährliche Performance

In diesem Monat gab es die ersten gemeldeten Rendite für das 3. Quartal 2019, die bei 22,5 % lagen im Vergleich zu einer Zielquote von 14,0 %. Unterdessen waren die Rendite im 2. Quartal desselben Jahres um weniger als 2 % auf 28,0 % gesunken.

Port Performance quarterly Jan 2020 - Bondora

Finnland

A-, AA- und B-bewertete finnische Kredite wurden im 3. Quartal 2019 nicht vergeben, eine Änderung gegenüber den letzten neun Quartalen. Stattdessen wurden mehr C- und D-bewertete Kredite im Laufe des Quartals vergeben. Alle Rendite des 2. Quartals waren höher als ihre Zielraten, wobei sich F-bewertete Kredite mit einer Rendite von 26,6 % am besten entwickeln.

Port Performance FI Jan 2020 - Bondora

Estland

Die einzige Änderung bei der Vergabe estnischer Kredite im Januar war die geringere Vergabe F-bewerteter Kredite im Land. Alle Rendite des 2. und 1. Quartals 2019 blieben über ihren Zielraten. In Estland entwickeln sich D-, E- und F-bewertete Kredite immer noch besser als andere Kreditkategorien im Land.

Port Performance ET Jan 2020 - Bondora

Spanien

In Spanien gab es eine Änderung hin zu Krediten mit höherer Bewertung. In Spanien wurden zum ersten Mal seit sechs Quartalen wieder C-bewertete Kredite vergeben, während mehr D- und E-bewertete Kredite und weniger HR-bewertete Kredite vergeben wurden. Rendite für alle Kredite mit Ausnahme von C-bewerteten Krediten waren höher als ihre Ziele für das 3. Quartal, sodass die spanischen Rendite insgesamt auf 28,2 % gestiegen sind.

Port Performance ES Jan 2020

Wirtschaftsnachrichten

Finnland bringt seine Sozialpolitik weiter extrem voran. Die Regierung des Landes hat vor Kurzem ein Gesetz angekündigt, nach dem allen Eltern unabhängig vom Geschlecht die gleiche Elternzeitdauer gewährt werden soll. Dies werde dazu beitragen, die Geschlechtergleichstellung im Land zu fördern, so die Regierung. Mit den vorgeschlagenen Änderungen würden jedem Elternteil 6,6 Monate zustehen, wobei schwangere Frauen einen zusätzlichen Monat erhalten würden.

Der Mindestlohn in Estland ist einer der niedrigsten in der EU. Das Land nimmt Platz 8 bei den niedrigsten Mindestlöhnen in der EU mit 584 € pro Monat ein, sodass estnische Haushalte weniger Kaufkraft haben als die meisten ihrer Nachbarn in der EU. In Bezug auf die geopolitische Situation besteht nach Angaben des estnischen Geheimdiensts zwar nur eine geringe Gefahr eines russischen Angriffs des Landes, aber baltische Länder könnten von russischen Militäraktionen bedroht sein. Dies würde Russland einen Schritt näher an Estland bringen, das Russland immer noch als seine größte globale Sicherheitsbedrohung betrachtet.

Spanien hofft, dass beim Austritt Großbritanniens aus der EU der Status von Gibraltar erneut überprüft wird. Gibraltar ist für Spanien ein Streitpunkt. Laut einem Bericht der UN 2016 ist das Gebiet nicht autonom, sondern wird von Großbritannien verwaltet. Die spanische Außenministerin Arancha González freut sich nun über die Aussicht, dass Gibraltar unter die spanische Gerichtsbarkeit gebracht wird. „Wir haben die unglaubliche Möglichkeit, eine Reihe von Angelegenheiten zu korrigieren, die wir in den letzten 300 Jahren nicht korrigieren konnten“, meinte sie. „Letztendlich muss jede getroffene Vereinbarung für alle Beteiligen funktionieren. Das ist die einzige rote Linie in der Realität.“ Die Briten werden Gibraltar jedoch nicht so leicht aufgeben. Einige meinten sogar, Spanien sei regelrecht besessen von Gibraltar, sodass dringendere Probleme außen vor bleiben.

*Wie bei jeder Investition ist Ihr Kapital gefährdet und die Anlagen sind nicht garantiert. Die Rendite beträgt bis zu 6,75 % p. a. Bevor Sie sich für eine Investition entscheiden, lesen Sie bitte unsere Risikoerklärung oder wenden Sie sich gegebenenfalls an einen Finanzberater.