Was ist die Fintech-Revolution und warum sollten Sie sich dafür interessieren?

Vielleicht haben Sie schon einmal den Begriff „Fintech“ im Zusammenhang mit der Beschreibung eines Unternehmens gehört. In den letzten zehn Jahren sind neue Start-ups für Finanztechnologie entstanden, die innovative und alternative Lösungen für Kunden auf der ganzen Welt anbieten. Viele dieser Fintechs entstanden erst nach der globalen Finanzkrise von 2008, als die globalen Banken bloßgestellt wurden. Einige empfanden dies als eine fantastische Gelegenheit, jenen Menschen Produkte und Services anzubieten, die das Vertrauen in ihre lokale Bank verloren hatten, und das zu Recht. Fintechs gaben den Menschen mehr Kontrolle und Transparenz denn je.

Bondora Fintech revolution

Seit 2008 hat sich die Fintech-Revolution beschleunigt und wir sehen immer spannendere Entwicklungen in einer Reihe von Dienstleistungen wie P2P-Krediten, globalen Bankkonten, Devisen, globalen Währungen, dem Zahlungsverkehr und Crowdfunding, um nur einige zu nennen. Falls Ihre Hausbank immer noch Ihr bester Freund ist, haben wir hier eine Liste von fünf Gründen für Sie zusammengestellt, die Ihre Meinung ändern könnten.

Technologie

Banken sind auf der Basis jahrzehntealter Systeme und Strukturen aufgebaut. Mit dieser Behauptung übertreiben wir keineswegs. Die Struktur einiger der größten Banken für Privatkunden in Ihrem Land entstand ursprünglich in den späten 80er und 90er Jahren. Die Technologie entwickelte sich nach dieser Anfangsphase schnell weiter und schreitet heute in noch viel schnellerem Tempo voran. Als Reaktion darauf reagierten die Banken mit der für sie kostengünstigsten Option und fügten ihren bestehenden Systemen weitere Schichten hinzu, anstatt das alte wegzuschmeißen und durch neue Technologie zu ersetzen. Im Wesentlichen bedeutet das, dass die Grundlagen ihrer Angebote noch heute mit der Systemarchitektur des vergangenen Jahrhunderts und den damit verbundenen Einschränkungen verwurzelt sind.

Vor diesem Hintergrund ist es für sie unmöglich, mit den neuesten technologischen Innovationen Schritt zu halten, geschweige denn, sie annähernd so schnell umzusetzen, wie Fintech. Dies führt zu einer langsameren und weniger komfortablen Erfahrung für Kunden.

finance technology

Kundennähe

Von den kleinen unabhängigen Firmen in Ihrer Stadt werden Sie normalerweise einen persönlicheren Service bekommen, weil diese sich mehr für Ihr Wohlergehen interessieren und Sie glücklich machen wollen. Genauso versuchen Fintechs von Grund auf einen Kundenstamm aufzubauen, um der Welt von ihrem einzigartigen Service zu erzählen. Es ist Oldschool-Service mit New-School-Technologie. Schließlich wird niemand seinen Freunden ein Unternehmen empfehlen, von dessen Service er nicht vollends begeistert ist.

Wie oft haben Sie eine Bank aufgrund einer außergewöhnlichen Erfahrung oder einer herzlichen Empfehlung eines Freundes ausgewählt? Wir gehen eher davon aus, dass der Grund für Ihre Entscheidung in einem Mangel an verfügbaren Optionen begründet ist.

Customer service

Anpassungsfähigkeit

Wir entwickeln uns blitzschnell. Wenn wir das Feedback von unseren Kunden erhalten, dass sie einen Aspekt unseres Produkts nicht mögen oder, dass wir ihre Erfahrung auf eine bestimmte Art und Weise verbessern können, handeln wir danach! Wir haben keine komplexe Unternehmensstruktur, durch die wir erst navigieren müssen, bevor wir etwas erledigt bekommen. Stattdessen strömen Toptalente aus der traditionellen Bankenindustrie in die Fintech-Szene, um in einer Umgebung zu arbeiten, die es ihnen erlaubt, ihre Branche nachhaltig zu verändern. Und das gelingt ihnen. Das sind die Menschen, die die Anpassungsfähigkeit der Fintechs möglich machen, da sie ihr Fachwissen einbringen können und auch die Freiheit haben, Verbesserungen schnell umzusetzen.

Adaptable

Innovativ

Für gewöhnlich ist die Arbeitsumgebung in Technologie- und alternativen Finanz-Start-ups ein offenes Büro. Das bedeutet, dass Entwickler, Kundenbetreuung, Marketing, Vertrieb, Datenwissenschaftler und Buchhalter nur wenige Schritte voneinander entfernt sitzen. Es gibt keine Kabinen oder schicke Büros für Einzelpersonen. Diese offene Umgebung ist ein Nährboden sowohl für den Austausch untereinander, also auch für Verbesserungen und die Umsetzung von Ideen aus allen Teilen des Geschäfts und nicht nur des Produktmanagement-Teams (wie es in Banken der Fall ist), welches nur selten mit wirklichen Kunden spricht.

innovation

Preiswerter

Üblicherweise haben Fintechs eine viel kleinere Belegschaft als Banken. Die Bürokratie in der Welt des Firmenkundengeschäfts der Banken führt dazu, dass viele interne Positionen für die Erfüllung einer externen Agenda geschaffen werden, die aber keinen wirklichen Nutzen für ihre Kunden haben. Dies hat zur Folge, dass Ressourcen an den falschen Stellen ausgegeben werden, die alternativ zur Verbesserung der Kundenerfahrung hätten beitragen können. Diese Bürokratie führt dazu, dass Aufgaben, die weder konkrete Daten hervorbringen, noch die Weiterentwicklung unterstützen, Vorrang vor eigentlich wichtigen Dingen bekommen.

Wir wollen nicht behaupten, dass dies auf alle Fintechs oder Banken zutrifft, aber es ist eine Verallgemeinerung, die die meisten bezeugen können.

Schreibe einen Kommentar